2 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Siegesserie hält: Achter gewinnt Sprintcup auf Binnenalster

Rudern Siegesserie hält: Achter gewinnt Sprintcup auf Binnenalster

Der Deutschland-Achter ist auch auf der Kurzdistanz das Maß aller Dinge. Beim Sprintrennen um den Alstercup in Hamburg setzte sich der Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele von London am Sonnabend gegen Australien durch.

Hamburg. Platz 3 ging an den Achter aus Großbritannien.

Das Paradeboot des Deutschen Ruderverbands mit dem Hamburger Eric Johannesen als Schlagmann lag schon nach den Zeitläufen über die 270-Meter-Distanz auf der Binnenalster vorn. Im Halbfinale gab es einen Sieg über Großbritannien, im Endlauf hatte Australien vor mehreren tausend Zuschauern keine Chance. Am kommenden Wochenende tritt der Deutschland-Achter, der auf der 2000-Meter-Distanz seit 36 Rennen ungeschlagen ist, beim zwölf Kilometer langen Kanalcup auf dem Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg an.

Der Alstercup war eingebettet in die Finalrennen der Ruderbundesliga. Dabei war es am Morgen zu einem Unfall gekommen, als zwei Achter mit einem Alsterdampfer, der auf der gesperrten Strecke fuhr, kollidierten. Menschen kamen aber nicht zu schaden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3