4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 03.08.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 03.08.2017

Am Donnerstag startet das Wacken Open Air ganz offiziell, es findet ein Wissenschaftsspaziergang zum Institut für Weltwirtschaft statt und in Kiel können Sie alles zum Kieler Bier erfahren. Weitere Termine in der Übersicht:

Voriger Artikel
Blick in den 02.08.2017
Nächster Artikel
Blick in den 04.08.2017

Es findet ein Wissenschaftsspaziergang zum Institut für Weltwirtschaft statt.

Quelle: Thomas Paterjey

Wackeeeeen

Das Metal-Festival in Wacken beginnt am Donnerstag im Kreis Steinburg. Mit dabei sind unter anderem Marylin Manson und Alice Cooper.

Neue Ausstellung in Schloss Gottorf

Um 16 Uhr findet ein Pressegespräch auf Schloss Gottorf zu neuer Ausstellung «Francisco de Goya - Desastres de la Guerra» aus der Sammlung Bönsch (ab 4.8.) statt. Die Sammlerin Elisabeth Bönsch nimmt an der Pressevorbesichtigung teil.

Wissenschaftsspaziergang zum Institut für Weltwirtschaft

Das weltweit renommierte Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) ist einer der Konjunktur-Gutachter der Bundesregierung und berät während der deutschen G20-Präsidentschaft die politischen Entscheider. Jetzt öffnet es seine Türen für interessierte Kielerinnen und Kieler: beim Wissenschaftsspaziergang am Donnerstag um 16.30 Uhr.

Dann stellt Prof. Dr. Sonja Peterson, Wissenschaftliche Geschäftsführerin des Instituts, das historische Gebäude an der Kiellinie und die Arbeit des IfW vor. Anschließend gibt es einen konkreten Einblick in eines der Themen, mit denen Forscher des Instituts sich beschäftigen. Dr. Julian Hinz hält einen Vortrag zum Thema „Sanktionen gegen Russland – wer hat den Schaden?“ Eine anschließende Diskussion beendet den vom städtischen Referat für Wissenschaft organisierten Spaziergang.

Treffpunkt für diesen Rundgang am 3. August um 16.30 Uhr ist am wasserseitigen Eingang des Instituts für Weltwirtschaft, Kiellinie 66. Die Teilnahme an den Wissenschaftsspaziergängen ist kostenlos. Allerdings ist eine Anmeldung für die nur noch wenigen Restplätze beim Referat für Wissenschaft erforderlich. Dies ist dienstags und mittwochs zwischen 14 und 16 Uhr unter der Kieler Telefonnummer 901-5111 möglich. Weitere Informationen zu den Wissenschaftsspaziergängen und den teilnehmenden Einrichtungen finden Interessierte auf der Internetseite www.wissenschafftzukunft-kiel.de.

Habeck unterwegs

Umweltminister Robert Habeck trifft sich am Donnerstag mit örtlichen Vertreterinnen und Vertretern des Wasser- und Bodenverbandes Meyner Mühlenstrom an der Wallsbek bei Wallsbüll, um sich über den geplanten Bau von Ockerteichen zu informieren. Zudem wird er dem Verband einen Zuwendungsbescheid zur Förderung der Maßnahme überreichen.   Am Nachmittag trifft sich Habeck mit Vertreterinnen und Vertretern des Landesverbandes der Wasser- und Bodenverbände am Hauptschöpfwerk Bekmünde. Verbandsvorsteher Hans-Heinrich Gloy wird dabei den von den Verbänden erstellten Bericht „Weitblick Wasser“, der unter anderem die mit dem Klimawandel verbundenen Herausforderungen sowie damit entstehende Kosten für die Wasserwirtschaft näher untersucht, an den Minister überreichen

In der Altstadt fließt Bier

Wissensdurstige sind am Donnerstag wieder in der Kieler Altstadt unterwegs: Die gemeinsame Brauereiführung von Stadtmuseum und Kieler Brauerei beginnt um 16.30 Uhr im Gewölbekeller des Stadtmuseums Warleberger Hofs, Dänische Straße 19, mit einem kurzen Abriss über die Stadtgeschichte und endet am Sudhaus der Brauerei am Alten Markt. Dort wird gezeigt, wie seit 25 Jahren Kieler Bier gebraut wird. Anschließend werden die drei Kieler Biere dann auch verkostet.

Die Teilnahme an der Brauereiführung mit Bierprobe kostet 7,50 Euro, inklusive Brotzeit 13,50 Euro. Anmeldungen nimmt das Kieler Stadtmuseum Warleberger Hof, Telefon (0431) 901-3425, entgegen. Die Führung wird jeweils am ersten Donnerstag eines Monats angeboten. Gruppenführungen zu anderen Terminen sind auf Anfrage möglich.

IHK informiert über neues Programm

Um 11 Uhr informiert die IHK und Arbeitsagentur über die Bilanz zum Programm «ProfiGastgeber» für gering qualifizierte und ältere Arbeitnehmer. Menschen, die ohne Berufsabschluss im Gastgewerbe arbeiten, werden mit diesem Programm nachträglich qualifiziert

Züge fahren nachts anders

Wegen Bauarbeiten wird nachts der Zugverkehr durcheinander gewiirbelt: Der RE 21086 (planmäßige Ankunft 0.51 Uhr in Flensburg) wird von Wrist (zusätzlicher Halt) bis Neumünster durch einen Bus ersetzt. In Neumünster gibt es Anschluss an den 49 Min. später abfahrenden Zug nach Flensburg. Der Zug erreicht Flensburg 49 – 59 Min. später als der planmäßige Zug. 

Der RE 21142 (planmäßige Ankunft 3.07 Uhr in Kiel Hbf) wird von Wrist bis Kiel Hbf durch einen Bus ersetzt. Der Bus erreicht Kiel Hbf 64 Min. später als der ausfallende Zug. 

Der RE 21143 (planmäßig 0.02 Uhr ab Kiel Hbf) fährt von Kiel Hbf bis Hamburg Hbf mit 31 – 35 Min. früherer Fahrzeit. Hinweis: Es verkehrt zudem ein zusätzlicher Bus von Kiel Hbf bis Neumünster mit bis zu 34 Min.  späterer Fahrzeit. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3