14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
THW Kiel
Gegen Leipzig

THW Kiel ohne Steffen Weinhold

Foto: Steffen Weinhold (links) beim Match gegen Skopje. 

Die Handballer des THW Kiel müssen am Donnerstag im Bundesliga-Auswärtsspiel beim SC DHfK Leipzig auf Steffen Weinhold verzichten. Der Rückraumspieler ist verletzt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Match gegen Vardar Skopje

THW Kiel verliert in letzter Minute

Foto: Steffen Weinhold (Mitte) wird von Jorge Maqueda gehalten. Rechts: Daniil Shishkarev

Der Weg für den THW Kiel ins Halbfinale der Handball-Champions-League ist ein steiniger. Am Sonntagabend unterlagen die Zebras im Viertelfinal-Hinspiel Vardar Skopje mit 28:29 (12:14).

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball-Champions-League

THW Kiel empfängt Champion Skopje

Foto: Der größte Triumph in der Vereinsgeschichte: Im Juni 2017 konnten Joan Cañellas (Mitte) und seine Kollegen vom HC Vardar Skopje in Köln die begehrte Trophäe in der Handball-Champions-League in die Höhe stemmen. Vardar hatte Paris Saint-Germain mit 24:23 bezwungen.

In Kiel habe man, sagt Joan Cañellas, „selten Spaß“. Er muss es wissen. Der spanische Europameister war von 2014 bis 2016 ein Zebra, spielt jetzt für den Top-Klub Vardar Skopje. Am Sonntag (17 Uhr) empfängt der THW Kiel im Viertelfinal-Hinspiel der Handball-Champions-League den Titelverteidiger.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Heimsieg

THW Kiel schlägt die Füchse Berlin 25:20

Foto: Domagoj Duvnjak vom THW Kiel im Freudentaumel.

Der THW Kiel klettert in der Handball-Bundesliga auf Platz fünf, macht durch ein 25:20 (15:8) am Donnerstagabend gegen die Füchse Berlin weiter Boden im Kampf um einen europäischen Startplatz gut. Der Erfolg gegen den Tabellendritten gerät zwischenzeitlich zu einer Demonstration Kieler Stärke.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball-Bundesliga

Zebras auf Fuchsjagd

Foto: Im Hinspiel gab es nach hartem Kampf ein 25:25-Unentschieden. In dieser Szene begrub Patrick Wiencek (THW) Mitspieler Steffen Weinhold (links) und den gemeinsamen Nationalmannschaftskollegen Steffen Fäth unter sich.

Nicht alles, aber vieles spricht am Donnerstag (19 Uhr) in der Handball-Bundesliga für den THW Kiel. Die Statistik zum Beispiel. 18-mal traten die Füchse Berlin an der Förde an, 17-mal setzte es in der Sparkassen-Arena eine Niederlage, nur 1981 stand ein mickriges 16:16-Unentschieden zu Buche.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
THW-Gegner Füchse Berlin

"Zacke" zieht die Fäden

Foto: "Im Rückraum gibt es mehr auf die Mütze": Füchse-Aushilfsspielmacher Mattias Zachrisson im Duell mit den Magdeburgern Mads Christian (li.) und Robert Weber.

Dem THW Kiel steht in der Handball-Bundesliga das erste Spiel der „Wochen der Wahrheit“ ins Haus. Gegen die Füchse Berlin müssen die Zebras am Donnerstag (19 Uhr) gewinnen, um die Chance auf Europa zu wahren. Doch mit dem Tabellendritten kommt ein echter Brocken in die ausverkaufte Arena.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Nach 25:21 bei den Eulen

Gute Laune trotz verkorkstem Ende

Foto: Gesprächsbedarf gab es nach der Partie in Ludwigshafen auf Kieler Seite wegen der verkorksten Schlussphase: Die Zebras Christian Dissinger (v.li.), Miha Zarabec und Andreas Wolff.

Gute Laune auf beiden Seiten, dazu strahlender Sonnenschein in der Rheinpfalz: Nach der Partie in der Handball-Bundesliga zwischen Eulen Ludwigshafen und THW Kiel strichen die Kieler die positiven Aspekte des 25:21-Erfolgs heraus. Doch es mischten sich kleine Wölkchen in die sonnigen Gemüter.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
25:21 bei den Eulen

Zebras gewinnen in Ludwigshafen

Foto: Patrick Wiencek konnte sich gegen zwei Eulen durchsetzen.

Der THW Kiel hat seine Bundesliga-Pflichtaufgabe souverän gelöst und beim Tabellenletzten Eulen Ludwigshafen einen 25:21 (15:7)-Sieg eingefahren. Grundstein für den Erfolg war eine vor allem in der ersten Halbzeit bärenstarke THW-Defensive. In den Schlussminuten brachen die Zebras aber völlig ein.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige