Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Standard-Gegentoren Strafen: S04-Profis sollen zahlen
Sport Sportmix Standard-Gegentoren Strafen: S04-Profis sollen zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 07.08.2013
Kassiert Torwart Timo Hildebrand ein Gegentor nach einer Standardsituation, dann muss das Team Strafe zahlen. Quelle: Patrick Seege
Gelsenkirchen

Der Verein bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Sport-Bild". Ist das Team allerdings selbst nach Ecken, Freistößen oder Elfmetern erfolgreich, würde der Club einen Betrag in die Mannschaftskasse zahlen. Die Verhandlungen über diese Regelung sind nach Vereinsangaben jedoch noch nicht abgeschlossen.

Der Vorschlag stamme vom Trainerteam um Chefcoach Jens Keller. "Es geht in erster Linie nicht um das Geld, sondern um die Konzentration. Dass sich die Spieler immer wieder ins Gewissen rufen, sich bei ruhenden Bällen zu konzentrieren. Ebenso ist es wichtig, Gegentore durch Standards möglichst zu vermeiden", sagte der Schalker Manager Horst Heldt dem Magazin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Jubiläums-Sause zum 50. Geburtstag eröffnet die Bundesliga-Konkurrenz die Titeljagd auf die Triple- Bayern mit einer bangen Frage. Zumindest Joachim Löw rechnet zum Auftakt der WM-Saison nicht mit einer erneuten Alleinherrschaft: "Ich sehe in der Bundesliga zwei Mannschaften, die vom Niveau über allen anderen stehen.

07.08.2013

Für Franck Ribéry ist die mögliche Wahl zum Fußballer des Jahres in Europa auch eine Auszeichnung für den gesamten FC Bayern. "Das macht mich stolz, ich bin so glücklich - für mich, die ganze Mannschaft, den ganzen Verein", sagte der Franzose auf der Homepage des FCB.

07.08.2013

Tommy Haas' Töchterchen Valentina feiert im November ihren dritten Geburtstag - und ihr Papa will so lange aufschlagen, bis die Kleine ihm auf der Tribüne bewusst zujubeln kann.

07.08.2013
Anzeige