Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Wimbledonsieger Murray und Bartoli mit Siegen
Sport Sportmix Wimbledonsieger Murray und Bartoli mit Siegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 08.08.2013
Andy Murray hatte nach seinem Erfolg in Wimbledon eine Pause eingelegt. Quelle: Kerim Okten
Montreal/Toronto

n. Bartoli, die im Wimbledon-Finale die Deutsche Sabine Lisicki besiegt und zuletzt wegen einer Oberschenkelverletzung pausiert hatte, setzte sich beim WTA-Turnier in Toronto gegen die amerikanische Qualifikantin Lauren Davis locker mit 6:0, 6:3 durch.

Die deutschen Akteure konnten sich bei den Turnieren in Kanada nicht in Szene setzen. Der gebürtige Hamburger Tommy Haas hatte in seinem Zweitrundenspiel gegen den Australier Matinko Matosevic wegen einer Schulterverletzung beim Stand von 0:5 aufgegeben. Bei den Frauen scheiterte nach Angelique Kerber (Kiel) auch Mona Barthel in der zweiten Runde. Die 23-Jährige aus Neumünster verlor am Mittwoch bei der mit 2,369 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung gegen die US-Amerikanerin Sloane Stephens mit 3:6, 6:4, 3:6.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Österreichs Fußball-Meister Austria Wien hat die Playoffspiele zum Einzug in die Champions League erreicht. In Unterzahl erreichten die Wiener im Qualifikationsrückspiel ein 0:0 beim isländischen Titelträger FH Hafnarfjördur und kamen nach dem 1:0-Hinspielsieg eine Runde weiter.

07.08.2013

Tennisprofi Tommy Haas hat dem kräftezehrenden Programm der letzten Wochen Tribut zollen müssen. Der 35-jährige gebürtige Hamburger gab in seinem Zweitrundenspiel beim ATP-Turnier in Montreal gegen Matinko Matosevic wegen Problemen mit der Schulter auf.

07.08.2013

Heftig lädiert, aber restlos glücklich: Florett-Ass Carolin Golubytskyi holte sich WM-Silber mit blutiger Nase. Die EM-Dritte steckte in der Syma-Halle von Budapest selbst die härtesten Attacken der wenig zimperlichen Fecht-Konkurrenz weg und belohnte sich mit Mut, Durchhaltevermögen und Kaltschnäuzigkeit mit Platz zwei - der größte Einzelerfolg ihrer Laufbahn.

07.08.2013
Anzeige