3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 03.03.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 03.03.2016

Am Donnerstag beginnt der 42. Kieler Umschlag, Ministerpräsident Torsten Albig und Minister Reinhard Meyer besuchen ein Flüchtlingsprojekt der Handwerkskammer in Flensburg und in Rendsburg startet um 14 Uhr der Jahreskongress des Philologenverbandes. Weitere Themen und Veranstaltungen aus der Region finden Sie in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 02.03.2016
Nächster Artikel
Blick in den 04.03.2016

Am Donnerstag ist von 16 bis 23 Uhr wieder eine „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ in der Universitätsbibliothek (UB) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).

Quelle: Frank Peter

4. Polizeirevier unter anderer Rufnummer erreichbar

Aufgrund von Arbeiten an der Telefonanlage des 4. Polizeireviers in der Werfstraße 217 sind die Beamten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Zeitraum zwischen 01:30 Uhr bis voraussichtlich 05:30 Uhr telefonisch nicht unter der bekannten Rufnummer 0431-1601410 erreichbar. Als Ausweichrufnummer gilt für diesen Zeitraum die Tel. 0160-90537878. In dringenden Fällen sollte der Notruf 110 gewählt werden.

Neuer „Bufdi“ aus Moshi Rural

Der Kinder- und Jugendbauernhof Mettenhof erhält Unterstützung von einem neuen "Bufdi". Insgesamt neun junge Menschen aus Ostafrika engagieren sich derzeit in Schleswig-Holstein im Bundesfreiwilligendienst (BFD). Der 19-jährige Solomon Njau aus Kiels Partner-Landkreis Moshi Rural in Tansania wird Donnerstag von Stadtpräsident Hans-Werner Tovar begrüßt und beginnt dann seine Arbeit auf dem Hof.

„Raumschiffstart“ in der Stadtteilbücherei Gaarden

Die Stadtteilbücherei Gaarden im Vinetazentrum, Elisabethstraße 64, ist zu einem fantasievollen Universum geworden. Die Künstlerin Katharina Kierzek hat, zum Teil unterstützt von Schulklassen, die Veranstaltungsecke im Kinder- und Jugendbereich der Bücherei mit ihren Comicfiguren und Zeichnungen ganz neu gestaltet. Die „spacige“ Ecke für Nachwuchsleser ist fertig zum Abheben: Das Raumschiff startet am Donnerstag, 15 bis 16 Uhr, mit einer fantasiereichen Einweihung in die Umlaufbahn.

Vortrag zum "Schicksal der Erde"

Das Strandbistro/Restaurant Bruno und das Kulturforum Strande präsentiert in seiner neuen Vortagsreihe "Abendschoppen mit Hochkarätern" im Strandbistro Bruno einen interessanten Abend mit dem  Physiker Reinhold Müller-Mellin zum Thema "Das Schicksal der Erde - Hitzetod oder Erstarrung in Eiseskälte?". Die NASA ehrte den Schilkseer Physiker als ersten Kieler Wissenschaftler zum Instrumentenmanager am Ephin, einem Warngerät, das die Teilchenstrahlung misst und im kritischen Fall das automatische Abschalten der hochsensiblen Röntgenkameras herbeiführt. Beginn ist um 19:00 Uhr im Strandbistro Bruno, Strandstraße 28.

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Am Donnerstag ist von 16 bis 23 Uhr wieder eine „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ in der Universitätsbibliothek (UB) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Studierende aller Fächer und Semester erhalten Rat und Hilfe, um ihre wissenschaftlichen Arbeiten zu erstellen. In zahlreichen Workshops und Kurzvorträgen können sich Studierende umfassend über das Thema „wissenschaftliche Hausarbeit“ informieren. Auf dem Stundenplan stehen unter anderem wichtige Datenbanken zur Literaturrecherche, das richtige Zitieren und der angemessene Schreibstil sowie Tipps zur Präsentation. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

42. Kieler Umschlag

Der 42. Kieler Umschlag von Donnerstag bis Sonntag erinnert an Kiels historische Wurzeln als Gewerbe- und Handelsstadt. Los geht es am Donnerstag um 17 Uhr, wenn Stadtpräsident Hans-Werner Tovar Asmus Bremer und dessen Frau Katharina im Warleberger Hof weckt. Anschließend wird der Umschlag um 17.15 Uhr auf dem Alten Markt offiziell eröffnet, traditionell die „Büx“ von Asmus Bremer an der Nikolaikirche gehisst und um 18 Uhr das erste Fass Umschlagbier der Kieler Brauerei angestochen.

Tunnel unter der neuen Schwentinebrücke gesperrt

Der Tunnel zwischen der neuen Schwentinebrücke im Verlauf des Ostrings (B 502) und dem Heikendorfer Weg in Neumühlen-Dietrichsdorf wird am Donnerstag überprüft. Aufgrund der Arbeiten ist der Tunnel an diesem Tag zwischen 9 und 16 Uhr für den Verkehr voll gesperrt. Von der B 502 kommende Autos und LKW erreichen den Heikendorfer Weg in dieser Zeit über die Kreuzung Ostring/Schönkirchener Straße hinter der Brücke. Vom Heikendorfer Weg aus kann über eine Rampe direkt auf die Brücke gefahren werden. Fußgänger und Radfahrer sind nicht beeinträchtigt.

„Der kleine Häwelmann“

Das Theodor-Storm-Märchen „Der kleine Häwelmann“ um das ungeduldige Kind, das nicht schlafen will, erlebt seit 167 Jahren immer mal wieder eine Neuauflage. Die nächste erscheint im Malenter Verlag Vitolibro: Verleger Vito von Eichborn und Pastor Ulrich Gradert stellen das Buch am Donnerstag um 18 Uhr in der Lutherkirche in Kleinmeinsdorf mit einer Lesung und Klaviermusik vor. Gradert, aufgewachsen auf einem Ostholsteiner Bauernhof, ist im Plattdeutschen zu Hause, wie er in zahllosen plattdeutschen Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen beweist. „Ich will mit der plattdeutschen Sprache einen Weg in die Herzen der Menschen finden“, so Gradert.

Vortrag zum Weltende

„Das Ende der Welt steht fest“ heißt der Vortrag, den der Physiker Reinhold Müller-Mellin Donnerstag in Strande hält. Wer mehr wissen will, ist um 19 Uhr in Brunos Strandbistro willkommen.

Zukunft Klinikum Nordfriesland

In Nordfriesland stehen die Krankenhaus-Standorte Husum, Niebüll und Tönning auf dem Prüfstand. Landrat Dieter Harrsen will dazu am Donnerstag (11.00 Uhr) ein Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO präsentieren. Darin wird es neben den betriebswirtschaftlichen Auswirkungen auch auf mögliche Folgen für die stationäre Krankenhausversorgung in der Region sowie um Auswirkungen auf den Rettungsdienst gehen, die sich aus Schließungen oder Teilschließungen ergeben. Die Einschätzungen der Experten wird Grundlage für die erforderlichen Beschlüsse des Kreistages sein. Die Politiker wollen auf ihrer Sitzung am 23. März über die zukünftige Struktur des kreiseigenen Klinikums entscheiden.

Besuch von Flüchtlingsprojekt

Ministerpräsident Torsten Albig informiert sich am Donnerstag in Flensburg über die Integration unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt. Zusammen mit Landeswirtschaftsminister Reinhard Meyer (beide SPD) besucht er ein entsprechendes Projekt der Handwerkskammer Flensburg, wie ein Sprecher der Kammer sagte. In dem Projekt würden derzeit rund 70 minderjährige Flüchtlinge auf eine Ausbildung in Deutschland vorbereitet. Die ersten zwölf Jugendlichen, die parallel zum Deutschunterricht handwerkliche Techniken in den Werkstätten der Kammer lernen, begannen im Oktober. Bereits im April oder Mai sollen sie nun ein Betriebspraktikum absolvieren.

Junge deutsche Fotografie

In Hamburg wird am Donnerstag um 11 Uhr auf einer Pressekonferenz die neue Ausstellung „Gute Aussichten 2015/2016 — Junge deutsche Fotografie“ der Deichtorhallen vorgestellt. Die Ausstellung läuft vom 4. März bis zum 17. März.

"Model United Nations" in Kiel

In Kiel ist am Donnerstag der Auftakt der „Model United Nations“, bei der Schüler als Vertreter der Vereinten Nationen aktuelle Themen diskutieren unter anderen auch das Thema Flucht. Das Projekt läuft bis zum 7. März.

Protestaktion in Hamburg

Prostituierte wollen am Donnerstag (8.30 Uhr) in Hamburg gegen das von der Bundesregierung geplante Prostituiertenschutzgesetz demonstrieren. Bei der Aktion am Hauptbahnhof sollen symbolisch „Hurenausweise“ abgestempelt werden. Der Protest richtet sich vor allem gegen die geplante Pflicht für Prostituierte, sich künftig registrieren und regelmäßig bei einer Behörde beraten zu lassen. Viel sinnvoller wäre es, kostenlose und anonyme Beratungsangebote auszubauen, hieß es. Zudem müsse es Rechtssicherheit für Bordelle geben. Auch Prostituierte hätten ein Recht auf ihre Arbeit. In Hamburg diskutieren noch bis Freitag rund 300 Teilnehmer des „Sexarbeits-Kongresses“ über das Gesetz und Probleme der Branche.

Jahreskongress Philologenverband

In Rendsburg stratet um 14 Uhr der Jahreskongress des Philologenverbands zum Thema „Bildungspolitik in der Sackgasse — Reformen gegen die Mehrheit und gegen die Evidenz“ im Hotel „Conventgarten“, Hindenburgstr. 38-42.

Senkung von Wohnbaustandards

In Kiel beginnt um 14 Uhr eine Pressekonferen von Sozialverbänden in den Räumen der Lebenshilfe Schleswig-Holstein zur geplanten Senkung des Standards im Wohnungsbau, wie beispielswiese der Barrierefreiheit.

"Digitale Gesellschaft 2050"

Um 19 Uhr beginnt die Diskussionsveranstaltung der Grünen-Zukunftswerkstatt „Digitale Gesellschaft 2050“ in der Landesgeschäftsstelle der Grünen, Wilhelminenstr. 18 in Kiel.

FC St. Pauli empfängt Braunschweiger

Der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli will im Heimspiel am Donnerstag gegen Eintracht Braunschweig (20.15 Uhr) den Anschluss an den Relegationsplatz halten. Bei einem Sieg würde der Abstand zum Tabellendritten 1. FC Nürnberg weiterhin nur zwei Punkte betragen. In der Hinrunde trennten sich die beiden Nordvereine 0:0. St. Paulis Trainer Ewald Lienen hofft, dass seine Innenverteidiger wieder zur Verfügung stehen. Lasse Sobiech (Erkältung) und Philipp Ziereis (Muskelprobleme) mussten beim Auswärtssieg gegen den MSV Duisburg zusehen. Zudem muss Lienen Ersatz für Mittelfeldspieler Christopher Buchtmann finden, der wegen einer Gelbsperre fehlt. Lienen bezeichnete die Braunschweiger als eine defensiv kompakte Mannschaft, vor dessen Konterstärke man sich in Acht nehmen müsse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3