2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wechsel von Sahin zum FC Liverpool perfekt

Fußball Wechsel von Sahin zum FC Liverpool perfekt

Die Hängepartie um Nuri Sahin ist beendet. Wie der englische Fußball-Erstligist FC Liverpool auf seiner Internetseite mitteilte, wurde der 23-Jährige für eine Saison vom spanischen Spitzenclub Real Madrid ausgeliehen.

Voriger Artikel
Kagawa und van Persie treffen für ManUnited
Nächster Artikel
Canes peilen den Nordtitel an

Nuri Sahin hat das Trikot von Real Madrid gegen das vom FC Liverpool getauscht.

Quelle: Zipi

Liverpool. Der 32-fache türkische Nationalspieler erhält nach der bestandenen medizinischen Prüfung bei den "Reds" das Trikot mit der Nummer vier. Sahin ist der erste türkische Profi im Liverpool-Trikot. Weitere Angaben zu den Vertragsmodalitäten - etwa, ob der 18-fache englische Champion eine Kaufoption erhält - wurden nicht mitgeteilt. Sahin war auch beim FC Arsenal im Gespräch gewesen.

"Es fühlt sich großartig an. Ich bin froh, hier zu sein und ich freue mich, für Liverpool zu spielen", sagte der frühere Regisseur von Bundesligist Borussia Dortmund.

Real-Trainer José Mourinho habe ihm vorgeschwärmt. "Er hat mir erzählt, dass der englische Fußball für einen Profi ein Genuss ist", sagte Sahin. Real-Profi Xabi Alonso, der früher selbst für Liverpool gespielt hat, habe ihm sogar zum Wechsel geraten. "Er liebt immer noch den Liverpooler Fußball", meinte der frühere BVB-Profi.

"Sahin war fantastisch in Dortmund und hat dort in sehr jungen Jahren viel erreicht", hatte der neue "Reds"-Trainer Brendan Rodgers bereits am Freitag zu dem sich abzeichnenden Deal gesagt. "Deshalb durfte er zu Real Madrid wechseln, wo es verletzungsbedingt für ihn nicht gut lief. Dennoch ist er immer noch ein wundervoller Spieler, technisch und taktisch, und wir hoffen, dass das Extra-Stück Qualität der Gruppe wirklich helfen wird", sagte der Nordire Rodgers.

Der 32-fache türkische Nationalspieler Sahin war erst in der vergangenen Spielzeit vom BVB nach Madrid gewechselt und hatte dort einen Sechsjahresvertrag unterzeichnet. Im Mittelfeld kam er nach einer Verletzung aber nicht an Xabi Alonso und Sami Khedira vorbei. Real-Coach Mourinho, der ein gutes Verhältnis zum früheren Chelsea-Jugend- und Amateur-Trainer Rodgers pflegt, hatte Sahin einen Wechsel für eine Saison nahegelegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Sportmix 2/3