Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Sprenger wird Assistent von Filip Jicha
Sport THW Kiel Sprenger wird Assistent von Filip Jicha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 19.02.2019
Von Tamo Schwarz
Vergangenheit und Zukunft des THW Kiel, von links: Viktor Szilagyi (Sportlicher Leiter), Christian Sprenger (künftiger Co-Trainer), Filip Jicha (künftiger Cheftrainer). Quelle: THW Kiel
Kiel

Damit kehrt der 35-jährige Sprenger - derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des THW - auf die Bank der Profis zurück. Bereits in der Saison 2017/2018 hatte der ehemalige Rechtsaußen als Co-Trainer von Alfred Gislason fungiert.

Ist Christian Sprenger als Co-Trainer beim THW Kiel die richtige Wahl?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Ist Christian Sprenger als Co-Trainer beim THW Kiel die richtige Wahl?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Szilagy: Jicha und Sprenger verkörpern den THW Kiel

Die Verantwortlichen des Bundesliga-Zweiten zeigten sich am Dienstag zufrieden, eine weitere Weiche für die Zukunft nach Alfred Gislason gestellt zu haben. "Beide verkörpern durch ihre gemeinsame Geschichte den THW Kiel, beide haben eine ähnliche Vorstellung von dem Handball, den sie spielen lassen wollen. Das Duo Jicha/Sprenger an der Seitenlinie ist eine ideale Kombination für unsere Zukunft", sagte Viktor Szilagyi, Sportlicher Leiter des THW.

Am 1. Juli beerbt Filip Jicha den Isländer Gislason auf dem Stuhl des Cheftrainers. Nach elf Jahren endet dann die Ära Gislason, in der Sprenger zwischen 2009 und 2017 fünf Meistertitel, vier Pokalsiege und zweimal den Gewinn der Champions League gefeiert hatte. "Ich kenne ,Sprengi' schon sehr lange", so Jicha. "Ich weiß, wie er handballerisch tickt, welche Mentalität er besitzt und wie viel seiner Energie er an eine Mannschaft weitergeben kann. Er war als Spieler ein fleißiger Arbeiter, der immer direkt und zielführend argumentiert hat. Und das macht er auch als Trainer."

Sprenger ausschließlich Co-Trainer

Sprenger zeigte sich am Dienstag voller Vorfreude: "Filip und ich haben nicht zuletzt aufgrund unserer vielen gemeinsamen Erlebnisse eine große Vertrauensbasis. Wir ziehen an einem Strang und ergänzen uns großartig. Wir treten an, um mit dem THW Kiel Erfolg zu haben. Das steht für uns beide an oberster Stelle." Seine Aufgaben als Jugendkoordinator sowie Trainer der Zweiten Mannschaft (U23) und A-Jugend wird Sprenger nach der Saison niederlegen und ausschließlich als Assistenztrainer der Profis tätig sein.

Christian Sprenger kam 2009 vom SC Magdeburg, für den er insgesamt elf Jahre in der Jugend und in der Bundesliga spielte, zum THW Kiel. Für die deutsche Nationalmannschaft war Sprenger bis zu seinem Rücktritt im März 2012 in 86 Einsätzen 185-mal erfolgreich. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere im Jahr 2017 wurde der heute 35-Jährige als Jugendkoordinator Bindeglied zwischen dem Nachwuchs-Leistungshandball und der Profi-Mannschaft des THW Kiel. Zusätzlich zu seiner Aufgabe als Co-Trainer von Alfred Gislason betreute er in der Saison 2017/2018 bereits die U23, seit dieser Spielzeit auch das A-Jugend-Bundesligateam des Rekordmeisters als verantwortlicher Trainer.

Mehr zum THW Kiel lesen Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
THW Kiel Sechs Punkte Rückstand - War's das mit der Meisterschaft?

Sechs Minuspunkte Rückstand auf den Spitzenreiter, eine gerissene Siegesserie, Probleme im Angriff – einen Tag nach der 25:28-Niederlage gegen den SC Magdeburg herrscht Katerstimmung bei den Handballern des THW Kiel. Den Traum von der Meisterschaft wollen sie aber noch nicht aufgeben.

Merle Schaack 18.02.2019

Herber Rückschlag für die Handballer des THW Kiel. Am Sonntag unterlagen sie im Liga-Spitzenspiel dem SC Magdeburg mit 25:28 (13:14) und verspielten damit wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

Merle Schaack 17.02.2019

Hier sehen Sie Bilder vom Spiel THW Kiel gegen SC Magdeburg.

17.02.2019