Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Hämmerling peilt Gold im Doppelvierer an
Sport Sportmix Hämmerling peilt Gold im Doppelvierer an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 07.09.2018
Frieda Hämmerling (re.) mit Marie-Cathérine Arnold (2.v.re.), Carlotta Nwajide (3.v.re.) und Franziska Kampmann (li.) nach dem Sieg im Doppelvierer beim Weltcup-Finale in Luzen. Quelle: hfr
Kiel/Plovdiv

Aufbauen auf die Vorerfolge – das ist das Ziel der DRV-Ruderer für die am Sonntag in Plovdiv (Bulgarien) beginnende Weltmeisterschaft. „Wir sind gekommen, um zu siegen“, erklärt die Kielerin Frieda Hämmerling (20) euphorisch. Zusammen mit Marie-Cathérine Arnold, Carlotta Nwajide und Franziska Kampmann peilt die Studentin, die sonst für die von der RG Germania Kiel startet, im Frauen-Doppelvierer nach den Gold-Erfolgen im World Cup II & III den nächsten Triumph an. „Natürlich ist es schwer, die Lage einzuschätzen, da wir ohne EM-Teilnahme antreten, trotzdem ist das Ziel klar: Die Goldmedaille mit nach Hause bringen.“

Am Sonntag rudert Hämmerling im Vorlauf

Am Mittwoch flog der DRV-Tross nach Sofia. Mit dem Bus ging es weiter nach Plovdiv. In den letzten Trainingseinheiten geht es um den Feinschliff für die bis zum 16. September dauernde WM. „Es läuft gut, wir sind total motiviert und haben ein echt tolles Teamgefühl“, sagt die von der Stiftung Kieler Sporthilfe geförderte Hämmerling. Am Sonntag geht sie im Vorlauf an den Start

Insgesamt 900 Sportler aus 62 Nationen haben für die Regatta gemeldet. Für den DRV sind 51 Athletinnen- und Athleten am Start. Nach einmal Gold und viermal Bronze im vergangenen Jahr bei der WM in Sarasota (Florida), glaubt Bundestrainer Ralf Holtmeyer an ein besseres Abschneiden: „Die Vorbereitung in den vergangenen Wochen ist bei allen Teams gut gelaufen. Wir haben auf jeden Fall ganz ordentliche Aussichten und sollten am Ende besser dastehen als in Sarasota im Vorjahr.“

Mit dem Sieg in Luzern sicherte sich Hämmerling das WM-Ticket

Hämmerling will dazu ihren Teil beitragen. „Für mich ist es die erste Chance auf eine A-WM Medaille, die will ich unbedingt nutzen“, sagt die Kielerin, die sich beim Weltcup-Finale in Luzern für die WM qualifiziert hatte.

Von Christopher Hahn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach ihrem schweren Trainingssturz ist die zweimalige Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel querschnittsgelähmt. Dies erklärte die 27-Jährige dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel"

07.09.2018

Der japanische Turn-Trainer Yuto Hayami soll seine Athletin Sae Miyakawa geschlagen haben. Die Turnerin besteht dennoch auf eine weitere Zusammenarbeit. Nicht das einzige Problem der Riege: Es kursieren auch noch Mobbing-Vorwürfe...

07.09.2018

Nach dem verlorenen Wimbledonfinale gegen Angelique Kerber bekommt Serena Williams bei den US Open die nächste Chance auf ihren 24. Grand-Slam-Titel. In das Endspiel zog erstmals auch eine Japanerin ein - die in den USA lebt und einen haitianischen Vater hat.

07.09.2018