Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
VfR Neumünster im Lottopokal-Achtelfinale
Foto: Große Freude beim VfR nach dem Pokalsieg in Flensburg.

Der VfR Neumünster hat die erste Hürde genommen. Im Lottopokal-Achtelfinale siegte der Fußball-Regionalligist vor 150 Zuschauern nach torloser erster Halbzeit bei Flensburg 08 mit 2:1.

Foto: VfR-Angreifer Christopher Kramer macht sich lang.

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Klar, dass Flensburg 08 sich in der Außenseiterrolle pudelwohl fühlt. Der SH-Ligist möchte am Sonnabend (15 Uhr, Stadion Arndtstraße) dem auf dem Papier favorisierten Regionalligisten VfR Neumünster im Lottopokal-Achtelfinale ein Bein stellen

Foto: Emanuel Bento (re.) und Ole Springer (m.), hier zusammen mit dem Vorsitzenden Detlef Klusemann, streifen sich künftig das Trikot des VfR Neumünster über.

Trainer Uwe Erkenbrecher bastelt weiter an der an der Zukunft des VfR Neumünster. Dazu dreht sich das Personalkarussell des Fußball-Regionalligisten und bietet noch reichlich freie Plätze. Zwei Spieler sind schon aufgesprungen.

Foto: Die VfR-Akteure Bodo Bönigk, Yannik Jakubowski, Christian Rave, Amando Aust (v.l.) freuen sich über das 1:1 bei Eintracht Braunschweig II und den Klassenerhalt aus eigener Kraft.

Der VfR Neumünster bleibt Fußball-Regionalligist. Das 1:1 bei Eintracht Braunschweig II rettete den Veilchen Platz 15 aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Es gab dabei Bierduschen.

VfR unterliegt Wilhelmshaven
Foto: VfR-Kapitän Finn-Lasse Thomas, der nach der Saison zum VfB Lübeck zurückkehrt, hat aus der zweiten Reihe abgezogen.

Achte Heimniederlage für den VfR Neumünster: Der SV Wilhelmshaven hielt mit einem 2:0-Erfolg den Restfunken Hoffnung am Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga am Glimmen.

Foto: Fehlt dem VfR Neumünster aufgrund der fünften Gelben Karte: Abwehrspieler Gentian Durak.

Am Sonntag (15 Uhr) hebt sich ein letztes Mal der Vorhang für den VfR Neumünster zu einem Heimspiel. Gegen den Zwangsabsteiger SV Wilhelmshaven sollen die Restzweifel am Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga beseitigt werden.

Regionalliga-Platz so gut wie sicher
Foto: Gerade hatte Christopher Kramer das 2:1 für den VfR Neumünster erzielt. Ausgleichstorschütze Yannik Jakubowski (m.) und Felix Schlagelambers jagen ihren Mitspieler.

Der VfR Neumünster bleibt in der Fußball-Regionalliga. Die sportlich-theoretischen Restzweifel nach dem 2:1-Sieg der Veilchen beim Landesrivalen SV Eichede liegen unter der Ein-Prozent-Marke.

Foto: Ermir Zekjiri (re.) zieht eine Flanke vor seinem Mitspieler Bodo Bönigk vors Tor.

Endspurt in der Fußball-Regionalliga Nord: Der VfR Neumünster ist am Sonntag (14 Uhr) bei Schlusslicht SV Eichede zu Gast. Trainer Uwe Erkenbrecher will sich in Sachen Klassenverbleib nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

1 2 3 4 ... 20
Anzeige

Sportmeldungen

Termine

Termine rund um Kiel

Musik, Theater, Ausstellungen - unser Terminkalender enthält die wichtigsten Veranstaltungen aus Schleswig-Holstein und jede Menge Freizeittipps.


Top