8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 07.11.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 07.11.2017

Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse liefert die Mars-Mission um den Nasa-Rover Curiosity? Interessierte erfahren hierzu mehr bei einem Vortrag in Preetz. Weitere Veranstaltungen und Termine aus der Region finden Sie im Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 06.11.2017
Nächster Artikel
Blick in den 08.11.2017

Der Rover „Curiosity“ untersucht nun seit über 1000 Marstagen auf unserem roten Nachbarplaneten den Krater von Gale. Mit an Bord ist ein Gerät zur Strahlungsmessung, welches in Kiel entwickelt und gebaut wurde, der „Radiation Assessment Detector“ (RAD).

Quelle: CAU Kiel

Von der Kieler Förde zum Mars

Am 6. August 2012 landete der Nasa-Rover Curiosity auf dem Mars. Mit an Bord war ein an der Kieler Universität entwickelter und gebauter Strahlendetektor, RAD. Unter dem Titel „Von der Kieler Förde zum Mars – Mars Science Laboratory“ berichtet Professor Robert Wimmer-Schweingruber vom Institut für Experimentelle und Angewandte Physik über die Entwicklung des Sensors und stellt die Mission und ausgewählte wissenschaftliche Ergebnisse vor. Die Veranstaltung, mit dem die Sektion Preetz in der Universitäts-Gesellschaft in ihre neue Vortragsreihe startet, beginnt am Dienstag, 7. November, um 19.30 Uhr in der Mensa der Schulen am Hufenweg (ehemals Wilhelminenschule). Der Eintritt kostet 4 Euro (Schüler, Studenten und Mitglieder frei).

Vortrag über die Aktualität von Luthers Thesen

„Die Aktualität der 95 Thesen von Martin Luther“, beleuchtet Bischof em. Dr. Hans Christian Knuth in einem Vortrag am Dienstag, 7. November, in Preetz. Die Veranstaltung, die im Rahmen der laufenden Ausstellung „Luther Bibeln – Kostbarkeiten aus dem Kirchenkreis Plön-Segeberg“ im Preetzer Heimatmuseum angeboten wird, beginnt um 19.30 Uhr im Gemeindehaus an der Stadtkirche. Der Eintritt ist frei.

Bauausschuss tagt in Rendsburg

In Rendsburg soll der Bauausschuss den Kostendeckel für den Neubau der Mehrzweckhalle Mastbrook von 6,55 Millionen Euro auf 7,16 Millionen Euro anheben. Das Limit sei nicht mehr zu halten, weil Baupreise gestiegen sind, sagt die Rathausverwaltung. Der Bauausschuss tagt ab 18 Uhr im Historischen Rathaus am Altstädter Markt.

Sechs Schleswig-Holsteiner erhalten Verdienstmedaille

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sechs ehrenamtlich engagierte Schleswig-Holsteiner mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ministerpräsident Daniel Günther überreicht die Ehrungen am Dienstag um 16 Uhr in der Landesbibliothek am Wall.  Geehrt werden Gerlinde Gullert aus Neumünster, Dieter Kolmorgen aus Kiel, Bernd Kruse aus Rendsburg, Brigitte Kunze aus Rendsburg, Hella Lorberg aus Bargteheide und Dr. Henning Schmidt aus Flensburg.

Prozess am Amtsgericht Kiel

Vor dem Amtsgericht Kiel muss sich um 11 Uhr eine Bankkauffrau verantworten. Sie soll im Zeitraum vom 7. Juli 2016 bis zum 28. März 2017 einen Sehbehinderten getäuscht haben. Laut Staatsanwaltschaft Kiel soll die Angeklagte dem Geschädigten Belege und Bargeld überreicht und dadurch den Eindruck erweckt haben, die Transaktionen wunschgemäß durchgeführt zu haben. Tatsächlich aber soll die Angeklagte in sechs Fällen jeweils 50 Euro mehr abgehoben und das Bargeld behalten haben. An drei weiteren Terminen soll die Angeklagte zwar den von dem Geschädigten gewünschten Betrag abgehoben haben, ihm jedoch jeweils 50,00 € weniger ausgehändigt haben, was der Geschädigte aufgrund seiner Sehschwäche nicht bemerkt haben soll.

Beirat für Stadtgestaltung tagt 

Bereits seit 60 Jahren berät der Beirat für Stadtgestaltung die Landeshauptstadt Kiel in wichtigen städtebaulichen und architektonischen Angelegenheiten. In der 129. Sitzung des Beirats steht vor allem die Wohnbebauung an der Ecke Waitzstraße/Droysenstraße/Knooper Weg auf der Tagesordnung. Vertreter des Bauherrn Norddeutsche Grundstücksentwicklungsgesellschaft stellen die Pläne vor. Die Sitzung beginnt am Dienstag, 7. November, um 16 Uhr im Magistratssaal im 2. Obergeschoss des Rathauses. Zu dieser öffentlichen Sitzung des Beirates sind interessierte Zuhörer willkommen.

Diskriminierung bei der Wohnungssuche

Das Kieler Forum für Migrantinnen und Migranten trifft sich am Dienstag, 7. November, zu seiner monatlichen Sitzung. Auf der Tagesordnung steht neben dem Austausch zu aktuellen Themen ein Kurzvortrag zum Thema „Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt“. Ulrike Kohlmann vom Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein e.V. erläutert, wie sich Migranten bei der Wohnungssuche vor Diskriminierung schützen können. Anschließend steht die Vorstellung des Projektes „Förderzentrum für junge Geflüchtete“ auf der Tagesordnung. Außerdem blickt das Forum voraus auf sein 15. Jubiläum, das am 1. Dezember gefeiert werden soll. Die Forumssitzung beginnt um 17 Uhr im Besprechungsraum Rotunde im 4. Obergeschoss des Rathauses, Fleethörn 9. Die Sitzungen des Forums ist öffentlich.

Musikschule: Neues Chorprojekt startet

Das gemeinsame Singen und Musizieren ist für viele Menschen eine große Freude. Deshalb hat die Musikschule Kiel ein neues Chorprojekt ins Leben gerufen. Ab Dienstag, 7. November, finden von 19.30 bis 20.30 Uhr wöchentlich Proben für das Projekt in der Musikschule am Schwedendamm 8 statt. Dann werden Lieder aus verschiedenen Genres, darunter auch Musicalsongs, gesungen. Geleitet wird der Chor vom Niederländer Noud Hell. Interessenten können sich über die Verwaltung der Musikschule anmelden. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Monatlich kostet die Teilnahme 29,70 Euro. Schüler und Auszubildende müssen pro Monat lediglich 19,90 Euro bezahlen. Der Sozialtarif beträgt 14,85 Euro. Weitere Informationen sind unter der Kieler Telefonnummer 901-5261 erhältlich oder im Internet unter www.musikschule-kiel.de abrufbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3