Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Pavel Horak wechselt zum THW Kiel
Sport THW Kiel Pavel Horak wechselt zum THW Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 09.04.2019
Von Tamo Schwarz
Ab Sommer ein Zebra: Pavel Horak. Quelle: imago/Tilo Wiedensohler
Kiel

Der 1,98 Meter große, 102 Kilogramm schwere Rückraum-Rechtshänder und Abwehr-Koloss soll dem frisch gebackenen Pokalsieger nicht nur in erster Linie in der Defensive helfen, sondern auch auf der halblinken Rückraumseite in der Offensive für Entlastung sorgen. „Pavel ist die Verstärkung, die wir gesucht haben“, sagte Viktor Szilagyi, Sportlicher Leiter des THW Kiel, am Dienstag. „Unsere Mannschaft kann von seiner Erfahrung profitieren. Ein weiteres Plus: Pavel kennt die Liga, spricht die Sprache und wird daher keine lange Eingewöhnungszeit benötigen.“

In der Bundesliga erzielte Horak 828 Tore in 225 Spielen

2006 war Zweitligist Ahlener SG für ein Jahr Horaks erste Station in Deutschland. Danach führte der Weg des 118-maligen Nationalspielers (336 Tore) über Frisch Auf Göppingen (2007-2013) und die Füchse Berlin (2013-2015) zum HC Erlangen (2015-2017). In neun Jahren Bundesliga erzielte Horak in 225 Spielen 828 Tore, gewann mit Frisch Auf zweimal den EHF-Cup (2011, 2012) und mit den Füchsen einmal den EHF-Cup (2015) und einmal den DHB-Pokal (2014). 2017 zog es den Tschechen vom HC Erlangen zum weißrussischen Champions-League-Teilnehmer HC Meshkov Brest.

Horak: "Für mich erfüllt sich ein Traum."

Der 36-jährige Routinier freut sich auf die Rückkehr in die „stärkste Liga der Welt“: „Für mich erfüllt sich im Sommer ein Traum. Ich habe nicht mehr damit gerechnet, irgendwann einmal das THW-Trikot zu tragen und als Kieler in die Sparkassen-Arena einlaufen zu dürfen. Dass es jetzt so kommen wird, macht mich unglaublich stolz. Ich werde hart arbeiten, um die in mich gesetzten Erwartungen zu erfüllen.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Pokalsieger des THW Kiel hatten kaum Zeit zu feiern. Schon wenige Stunden nach dem Erfolg über Magdeburg ging es zum Empfang für die deutsche Nationalmannschaft bei Bundeskanzlerin Angela Merkel - dort wurden sie bereits zum Meister erklärt.

08.04.2019

Die Handballer des THW Kiel haben zum elften Mal den DHB-Pokal gewonnen. Der Rekordsieger setzte sich im Finale am Sonntag in Hamburg gegen den Bundesligarivalen SC Magdeburg souverän mit 28:24 (14:13) durch.

07.04.2019

Der THW Kiel sicherte sich am Sonntag zum elften Mal den DHB-Pokal. Für Trainer Alfred Gislason ist der Triumph besonders berührend: „Mir ist es unglaublich wichtig, diesen Titel gewonnen zu haben. Das macht mich sehr stolz.“ Gleichzeitig stimmt ihn der Sieg aber auch traurig.

Merle Schaack 07.04.2019