Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Den "Wikingern" hilft nur ein Sieg
Sport Sportmix Den "Wikingern" hilft nur ein Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 30.06.2018
Von Thomas Pfeiffer
Spannende Positionskämpfe wird es am Sonntag auf dem Holsteinring gegen, wenn der MSC Brokstedt den Tabellenführer MSC Wittstock empfängt. Quelle: Frank Peter
Brokstedt

Im „Dreikampf“ um die Teilnahme an den beiden DM-Finalrennen haben die Wittstocker zuletzt mit dem 48:38-Heimsieg über den amtierenden Champion AC Landshut einen entscheidenden Schritt getan. Die Brokstedter empfangen nun als Tabellenzweiter den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Brandenburg (Rennbeginn 14 Uhr).

Sollten die "Wikinger" siegen, könnten letztlich die im Saisonverlauf eingefahrenen Punkte über den Einzug in die Finalläufe entscheiden. Denn Rekordmeister Landshut, derzeit auf Rang drei, dürfte sein letztes Rennen am am 15. August gegen die DMV White Tigers aus Diedenbergen gewinnen. Dann hätten Wittstock, Brokstedt und Landshut jeweils sechs Matchpunkte auf dem Konto.

Fahrer sollen locker bleiben

Spannung ist im Spitzenduell am Sonntag also garantiert. „Wir gehen die ganze Sache konzentriert an, ohne jedoch die nötige Lockerheit zu verlieren“, sagt Brokstedts Teammanagerin Sabrina Harms. Das Rahmenprogramm sowie das Training vor dem Rennen beginnt bereits um 10 Uhr.

Kostenlose Parkplätze rund um das Stadion in der Brokstedter Dorfstraße stehen ausreichend zur Verfügung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach vier Jahren steht LeBron James vor einem Abschied von den Cleveland Cavaliers. Der vierfache MVP der NBA ließ eine Spieleroption für eine Vertragsverlängerung verfallen und wird damit Free Agent. 

29.06.2018

Wechsel in der Formel 1: Laut "Gazzetta dello Sport" fährt der bisherige Sauber-Pilot Charles Leclerc künftig für Ferrari und ersetzt den sympathischen Oldie Kimi Räikkönen.

29.06.2018

Am Montag beginnt in Wimbledon das dritte Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison. Angelique Kerber hat eine ehemalige Finalistin zugelost bekommen, Alexander Zverev trifft auf einen klaren Außenseiter.

29.06.2018