Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
THW Kiel Wiencek bleibt bis 2023 ein Zebra
Sport THW Kiel Wiencek bleibt bis 2023 ein Zebra
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 04.09.2018
Von Tamo Schwarz
Die Kieler Nummer 17: Patrick Wiencek bleibt bis 2023 beim THW Kiel. Quelle: Sascha Klahn
Anzeige
Kiel

Heißt das also „für immer Schwarz-Weiß“ für den 29-jährigen Zwei-Meter-Riesen? „Sportlich möchte ich für keinen anderen Verein der Welt lieber spielen als für den THW Kiel – und das hoffentlich sogar bis zu meinem Karriereende“, sagte Wiencek am Dienstag vor der Bundesliga-Heimspielpremiere gegen den TBV Lemgo Lippe.

Mit der Nationalmannschaft gewann Wiencek 2016 Olympia-Bronze

2012 kam der gebürtige Duisburger nach Stationen in Düsseldorf, beim Bergischen HC, TuSEM Essen und VfL Gummersbach an die Förde. Wegzudenken ist Wiencek mittlerweile aus dem Kader von Trainer Alfred Gislason nicht mehr, entwickelte sich in Kiel zum Weltklasse-Kreisläufer und -Abwehrspieler, erarbeitete sich den Chefposten auch in der Nationalmannschaft, mit der er 2016 in Rio de Janeiro Olympia-Bronze gewann.

„Patrick hat sich in Kiel enorm entwickelt. Er ist einer, der immer vorangeht und mit seinen herausragenden Leistungen, seinem Fleiß und seiner bodenständigen Art längst zu einer Identifikationsfigur für den THW Kiel geworden ist. Wir sind froh, dass er sich für den gemeinsamen Weg mit uns entschieden hat“, sagte Viktor Szilagyi, Sportlicher Leiter des THW Kiel. In der Vorsaison sei sogar „kein Handballer besser gewesen als Patrick“, schwärmte Alfred Gislason zuletzt von seinem verlässlichen „Spieler der Saison“, der in der Spielzeit 2017/2018 aus dem Feld mit 189 Toren so treffsicher war wie keiner seiner Mitspieler.

"Kiel ist für mich und meine Familie zur Heimat geworden"

Insbesondere in den vergangenen Jahren, in denen der Däne René Toft Hansen immer wieder verletzungsbedingt ausfiel, erarbeitete sich Wiencek die Aura des „Unkaputtbaren“. Kein Wunder also, dass sich der Vater der kleinen Lotta (3) und des kleinen Paul (7 Monate) einen Platz in der THW-Hall-of-Fame unter dem Dach der Sparkassen-Arena redlich verdient hat. 2023 jedenfalls wären alle Bedingungen erfüllt: Dann hätte der Nationalspieler nicht nur die 100-Länderspiele-Marke längst erreicht (aktuell 118 Länderspiele/269 Tore), sondern wäre stolze elf Jahre in Kiel.

Schon jetzt blickt der Mann mit der Nummer 17 beim THW auf 289 Spiele und 669 Tore, gewann an der Förde drei Meisterschaften und zweimal den DHB-Pokal. „Als ich 2012 nach Kiel kam, war es mein Traum, lange für diesen einzigartigen Klub spielen zu dürfen“, so Wiencek. „Es gibt nichts Schöneres, als seinen Traum jeden Tag leben zu können. Kiel ist für mich und meine Familie längst zur Heimat geworden. Deshalb freue ich mich, dass der Verein solch ein Vertrauen in mich setzt.“

Hier sehen Sie Bilder aus der THW-Karriere von Kreisläufer Patrick Wiencek.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
THW Kiel Heimpremiere am Dienstag - Zebras empfangen TBV Lemgo Lippe

Keine Pause im Super-September: Am Sonntag nach dem 26:19 bei den Eulen Ludwigshafen ging es für die Profis des THW Kiel von Frankfurt am Main aus zurück in die Heimat. Am Dienstag (19 Uhr) wartet die nächste Aufgabe in der Handball-Bundesliga: Heimspielauftakt gegen den TBV Lemgo Lippe.

Tamo Schwarz 03.09.2018

Geglückter Start in die neue Saison der Handball-Bundesliga: Der THW Kiel hat sich am Sonntagmittag bei den Eulen Ludwigshafen mit 26:19 (13:11) durchgesetzt, dabei aber nicht mit Ruhm bekleckert. Lukas Nilsson und Niclas Ekberg trafen jeweils sechsmal.

Tamo Schwarz 02.09.2018

Jetzt wird’s ernst: Am Sonntag (13.30 Uhr) startet der THW Kiel mit einwöchiger Verspätung bei den Eulen Ludwigshafen in die Saison in der Handball-Bundesliga. „Ich bin froh, dass es losgeht“, sagt THW-Trainer Alfred Gislason.

Tamo Schwarz 02.09.2018
Anzeige