3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Schumacher vor Monza: "Sehe alles durch roten Schleier"

Motorsport Schumacher vor Monza: "Sehe alles durch roten Schleier"

Michael Schumacher fährt mit ganz besonderen Emotionen zum Großen Preis von Italien. "Wenn ich an Monza denke, sehe ich alles sofort durch einen roten Schleier", sagte der siebenmalige Formel-1-Weltmeister aus Kerpen vor dem 13. Saisonlauf an diesem Wochenende.

Voriger Artikel
Button kritisiert "Gezwitscher" seines Teamkollegen
Nächster Artikel
Michael Ballack und Co. - Fußball-Promis ohne Vertrag

Denkt Michael Schumacher an Monza, werden Erinnerungen an Ferrari-Zeiten wach. Picture: Valdrin Xhemaj

Monza. "Dort schlägt das Rennherz Italiens, alles dort lebt und atmet Ferrari, und ich muss zwangsläufig an die guten Zeiten denken, die ich dort verbracht habe." Schumacher fuhr von 1996 bis 2006 für Ferrari, ehe er drei Jahre lang pausierte. Mit der Scuderia triumphierte der 91-malige Grand-Prix-Gewinner insgesamt fünfmal im Autodromo Nazionale di Monza. Zudem holte der Rekordchampion fünf seiner sieben WM-Titel mit den "Roten", weshalb er von den Ferraristi noch heute verehrt wird. "Es macht mich besonders glücklich, dass mich die Tifosi noch so warmherzig empfangen, und ich möchte mich bei ihnen dafür bedanken", sagte der jetzige Mercedes-Pilot.

Nach seinem siebten Platz bei seinem Jubiläumsrennen in Belgien hofft Schumacher auch auf ein erfolgreiches Abschneiden beim Europa-Finale. "Wir sind voll motiviert, in Monza eine gute Show zu liefern", sagte er. Nach Italien stehen noch sieben Übersee-Grand-Prix auf dem Kalender.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3