25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 04.03.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 04.03.2016

Das „KitaPortal-SH“ wird vorgestellt ebenso wie die neuen Tiere im Tierpark Neumünster. Außerdem gibt es in Flensburg einen Vortrag zum Kita-Essen. Was sonst am Freitag im Land los ist, lesen Sie hier in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 03.03.2016
Nächster Artikel
Blick in den 05.03.2016

Die Olchis sind am Freitag in Kronshagen zu sehen.

Quelle: hfr

Die Olchis und der schwarze Pirat – Jetzt wird´s stinkig!

Olchis mögen, wenn es mieft, muffelt und furzt. Sie waschen sich nie und wenn sie gähnen, dann stürzen die Fliegen ab und fallen tot auf den Fußboden. So sehr muffeln die Olchis aus dem Mund. Wer die Olchis noch nicht kennt, hat jetzt die Gelegenheit, diese schrecklich stinkende Familie live kennenzulernen. Die Vorstellung in Kiel-Kronshagen findet am Freitag um   16.30 Uhr im Bürgerhaus Kronshagen,   Kopperpahler Allee 69, 24119 Kronshagen statt. Karten können eine Stunde vor der Vorstellung an der Tageskasse gekauft werden.

Jahreskonferenz der Regierungschefs

Die norddeutschen Bundesländer suchen gemeinsam nach Wegen, Flüchtlinge effektiv und nachhaltig in ihrer neuen Heimat zu integrieren. Beim Treffen der Nord-Regierungschefs am Freitag (10.00 Uhr) in Schwerin soll es vordringlich um die Integration in den Arbeitsmarkt gehen. Deshalb sind Vertreter des länderübergreifenden Unternehmerkuratoriums Nord zu der Beratung im Schweriner Schloss eingeladen. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) will mit seinen Amtskollegen zudem über die weitere Zusammenarbeit in der Energie- und Verkehrspolitik reden. Die Länder eint ihr Streben nach einem konsequenten Ausbau der erneuerbaren Energien und leistungsfähigen Hinterlandanbindungen der Häfen.

"KitaPortal-SH" wird vorgestellt

Sozialministerin Kristin Alheit und der Städteverband stellen in Wahlstedt um 10 Uhr die landesweite Kita-Datenbank „KitaPortal-SH“ und den Pilotbetrieb im Kreis Segeberg vor. Das Portal soll Anmeldung und Bedarfsplanung für Eltern und Kommunen erleichtern.

Urteil gegen Vater erwartet

Im Prozess gegen einen 39-jährigen Vater, der seine drei Töchter schwer missbraucht haben soll, will das Kieler Landgericht am Freitag das Urteil verkünden. Die Anklage fordert für den Mann aus Nortorf fünf Jahre Gefängnis. Sie sieht es nach mehreren weitgehend nicht-öffentlichen Verhandlungstagen als erwiesen an, dass der Vater sich zwischen 2011 und 2014 in Rendsburg und Nortorf mindestens vier Mal an seinen Töchter verging, zum Teil schwer. Ursprünglich waren acht Taten angeklagt. Die heute 14 bis 17 Jahre alten Töchter sind Nebenklägerinnen. Für sie fordert ihre Rechtsanwältin jeweils 12 000 Euro Schmerzensgeld. Die Verteidigung verlangt dagegen Freispruch. Einen ersten Prozess hatte die Jugendkammer ausgesetzt, um die Aussagen der Mädchen auf deren Glaubwürdigkeit hin zu überprüfen. Der Angeklagte und die Mutter der Mädchen leben seit langem getrennt, teilten sich aber noch das Sorgerecht.

Pressekonferenz im Tierpark

In Neumünster beginnt um 11 Uhr die Pressekonferenz des Tierparks Neumünster zum Saisonstart und zu den neuen Tieren des Parks.

Schiffstaufe in Hamburg

Auf dem Gelände der Hamburger Werft Blohm & Voss Shipyards wird am Freitag (13.00 Uhr) die neuste Fregatte der Deutschen Marine auf den Namen „Sachsen-Anhalt“ getauft. Taufpatin ist Gabriele Haseloff, Ehefrau des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU). Die „Sachsen-Anhalt“ ist die dritte von insgesamt vier Fregatten der Klasse 125 für die Deutsche Marine. Ministerpräsident Haseloff wird bei der Taufe eine Ansprache halten. Die Fregatten der Klasse 125 sind knapp 150 Meter lang und 18 Meter breit. Die Stammbesatzung umfasst 120 Soldaten, für weitere 70 ist Platz. Außerdem verfügt das Kriegsschiff über zwei Bordhubschrauber.

Prozess wird fortgesetzt

In Schleswig wird der Prozess gegen 12 Angeklagte wegen Überfällen auf Juweliere und Pfandleihhäuser in mehreren Städten vor dem Oberverwaltungsgericht fortgesetzt.

Ben Becker ist Judas

Einer Figur mit sehr schlechtem Image aus dem Neuen Testament hat sich der Schauspieler und Sänger Ben Becker angenommen. In „Ich, Judas — Einer unter euch wird mich verraten!“ verleiht der 51-Jährige am Freitag (20.00 Uhr) und Samstag im Hamburger Michel dem Jünger seine Stimme, der einst Jesus ans Kreuz geliefert hatte. Das Projekt basiert auf der „Verteidigungsrede des Judas Ischariot“ von Walter Jens, die Becker auch als Hörbuch eingelesen hat. Das Stück sei eine „einzige Infragestellung“, hatte Becker in einem dpa-Interview vor der Deutschlandpremiere Mitte November 2015 in Berlin gesagt.

Meyer in Danfoss

Um 10 Uhr besucht Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) Danfoss. Ziel ist der Austausch über einen Technologietransfer mit der FH Kiel bei Danfoss Silikon Power, Husumer Str. 251.

Vortrag zum Kita-Essen

In Flensburg werden um 11.30 Uhr bei einem Vortrag unter dem Motto „Hauptsache gesund und lecker!“ Infos zum Essen in städtischen Kitas gegeben. Ob mit Rind, Schwein, Geflügel, Fisch oder vegetarisch, es geht darum, wie die städtischen Kitas auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingehen. Veranstaltungsort ist die Kindertagesstätte Stuhrsallee, Stuhrsallee 16.

Wolfs-Monitoringprogramm

In Langwedel informiert sich Staatssekretärin Silke Schneider am Freitag über das neues Fotofallenprojekt für das Wolfs-Monitoringprogramm im Moorweg.

Umschlags-Empfang im Rathaus

In Kiel empfängt Stadtpräsident Hans-Werner Tovar um 13.15 Uhr „Asmus Bremer“ und Gefolge zum traditionellen Umschlags-Empfang im Rathaus.

Einweihung Gemeinschaftsunterkunft

In Schackendorf wird am Freitag um 14 Uhr die sanierte Gemeinschaftsunterkunft eingeweiht. Zu Gast ist unter anderen auch Innenminister Stefan Studt (SPD).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3