Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Pekeler dementiert Wechsel-Gerüchte
Sport THW Kiel Pekeler dementiert Wechsel-Gerüchte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 10.10.2018
Von Merle Schaack
THW-Kreisläufer Hendrik Pekeler kritisiert die Belastung in der Handball-Bundesliga. Er äußert Verständnis dafür, dass manche Top-Spieler ins Ausland wechseln. Quelle: dpa
Kiel

Auf Nachfrage von KN-online dementiert der THW-Kreisläufer, der vor der Saison von den Rhein-Neckar Löwen nach Kiel gewechselt war und einen Vertrag bis 2021 hat, diese Aussage. "Das habe ich so nicht gesagt." Er habe lediglich Verständnis für die Spieler geäußert, die aus der hohen Belastung in Liga und Champions League die Konsequenz ziehen, ins Ausland zu wechseln. "Aber für mich ist das kein Thema."

In den K.o.-Spielen fehlt die Kraft

Die Handball-Bundesliga sei in der Breite nach wie vor die stärkste Liga der Welt. "Aber in der Spitze nicht mehr", so der 27-Jährige. "Jetzt, zu Beginn der Saison, sind unsere Spitzen-Teams in der Lage, jeden Gegner zu schlagen. Aber nicht mehr im März oder April, wenn es in die K.o.-Spiele in der Champions League geht. Dann fehlt die Kraft."

Sollten Handballer längere Regenerationszeiten bekommen?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Sollten Handballer längere Regenerationszeiten bekommen?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
THW Kiel Handball-Bundesliga - Wundertüte Wetzlar

Gäbe es die HSG Wetzlar nicht, der THW Kiel hätte am Ende der vergangenen Saison Dritter in der Handball-Bundesliga sein können. Zwei Niederlagen kassierten die Zebras gegen die Hessen, die so etwas wie die Star-Fabrik der Liga sind. Am Donnerstag (19 Uhr) steht die nächste Begegnung bevor.

Merle Schaack 10.10.2018

Christian Dissinger und der THW Kiel gehen ab sofort getrennte Wege. Dies teilte der THW Kiel am Montagmorgen mit. Der 26-jährige Rückraumspieler und der Handball-Rekordmeister einigten sich auf die Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrages.

08.10.2018

Rückraumspieler Christian Dissinger wird den THW Kiel schon im Herbst verlassen. Nach unseren Informationen haben sich der 26-Jährige und der Handball-Rekordmeister auf die Auflösung seines bis zum 30. Juni 2020 laufenden Vertrages geeinigt.

Tamo Schwarz 08.10.2018