Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Zum Testspiel in den Sachsenwald
Sport THW Kiel Zum Testspiel in den Sachsenwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 30.07.2013
Von Wolf Paarmann
Der THW Kiel bestreitet im Sachsenwald ein Testspiel gegen TuS Aumühle-Wohltorf. Quelle: hfr
Aumühle

„Wir stehen dem HSV zwar sehr nah“, sagt Bernhard Lübbers, der für die 335 Handballer im Verein zuständige Abteilungsleiter. „Aber wir freuen uns auch sehr auf die Zebras. Das sind wirklich tolle Jungs.“

 Mit dem Hamburg-Ligisten verbindet den THW Kiel auch eine gemeinsame Vergangenheit in der Nachwuchsarbeit. So startet die A-Jugend des Double-Siegers beim hochkarätig besetzten Sachsenwald-Cup (16. bis 18. August) des TuS, an dem 34 Mannschaften teilnehmen, darunter die Talente von sechs Bundesligisten.

 „Kiel in Aumühle, das ist grandios“, freut sich auch Trainer Michael Bosch, der in der Vorbereitung seine Spieler damit motiviert, dass sie sich durch Fleiß einen Einsatz gegen die Zebras verdienen können. Obwohl der 47-Jährige in Hamburg lebt, schlägt sein Herz für den Rekordmeister. „Mir imponiert die Art und Weise, in der die Kieler den modernen Handball weiterentwickeln.“ Für die Studenten in seinem Kader beginnt die Begegnung mit den Stars mit Handarbeit ohne Ball. „Wir sind ein Dorfverein, da müssen die Jüngeren anfassen, um die Halle entsprechend herzurichten“, sagt Bosch.

 Die Heinrich-Willers-Sporthalle wird mit rund 400 Zuschauern ausverkauft sein, die Einnahmen (rund 4500 Euro) will der Verein der „Aktion Kleiner Prinz“ spenden, die sich um die Kinder kümmert, die unter der jüngsten Flutkatastrophe an der Elbe gelitten haben. Ob er darüber nachgedacht hätte, dieses Geld auch in den eigenen Verein zu investieren? „Nein“, sagt Lübbers. „Sicher wäre das auch für uns eine schöne Summe gewesen. Aber wenn alle an sich denken, wird keinem geholfen.“ Für den TuS sei der THW-Besuch auch ohne bleibende Euros eine „tolle Sache“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige