12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 09.03.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 09.03.2017

Eine Bürgerwerkstatt wird in der Sozialkirche angeboten und ein Vortrag über die Beziehung von Russland und Schleswig-Holstein zwischen 1917 und 1945 gehalten. Mehr Veranstaltungen und Termine finden Sie im Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 08.03.2017
Nächster Artikel
Blick in den 10.03.2017

Kartoffeln sind lecker und gesund. Verschiedene Sorten können in Holtsee probiert werden.

Quelle: Imago

Vortrag über SH und Russland

Die besondere Beziehungsgeschichte zwischen Schleswig-Holstein und Russland steht im Mittelpunkt eines Vortrages am Donnerstag, 9. März, in der Förde‑Volkshochschule (Förde‑vhs). Der Slawist Manfred Steingräber zeigt dabei auf, wie sich russische und schleswig-holsteinische Entwicklungen in den Jahren zwischen 1917 und 1945 gegenseitig beeinflusst haben. Der Vortrag „Im Räderwerk von Revolution und Krieg – Akteure im Beziehungsgeflecht Schleswig-Holstein/Russland“ beginnt um 19 Uhr in er Muhliusstraße 29-31. Der Eintritt kostet 8 Euro. Um eine Anmeldung wird gebeten unter der Kieler Telefonnummer 901-5200 oder per E-Mail an info@foerde-vhs.de.

Bürgerwerkstatt in Kiel

Seit Herbst 2016 werden in Kiel Spielregeln für Bürgerbeteiligung an städtischen Projekten entwickelt. In einer Arbeitsgruppe aus Politik, Verwaltung und Einwohnerschaft sind bereits erste Ergebnisse entstanden. Diese sollen bei einer Bürgerwerkstatt am Donnerstag, 9. März, von 17 bis 19.30 Uhr mit Kielern diskutiert werden. Ort der Veranstaltung ist die Sozialkirche in Gaarden, Stoschstraße 52 (beim Sommerbad Katzheide).

Konjunkturforscher legen Wachstumsprognose vor

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) legt am Donnerstag seine neue Konjunkturprognose für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland vor. Im Dezember war es für dieses Jahr von einem Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 1,7 Prozent ausgegangen. Treibende Kräfte für die Wirtschaft blieben Bauinvestitionen und der Konsum, auch wenn ein Anstieg der Inflationsrate bis 2018 auf nahezu zwei Prozent die Kaufkraft etwas schmälere, teilten die Konjunkturforscher vor drei Monaten mit. Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) rechnete jüngst damit, dass sich das Wachstum abschwächt und in diesem Jahr 1,1 Prozent beträgt und 1,6 Prozent im nächsten Jahr. 2016 hatte die deutsche Wirtschaft um 1,9 Prozent zugelegt.

Lesen und Schreiben lernen

Kurse an der Förde-Volkshochschule (Förde-vhs) zum Thema „Deutsch als Muttersprache“ bieten Auswege aus dem Analphabetismus: In einem vertraulichen Gespräch beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Förde-vhs Interessierte zu Fragen der Alphabetisierung und Grundbildung in Deutsch. Von Donnerstag, 9. März, an findet die Beratung an jedem Donnerstag zwischen 16 und 17 Uhr in Raum A.205 im Kieler Haus der Förde-vhs, Muhliusstraße 29/31, statt. Unter der Kieler Rufnummer 901-5217 können sich Interessierte bei Oliver Noelle zu den Beratungen anmelden.

Prozess um tödliche Schüsse auf Ex-Freundin

Der Prozess um tödliche Schüsse auf eine 28 Jahre alte Frau in Bargteheide wird am Donnerstag (0900 Uhr) in Lübeck fortgesetzt. Ihrem ehemaligen Lebensgefährten werden Mord und unerlaubter Waffenbesitz vorgeworfen. Er soll laut Anklage im August 2016 sein Opfer in einen Hinterhalt gelockt und sie mit drei Schüssen getötet haben. Die Frau hatte sich bereits mehrere Monate vor der Tat von dem als gewalttätig geltenden 35-Jährigen getrennt. Weil er ihr weiterhin nachstellte, hatte sie bei Gericht sogar ein Kontaktverbot gegen ihn erwirkt. Als Motiv vermutet die Staatsanwaltschaft deshalb, dass der Angeklagte die Trennung nicht akzeptieren wollte. Am ersten Verhandlungstag hatte der 35-Jährige eine Aussage angekündigt, der Zeitpunkt ist aber noch nichtbekannt.

Live-Musik im Saloon

Die Band Sloppy Joe’s erfinden den Rock’n’Roll nicht neu, das Trio aus Hamburg hat sich aber mit voller Leidenschaft der harten Gitarrenmusik verschrieben und weiß, worauf es ankommt; auf einen druckvollen Sound, eingängige Riffs, Emotionen und vor allem Spielfreude. Am Donnerstag um 20 Uhr ist die Kombo live im Mones – Lime Mountain Saloon, Theodor-Storm-Straße 15, in Bad Segeberg.

Kartoffeln zum Probieren

Kartoffel ist nicht gleich Kartoffel. Gert Tiedemann von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein bringt am Donnerstag alte und neue Sorten nach Holtsee. Im Dorftreff Alte Schule können sie ab 19 Uhr probiert werden. Der Arbeits- und Freundeskreis Wir für uns organisiert das Kartoffeltestessen. Der Eintritt ist frei, jedoch wird um Spenden gebeten. Damit genügend Kartoffeln da sind, bitte anmelden unter Tel. 04357/342.

Dresdner Kapellsolisten in Eckernförde

Die im Ostseebad ebenso bekannten wie beliebten Musiker der Dresdner Kapellsolisten sind am Donnerstag auf Einladung der Konzertreihe Eckernförde mit einem feinen Klassikprogramm in der Stadthalle zu hören: Unter der Leitung von Helmut Branny spielt das Orchester ein Konzert für Oboe und Violine von J.S. Bach, das 1. Klavierkonzert von Beethoven und Mozarts 41. Sinfonie (Jupitersinfonie). Das 1994 gegründete Ensemble setzt sich zum größten Teil aus Musikern der sächsischen Staatskapelle zusammen. Die Solisten des Abends sind Susanne Branny (Violine), Winfried Apel (Klavier) und Andreas Lorenz (Oboe). Das Konzert ist bereits ausverkauft, jedoch können an der Abendkasse noch Karten erworben werden, die von Abonnenten der Konzertreihe frei gemeldet wurden. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr, Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Bilanzpressekonferenz der Volksbanken Raiffeisenbanken

Trotz der anhaltenden Niedrigzins-Politik der Europäischen Zentralbank blicken die Volksbanken Raiffeisenbanken in Schleswig-Holstein optimistisch in die Zukunft. Im vergangenen Jahr sei ein gutes Ergebnis erzielt worden, sagte ein Sprecher. Außerdem sei die Zahl der Mitglieder gestiegen. Die genauen Zahlen zur Geschäftsentwicklung sollen am Donnerstag (11.00) bei der Jahres-Bilanzpressekonferenz in Neumünster vorgestellt werden. Ob Volksbanken Raiffeisenbanken Negativzinsen für hohe Einlagen erheben, entscheide jedes Institut für sich. Auf breiter Front werde es Negativzinsen bei den Volksbanken Raiffeisenbanken nicht geben.

Plädoyers in Hamburg erwartet

Im Prozess um einen Überfall auf einen privaten Hausbesitzer in Hamburg-Jenfeld werden am Donnerstag (9.30 Uhr) die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung erwartet. Angeklagt ist ein 25-Jähriger, der zusammen mit einem Komplizen im Juni 2015 versucht haben soll, gewaltsam in das Haus eines 65-Jährigen einzudringen. Der Hausbesitzer griff jedoch zur Pistole und erschoss einen der Täter in Notwehr. Dem 25-jährigen Angeklagten werden noch weitere Taten vorgeworfen. Er soll seine Ex-Freundin schwer misshandelt haben. Diese hatte ihn daraufhin bei der Polizei angezeigt, wie der Angeklagte selbst beim Prozessauftakt erklärt hatte. Dabei habe sie ihn auch beschuldigt, an dem Überfall in Jenfeld beteiligt gewesen zu sein. Der 25-Jährige bestreitet das.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3