Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Suchsdorf holt den Hallen-Titel
Sport Sportmix Suchsdorf holt den Hallen-Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 05.03.2018
Von Alexander Holzapfel
Dominik Bartels legte mit seinem Sieg im Auftaktmatch den Grundstein zum Erfolg. Quelle: sp

 „Diese Meisterschaft kommt für uns relativ unerwartet. Als die Saison im Januar losging, haben wir nicht unbedingt an den Titel geglaubt“, sagte SSV-Teamkapitän Christoph Schrabisch. Dass es am Ende vor 200 Kieler Fans in der brechend vollen Suchsdorfer Tennishalle zum Triumph reichte, hatte auch damit zu tun, dass das Momentum auf Seiten der Gastgeber war. „Es hat am Ende an ein oder zwei Punkten gelegen. Wir hatten auch das nötige Glück, das man eben braucht“, sagte Schrabisch.

Dominik Bartels bewies Nervenstärke im ersten Match

Bereits im ersten Einzel bewies Dominik Bartels gegen Tillmann Erdbories seine Nervenstärke und setzte sich mit 11:9 im Match-Tie-Break durch. Esben Olesen bot ebenfalls eine starke Partie, musste sich dann aber doch gegen den mehrfachen Norddeutschen Meister Stefan Seifert im dritten Satz geschlagen geben.

Da die beiden weiteren Einzel jeweils an eine Mannschaft gingen, brachten die Doppel die Entscheidung. Ein Unentschieden wäre für den SSV zu wenig gewesen, und so hielt der SSV-Anhang den Atem an, als Bartels und Andreas Bjerrehus zwei Matchbälle der Oldenburger abwehrten. „Da hat ihnen zweimal ein Punkt zur Meisterschaft gefehlt. Dominik hatte in den Szenen wieder Nerven wie Drahtseile“, sagte Schrabisch, der mit dem restlichen Team schließlich nach einem 14:12 im Match-Tie-Break den Sieg im ersten Doppel bejubelte.

Barth/Olesen mit konzentrierter Leistung im letzten Spiel

Im letzten Spiel lieferten Florian Barth und Olesen eine konzentrierte Leistung ab. Beim Stand von 7:6 und 4:4 gelang den Kielern mit Hilfe eines Netzrollers das entscheidende Break. Als das SSV-Duo im abschließenden Aufschlagspiel den Sieg unter Dach und Fach brachte, kannte der Jubel in der Halle keine Grenzen mehr. „Der Zusammenhalt und unsere Stärke in den Doppeln waren die Grundlagen für diese Meisterschaft“, bilanzierte Schrabisch, dessen Team in der ganzen Saison sechs von acht Doppeln gewinnen konnte und den Sonntagabend gemeinsam mit den feiernden Fans in vollen Zügen genoss.

Ergebnisse: Bartels – Erdbories 6:2, 2:6, 11:9; Barth – König 6:2, 6:2, Olesen – Seifert 7:6, 1:6, 3:10; Bjerrehus – de Goede 6:7, 2:6; Bartels/Bjerrehus – Dornbusch/Seifert 6:4, 3:6, 14:12; Barth/Olesen – König/de Goede 7:6, 6:4.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sportmix Medien: 45 Millionen Euro Ablöse - FC Bayern heiß auf 17-jährigen Sessegnon

Ryan Sessegnon ist erst 17 Jahre alt, gehört aber schon zur Stammformation des englischen Zweitligisten FC Fulham. Inzwischen soll auch der FC Bayern München heiß auf den Außenverteidiger sein.                         

05.03.2018

Das britische Radsportteam Sky hatte sich immer für einen "sauberen Sport" ohne Doping stark gemacht. Gegen dieses Prinzip soll Bradley Wiggins bei seinem Tour-Sieg 2012 verstoßen haben. Das geht aus einem Londoner Parlamentsbericht hervor. Wiggins weist die Vorwürfe zurück.

05.03.2018

Routinier Phil Mickelson hat nach fast fünf Jahren wieder ein Golf-Turnier gewonnen. Der 47-jährige US-Amerikaner setzte sich bei der World Golf Championships in Mexiko-Stadt im Stechen am ersten Extraloch gegen seinen Landsmann Justin Thomas durch.

05.03.2018
Anzeige