Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Serdarusic kommt nach Kiel
Sport THW Kiel Serdarusic kommt nach Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.08.2013
Von Wolf Paarmann
Kommt zurück an seine alte Wirkungsstätte: Ex-THW-Trainer Noka Serdarusic. Quelle: pae
Kiel

„Es war mein Wunsch, dass meine beiden Kieler Trainer dabei sind“, sagte Ahlm gegenüber KN-online, der mittlerweile in den Aufsichtsrat aufgerückt ist. „Ich freue mich, dass so viele meiner ehemaligen Kollegen kommen werden. Und besonders glücklich bin ich darüber, dass Noka zugesagt hat.“ Serdarusic, mit dem Anfang der 90er der Höhenflug der Zebras begann, bestätigte, dass er rund um den Ahlm-Abschied einige Tage in Kiel verbringe werde. Serdarusic, der im Sommer 2008 beim THW entlassen wurde, wird die Weltauswahl trainieren, die Ahlm zusammenstellte.

Eine Ansammlung von Hochkarätern, die bis auf Max Wislander alle mit ihm in einer Mannschaft gestanden haben. So hat auch Nikola Karabatic, inzwischen FC Barcelona, sein Kommen zugesagt. Der Franzose reist direkt zu dem Spiel an und am sehr frühen Morgen danach gleich wieder weiter. Reisestrapazen nehmen unter anderem auch Demetrio Lozano (Spanien), Roman Pungartnik (Slowenien) und Börge Lund (Norwegen) auf sich. Mit der Stena-Fähre kommen die Schweden Stefan Lövgren, Staffan Olsson, Max Wislander, Johan Petersson, Pelle Linders, Peter Gentzel und Henrik Lundström. Ab 18.30 Uhr spielt die aktuelle THW-Mannschaft gegen den dänischen Meister Aalborg Handbold, dessen Trainer Nikolaj Jacobsen ebenfalls in der Mannschaft „3-13“ von Ahlm stehen wird.

Ab 20.15 Uhr spielt das Team von Alfred Gislason gegen die Ahlm-Auswahl, in der unter anderem auch Kim Andersson, Viktor Szilagyi, Piotr Przybecki und „Pitti“ Petersen stehen werden. Als Torhüter hat neben Weltmeister Henning Fritz auch noch Mattias Andersson zugesagt, der eigentlich zeitgleich mit der SG Flensburg-Handewitt um den Jakob-Cement-Cup spielt. Trainer Ljubomir Vranjes gab dem Ex-Zebra für diesen besonderen Abend aber frei. Wer dabei sein will: Es gibt noch 200 Stehplatztickets.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige