3 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Blick in den 05.07.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 05.07.2016

Das Gustav-Radbruch-Netzwerk der Uni Kiel diskutiert heute zum Thema Migration, ein Kieler und ein Quarnbeker werden für ihre 100. Blutspende geehrt und die Abiturienten der Jungmannschule in Eckernförde verabschieden sich ab 19 Uhr mit einem Konzert in der Aula - mehr Veranstaltungen hier im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den 04.07.2016
Nächster Artikel
Blick in den 06.07.2016

Ihr musikalisches Talent bewies die Jungmannschule Eckernförde auch im Juni beim Konzert der Schul-Bigband Brassreport. Heute gibt es ein Abschiedskonzert der Abiturienten.

Quelle: Cornelia Müller

Podiumsdiskussion über Flucht und Migration 

Das Gustav-Radbruch-Netzwerk für Philosophie und Ethik der Umwelt (GRN) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) lädt heute zu einer Podiumsdiskussion ein. Unter dem Thema „Zwischen Humanität und Anerkennung. Flucht und Migration denken“ diskutieren Rechtsphilosoph Professor Ino Augsberg, Sozialdezernent Gerwin Stöcken, Landesbischof Gerhard Ulrich und Ethiker Professor Konrad Ott unter anderem die Fragen: Was macht gute Flüchtlingspolitik aus? Welche humanitären Verpflichtungen haben wir? Die Veranstaltung beginnt um 18.15 Uhr im Raum 204, Leibnizstraße 1. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Blutspende und Ehrung

Andreas Heinrich aus Quarnbek und Udo Molt aus Kiel werden heute beim DRK-Blutspendetermin in der Grundschule Strohbrück in Quarnbek, Mönkbergseck 27, jeweils für ihre 100. uneigennützige und unentgeltliche Blutspende gewürdigt. Der 64-jährige Udo Molt und der 58-jährige Andreas Heinrich haben mit ihren Blutspenden bereits bis zu 600 Patienten helfen können. Die ehrenamtlichen Helfer des DRK-Ortsvereins Quarnbek werden beiden Jubilaren für ihr soziales Engagement danken und ihnen eine Präsentbox und eine Einladung zu einer festlichen Ehrungsveranstaltung für langjährige DRK-Blutspender überreichen. An die Ehrung schließt sich ein regulärer DRK-Blutspendetermin (bos 19.30 Uhr) an.

Forum für Migranten

In Kiel gibt es zahlreiche Projekte, die für verschiedene Zielgruppen unter den Migranten interessant sind. Drei davon werden vorgestellt in der Sitzung des Kieler Forums für Migranten um 17 Uhr im Magistratssaal des Rathauses. Die Forumssitzung ist öffentlich, Gäste sind willkommen. Die DAA informiert das Forum über ihre Projekte „Gaardener Elternlotsen“ und „Dock Schule“. Die „Gaardener Elternlotsen“ wollen die Kommunikation zwischen Elternhaus, Schülern und Schulen fördern, die Eltern zu mehr Beteiligung aktivieren oder beim Übergang von der Grundschule zur  weiterführenden Schule oder in Ausbildung beraten. „Dock Schule“ ist ein Projekt speziell für Kinder und Eltern mit Fluchterfahrung und soll dazu beitragen, den Kindern einen guten Start in das hiesige Schulsystem zu ermöglichen. Das DGB-Projekt „Faire Mobilität“ richtet sich vor allem an EU-Bürger aus den mittel- und osteuropäischen Staaten. Über die Beratungsstelle in der Legienstraße können sich Beschäftigte über ihre Rechte im Zusammenhang mit der Arbeitnehmerfreizügigkeit informieren.

Wahlen in Gettorf

In Gettorf wird gewählt: Um 15 Uhr geht es um den neuen Seniorenbeirat. Das Ergebnis gibt es sofort nach der Auszählung auf KN-Online.

Konzert für den Abi-Ball

Nach zwölf und 13 Jahren geht die Schulzeit für die Abiturienten der Jungmannschule in Eckernförde zu Ende. Der Doppeljahrgang verabschiedet sich heute ab 19 Uhr mit einem Konzert in der Aula der Schule. Dafür wurde eigens ein Jahrgangsstufenchor gegründet. Die Leitung liegt bei Johanna Horns. Mit dabei ist unter anderem auch die Band „Memorized“. Da in diesem Jahr 200 Schüler Abitur machen, das sind doppelt so viel wie üblich, ist der Ball in Eckernförder Räumen nicht möglich. Es wird auf die Deula-Hallen in Rendsburg ausgewichen. Beim Konzert wird um Spenden gebeten, um die dafür entstehenden Kosten zu reduzieren.

Ortskern Stift auf der Tagesordnung 

Eine spannende Sitzung verspricht der Bau- und Umweltausschuss Altenholz heute ab 17 Uhr im Ratssaal. Der Beschluss über das Entwicklungskonzept für den Ortskern Stift steht auf der Tagesordnung, außerdem auch noch die Änderung des Bebauungsplanes für das Grundstück des Herrenhauses in Stift. Hier sollen im rückwärtigen Bereich Neubauten für Wohnungen entstehen. Außerdem geht es um einen Ruheforst auf dem Gelände vom Gut Knoop.

Sperrung an der ZOB-Baustelle

Seit Donnerstag vergangener Woche wird auf dem ZOB-Areal wieder gebohrt. Von heute an wird der Boden im nördlichen Baustellenbereich bearbeitet, in dem die Parkhausspindel stand. Um sicherzustellen, dass Passanten und Straßenverkehr nicht von vom Bohrer herabfallendem Erdreich behindert werden, müssen der angrenzende Geh- und Radweg sowie die rechte Rechtsabbiegespur von der Straße Stresemannplatz in die Kaistraße gesperrt werden. Die Sperrung muss voraussichtlich für die gesamte Woche bestehen bleiben; mindestens aber, bis die Arbeiten in diesem Bereich abgeschlossen sind. Fußgänger und Radfahrer, die den Stresemannplatz im Bereich der Einmündung zur Kaistraße kreuzen möchten, müssen auf die westlich gelegene Ampelanlage Stresemannplatz/Sophienblatt ausweichen. Bis Mitte Juli sollen alle Stahlbetonpfähle fertiggestellt sein und das Bauprojekt in eine neue Phase übergehen.

40 Jahre Weißer Ring

Der Weißer Ring Kiel feiert heute 40-jähriges Bestehen mit einer Festveranstaltung und einem Grußwort von Landtagspräsident Klaus Schlie im Landeshaus.

Gleichbehandlungsgesetz

Ebenfalls im Landeshaus findet ein weiteres Jubiläum statt: Die Landtagsfraktionen ziehen heute Bilanz auf der Veransaltung „10 Jahre Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz“ mit anschließender Podiumsdiskussion.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3