Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Schalke-Coach schlägt Alarm: "Überheblich und arrogant"
Sport Sportmix Schalke-Coach schlägt Alarm: "Überheblich und arrogant"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 06.08.2013
Schalke-Trainer Jens Keller war mit dem Auftreten seiner Mannschaft nicht zufrieden. Quelle: Hendrik Schmidt
Karlsruhe

"Wir sind von Anfang an extrem überheblich und arrogant aufgetreten", kritisierte der 42-Jährige den leblosen Auftritt seines Teams beim 2:0 (1:0) in der ersten Runde gegen den starken Fünftligisten FC Nöttingen. "Vielleicht war es zur richtigen Zeit der richtige Schuss vor den Bug. Ich hoffe, dass es die Jungs verstanden haben."

Die in den ungewohnten türkisgrünen Ausweichtrikots angereisten Schalker boten vor 12 470 Zuschauern im Karlsruher Wildparkstadion eine blamable Vorstellung. Wenige Tage vor dem Bundesligaauftakt gegen den Hamburger SV konnte Königsblau von Glück reden, dass der krasse Außenseiter nicht seine Chancen vor allem in der Anfangsphase nutzen konnte. "Ein ganz großes Kompliment an den FC Nöttingen, der ein Riesenspiel gemacht hat", zollte Keller Respekt.

Für seine Mannschaft hatte er nur eine Standpauke übrig, wie Torwart Timo Hildebrand berichtete. "Ich hoffe, das war nur ein Ausrutscher", sagte der frühere Nationalkeeper. "Wir haben Glück gehabt, dass wir weitergekommen sind."

Mit einem schließlich von den Fans mit Pfiffen bedachten Minimalaufwand zog der Champions-League-Aspirant in die zweite Runde ein. Kaum etwas lief bei Schalke zusammen. Träges Offensivspiel, Missverständnisse in Mittelfeld und Abwehr - Keller muss Angst und Bange vor dem Bundesligastart geworden sein.

"Wir müssen keine Ausreden suchen. Wir haben individuell katastrophale Fehler gemacht", benannte Kapitän Benedikt Höwedes gewohnt deutlich die Defizite seines Teams. "Mit Sicherheit war das ein Warnschuss." Treffsicher erwiesen sich immerhin Klaas-Jan Huntelaar (30. Minute), dem es noch an der Abstimmung mit seinem neuen Nebenmann Adam Szalai fehlt, und Leon Goretzka (90.+3). "Nach dem 1:0 hätten wir sofort nachlegen müssen, dann wäre es sicherlich viel einfacher geworden", bemängelte der niederländische Torjäger, der nun schon zehn Pokaltreffer auf dem Konto hat.

In die Herzen der Fans spielte sich hingegen der FC Nöttingen. Frech und leidenschaftlich führte der Dorfverein das Schalker Millionen-Ensemble in einigen Phasen sogar vor. Der Biss der Nöttinger entnervte Julian Draxler sogar so sehr, dass er sich in den Schlussminuten zu einer vermeintlichen Tätlichkeit hinreißen ließ.

"Wir hatten teilweise Gänsehaut auf dem Platz", bekannte nach dem Fußball-Event Verteidiger Holger Fuchs, der einmal nur die Latte traf. "Der FC Nöttingen hat sich riesig präsentiert", sagte der mächtig stolze Trainer und frühere KSC-Profi Michael Wittwer. Das hätte sich Keller von seiner Elf auch gewünscht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der englische Fußball-Nationalspieler Wayne Rooney wird das Testspiel von Manchester United bei AIK Stockholm wegen einer Schulterverletzung verpassen. Der abwanderungswillige Stürmer ist nicht mit der Mannschaft nach Schweden gereist, weil er sich bei einem nicht öffentlichen Freundschaftsspiel gegen Betis Sevilla verletzte.

06.08.2013

Pep Guardiola erwies sich als äußerst charmanter Gast. Für den Präsidenten des Dorfvereins schrieb der spanische Startrainer zum Abschied noch schnell ein Autogramm, und für den Trainer des BSV Rehden hatte er neben einer Umarmung auch noch viele nette Worte parat.

06.08.2013

Die Liga greift durch im größten Doping-Skandal der Baseball-Geschichte. Superstar Alex Rodriguez von den New York Yankees ist mit der bislang härtesten Doping-Strafe von 211 Ligaspielen bis zum Ende der kommenden Saison gesperrt worden.

06.08.2013
Anzeige