Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Vettel goes Pop - Champion mischt in Musik-Video mit
Sport Sportmix Vettel goes Pop - Champion mischt in Musik-Video mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 30.08.2012
Sebastian Vettel hatte auch im Musikvideo von Melanie Fiona einen starken Auftritt. Quelle: Jens Büttner

a. Dann steht der 25 Jahre alte Heppenheimer in einer Lagerhalle in New Jersey mit schwarzer Lederjacke auch noch höchstpersönlich am Mischpult. Zum Schluss macht sich Vettel im Nobelwagen eines Red-Bull-Sponsors driftend auf den Weg in die Abendsonne über New York.

"Man bekommt nicht so oft die Möglichkeit, von einem Formel-1-Weltmeister gefahren zu werden", meinte Sängerin Fiona. "Als sich die Gelegenheit ergeben hat, hab ich gesagt: Ja, bitte!"

Vettel spiele einen "modernen James Dean", heißt es in der Mitteilung zu dessen schauspielerischem Auftritt beim Song "Watch me work". "Es war großartig, in dem Musikvideo mitzuspielen und sicherlich war es auch etwas ganz anderes als das, was ich sonst mache", sagte Vettel.

Vor dem Großen Preis von China hatte der Red-Bull-Pilot allerdings auch schon mal in einem Kung-Fu-Steifen mitgewirkt. An diesem Wochenende geht er im belgischen Spa-Francorchamps aber seiner eigentlichen Berufung nach: Beim Start in den zweiten Saisonabschnitt der Formel 1 will der Champion auf der Strecke den Takt vorgeben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Chancen für eine Rückkehr von Rafael van der Vaart zum Hamburger SV schätzt dessen Vorsitzender als gering ein. "Ich würde im Moment sagen, die Chancen für einen Abschluss liegen bei 30 zu 70 Prozent", sagte Carl-Edgar Jarchow dem "Hamburger Abendblatt" (Donnerstag).

30.08.2012

Noch hält Trainer Holger Stanislawski schützend die Hand über seine Profis. "Ich werde jetzt nicht kommen und mit der Streitaxt draufhauen", erklärte der Coach des Bundesliga-Absteigers 1. FC Köln nach dem schlechtesten Saisonstart der Vereinsgeschichte in der 2. Fußball-Bundesliga.

30.08.2012

Der erste Sieg seit seiner Formel-1-Rückkehr würde die Vertragsverhandlungen von Mercedes mit Michael Schumacher nicht maßgeblich beeinflussen."Siege kann man nie genug haben, aber es geht hier um beste Perspektiven und nicht um den besten Einzelerfolg", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa.

30.08.2012
Anzeige