Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Holdorf-Schust plant die Reisen des THW
Sport THW Kiel Holdorf-Schust plant die Reisen des THW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 18.12.2018
Von Merle Schaack
Sabine Holdorf-Schust plant die internationalen Reisen für den THW Kiel. Im EHF-Cup geht es diese Saison nach Spanien, Dänemark und Polen. Quelle: Sonja Paar
Kiel

Seit fast 20 Jahren plant die Geschäftsstellenleiterin die internationalen Reisen des THW. „Es ist jedes Mal wieder eine Herausforderung ein Hotel mit ausreichend Platz, guter Lage und dem richtigen Preis zu finden“, sagt die 64-Jährige, die selbst gerne reist und organisiert – perfekte Voraussetzungen für diesen Job. Denn 23 Mann, darunter 16 Spieler, müssen nicht nur rechtzeitig von A nach B kommen, sondern brauchen vor Ort auch eine Trainingshalle, einen Videoraum – und ganz viel zu essen.

Flexible Küche ist ein Muss

„Das Essen spielt eine wichtige Rolle“, sagt Holdorf-Schust. Fünfeinhalb bis sechs Stunden vor dem Anpfiff brauchen alle Spieler eine reichhaltige Mahlzeit. Dazu muss das Hotel der Wahl über eine eigene Küche und je nach Anwurfzeit auch ausreichend Flexibilität verfügen.

Denn wenn die Zebras am Nachmittag spielen, gibt es Spaghetti und Puten-Steak schon zum Frühstück, um die Energiespeicher aufzufüllen. „Beeindruckend, welche Mengen die Jungs essen können, aber auch müssen“, sagt Holdorf-Schust.

90 Kilogramm Übergepäck

Die Essensmengen sind nicht die einzige Herausforderung der THW-Reisegruppe. Auch Gepäck haben die Kieler zuhauf. Regelmäßig müssen 90 Kilogramm Übergepäck in großen Rollkisten mit in den Flieger: Trikots, Massagebänke, Verbandsmaterial.

Auf dem Rückweg wiegen die vollgeschwitzten Trikots bis zu 12 Kilogramm mehr. Deshalb muss – je nach Fluglinie – nachverhandelt werden. Das übernimmt Sabine Holdorf-Schust oft selbst. Wenn die Zebras am Wochenende international reisen, kommt sie deshalb gerne mit.

Die größte Herausforderung für Holdorf-Schust liegt noch nicht lange zurück. Im November vergangenen Jahres führte ihr Champions-League-Spielplan sie ins weißrussische Brest. Dort wurde aber eine Woche vor Abflug der Flughafen für den gecharterten Flieger wegen Bauarbeiten gesperrt und stürzte die THW-Reiseplanungen ins Chaos.

Erste Flüge sind gebucht

Weniger kompliziert wird es in dieser EHF-Cup-Saison. Denn die Wege nach Granollers und Odense, wo GOG Gudme sein Heimspiel austragen wird, sind unspektakulär. Einzige Herausforderung in diesem Jahr: Weil der Weg nach Kiel zwischen dem Bundesliga-Auswärtsspiel gegen Göppingen (7. Februar) und Barcelona (10. Februar) nicht lohnt, haben die Zebras zwei Tage Aufenthalt. Da gilt es, ein Hotel am Stadtrand Barcelonas zu finden, das den Bedürfnissen des THW genügt und einen Lagerkoller in der Kleinstadt Granollers verhindert.

Die 240 Kilometer ins dänische Odense (3. März) geht es per Bus. Nur die Reise nach Pulawy in Polen ist noch nicht geplant – dazu fehlt noch der Termin und Ort für die Begegnung. Klar ist nur: Sabine Holdorf-Schust wird einen Weg finden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Torwart Andreas Wolff vom deutschen Rekordmeister THW Kiel geht als Nummer eins der deutschen Handball-Nationalmannschaft in die Heim-Weltmeisterschaft. Das gab Bundestrainer Christian Prokop in einem am Sonntag ausgestrahlten ZDF-Interview bekannt.

16.12.2018
THW Kiel Handball-Test gegen Polen - Entwarnung bei Steffen Weinhold

Der Schreck war groß, als Steffen Weinhold im Testspiel der deutschen Handballer gegen Polen in der ersten Halbzeit vom Feld humpelte. Der Kieler war mit dem rechten Fuß umgeknickt, als ihm ein Gegenspieler darauf fiel. In der Halbzeitpause gab Mannschaftsarzt Kurt Steuer aber bereits Entwarnung.

Merle Schaack 12.12.2018

Der WM-Countdown geht in die heiße Phase, die Handball-Nationalmannschaft testet am Mittwoch (19 Uhr) in Rostock gegen Polen. Mit dabei: vier Zebras vom Rekordmeister THW Kiel. Nicht im erweiterten Kader: Rune Dahmke.

Tamo Schwarz 12.12.2018