Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Vom Zweier in den Vierer?
Sport Sportmix Vom Zweier in den Vierer?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 08.02.2016
Von Gerhard Müller
Der größte Moment: Frieda Hämmerling (vorne, links) und Annemieke Schanze sind Junioren-Weltmeisterinnen. Quelle: Detlev Seyb DRV/hfr
Kiel

Nun ist sie bei der Kieler Wahl Dritte, kein Problem für die Ruderin von der RG Germania, die im vergangenen Jahr mit ihrer Partnerin aus Ratzeburg alles gewonnen hat: die deutsche Meisterschaft im Doppelzweier sowie die Junioren-Titel bei EM und WM. Ein Ruder-Hattrick, besser geht’s nicht. „So eine Saison macht einen schon ein bisschen stolz“, gibt sie zu.

 U19-Rennen sind Vergangenheit, nun beginnt ihr erstes Jahr bei den Frauen beziehungsweise der U23. Ein großer Umbruch. „Ich weiß nicht, wo ich stehe“, sagt die von der Stiftung Kieler Sporthilfe geförderte Ruderin, die in Hamburg im ersten Semester BWL studiert. Beim Ergometer-Test im Dezember in Dortmund fuhr sie zwar mit 7:03 Minuten für 2000 Meter Bestzeit. Im U23-Bereich war sie damit unter den besten Acht, doch zu den deutschen Top-Ruderinnen, die die Olympischen Spiele anpeilen, fehlt auch eine große Portion Erfahrung. „Rio, nein, das kommt noch zu früh“, gibt sie zu, aber auf die Frage, ob Tokio 2020 das Fernziel sei, antwortet sie ohne zu zögern: „Auf jeden Fall.“

 2016 wird folglich zum Übergangs- und Lernjahr. Die U23-WM Ende August in Rotterdam ist ihr großes Ziel. Ob wieder mit Annemieke Schanze ist ebenso offen wie mit welchem Boot. Das müssen erst die Qualifikationsrennen zeigen. Die schnellste Deutsche wird im Einer rudern, die beiden nächsten im Zweier. „Im Vierer zu sitzen“, sagt Frieda Hämmerling, „wäre wirklich klasse.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kurs auf Rio steht: Die deutschen Segler starten ins Olympiajahr, nach dem World Cup in Miami in der letzten Januarwoche geht es bei 49ern, 49erFX und Nacra17 ab Dienstag um WM-Medaillen. Die drei Kieler Teams gehen dabei unter ganz unterschiedlichen Vorzeichen in die Wettkampfwoche.

Niklas Schomburg 08.02.2016
Sportmix Sportler des Jahres 2015, Platz 2 - Das Kieler Handgelenk

Irgendwie drängt sich das Gefühl auf, dass Platz zwei bei der Wahl zum Kieler Sportler des Jahres für Rune Dahmke nur eine Zwischenstation auf dem Weg nach ganz oben ist. Kieler Jung, Publikumsliebling, dem 22-Jährigen fliegen beim THW Kiel die Herzen zu, seinen Vertrag hat er gerade erst bis 2020 verlängert.

Tamo Schwarz 11.11.2016
Sportmix Sportlerin des Jahres 2015, Platz 2 - Der Traum lebt weiter

Nirgendwo ist der innerdeutsche Kampf um eine Olympiateilnahme so hart und eng wie bei den 49erFX-Seglerinnen. Vier Top-Teams kämpfen noch um das eine Ticket – darunter auch die Kieler Zwillingsschwestern Jule und Lotta Görge.

Niklas Schomburg 08.02.2016