14 ° / 2 ° heiter

Navigation:
Blick in den 09.11.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 09.11.2016

An der Universität Kiel startet am Mittwoch eine neue Ringvorlesung mit einem maritimen Schwerpunkt, zum Thema Rader Hochbrücke wird zur Einwohnerversammlung geladen und in mehreren Veranstaltungen wird den Opfern der Reichspogromnacht gedacht. Weiter Themen aus der Region finden Sie hier in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 8.11.2016
Nächster Artikel
Blick in den 10.11.2016

Die brennende Synagoge in der Bergstraße in Hannover am 10. November 1938: Im Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht finden am Mittwoch auch mehrere Veranstaltungen in Kiel statt.

Quelle: Wilhelm Hauschild / Bildarchiv Historisches Museum Hannover/ dpa

Veranstaltungen zum Gedenktag der Reichspogromnacht

11.30 Uhr : Mahn- und Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die Reichspogromnacht am Denkmal zur zerstörten Synagoge, Goethestr./ Humboldtstr. Mit Stadtpräsident Hans-Werner Tovar, Landesrabbiner Dov-Levy Barsilay, Jüdische Gemeinschaft Schleswig-Holstein. Schülerinnen und Schüler lesen Texte aus dem Stolperstein-Projekt. Musik: Ishay Lantner (Klarinette), Alexander Wernet (Akkordeon).

12.30 Uhr : Stadtrundfahrt "Kiel im Nationalsozialismus" mit Eckhard Colmorgen, AKENS e.V.. kostenfrei, Abfahrt Knooper Weg, Bushaltestelle Kunsthochschule.

18.00 Uh r: Ökumenischer Gedenkgottesdienst mit Rabbiner Dr. Stephan Fuchs, USA, und Vertretern anderer Religionsgemeinschaften. Ansgarkirche, Holtenauer Str./Waitzstr.

19.45 Uhr: "Kanarienvögel": Buch & Film von Elke Mark

Man nannte sie "Kanarienvögel" - weil sie so gelb schimmerten. Das lag an den Giftstäuben der Sprengstoffproduktion. Denn sie mussten schuften für den deutschen "Endsieg": 1000 jüdische Zwangsarbeiterinnen waren dazu ins Sprengstoffwerk Hirschhagen in Hessisch Lichtenau deportiert worden, darunter die erst 15-jährige Blanka Pudler. Ihren fünfzehnten Geburtstag hatte die Jugendliche in Auschwitz-Birkenau verbracht. Sie überlebte acht Monate Zwangsarbeit in jenem Sprengstoffwerk. Heute ist sie 85 Jahre alt und lebt in Budapest.

Im Film erzählt die heute 85-jährige Blanka von ihren Erinnerungen, schildert ihre bewegte Kindheit, ihre erschütternden Erfahrungen im Konzentrationslager und der Zwangsarbeit im Sprengstoffwerk Hirschhagen. Die Filmemacherin und Künstlerin Elke Mark aus Flensburg hat Blanka Pudler über drei Jahre begleitet und ein behutsames Porträt erstellt. Im Anschluss an die Filmvorstellung steht Elke Mark für Rückfragen und zum Gespräch zur Verfügung. Flandernbunker, Kiellinie 246, 24106 Kiel. Eintritt: 4,-€/ermäßigt 3,-€

Ämter am Mittwoch nur eingeschränkt erreichbar

Aufgrund einer Personalversammlung sind viele Ämter der Stadtverwaltung am Mittwoch, 9. November, nicht oder nur eingeschränkt erreichbar. Die städtischen Stellen für  Einwohnerangelegenheiten und Personalausweise im Rathaus und im Verwaltungszentrum Saarbrückenstraße 147 sowie die Stadtteilbürgerämter und Verwaltungsstellen bleiben an diesem Tag geschlossen. Bereits vereinbarte Termine können aber wahrgenommen werden. Auch die Kfz-Zulassungsstelle in der Saarbrückenstraße und das Hafenamt am Bollhörnkai bleiben geschlossen. Die Zentralbücherei im Neuen Rathaus, das Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, und das Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65, öffnen erst um 14 Uhr. Die Stadtverwaltung bittet die Kielerinnen und Kieler um Verständnis.

Die Küste im Spannungsfeld zwischen Schutz und Nutzen

Das Leben in Schleswig-Holstein ist geprägt durch die Nähe von Küste und Meer. Doch wie gut kennen wir unsere heimischen Küsten? Wie verändern sie sich? Und welche Bedeutung haben die Küsten für die maritime Wirtschaft in Schleswig-Holstein? Eine neue Ringvorlesung im aktuellen Wintersemester stellt das Thema „Lebensraum Küste und die Küstenforschung in Schleswig-Holstein“ in den Mittelpunkt. Veranstalter ist der meereswissenschaftliche Forschungsschwerpunkt „Kiel Marine Science“ (KMS) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Die insgesamt acht Themenabende mit Expertinnen und Experten aus Forschung, Wirtschaft und Politik finden immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr im Hörsaalgebäude CAP 3, Christian-Albrechts-Platz 3, statt. Start der Ringvorlesung ist am Mittwoch, 9. November, 18 Uhr, mit dem Thema „Die Küstenforschung: Aufgaben, Ziele und Bedeutung“.

Polizei bietet Einbruchschutzberatung in Eutin

Nach jahrelangem Rückgang steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche seit 2009 kontinuierlich an. Im Jahr 2013 verzeichnete die Polizeiliche Kriminalstatistik rund 150.000 Fälle - das ist der höchste Stand seit 15 Jahren. Dabei verursachten die Einbrecher einen Schaden von knapp 430 Millionen Euro. Neben materiellen Schäden sind häufig psychische Belastungen und Traumatisierung eine Folge für die Betroffenen und können deren Sicherheitsgefühl und Wohlbefinden nachhaltig beeinträchtigen. Nahezu jedes fünfte Opfer zieht nach der Tat aus seiner Wohnung aus. Die Polizei kann dieses Problem jedoch nicht alleine lösen. Es gilt daher, das Augenmerk auch auf die Eigenvorsorge zu richten. Die Polizeidirektion Lübeck bietet in Zusammenarbeit mit zertifizierten Errichterunternehmen (Fachfirmen für Einbruchschutz) im November diverse Beratungstermine an. Am Mittwoch sind die Beamten von 10 bis 17 Uhr in den Räumen der Firma Jörg Ehlers Sicherheitstechnik in Eutin (Hospitalstraße 1) zu Gast.

Messe Affordable Art Fair in Hamburg

Mit einer Vernissage wird am Mittwoch die fünfte Ausgabe der Kunstmesse Affordable Art Fair in Hamburg eröffnet. Von Donnerstag bis Sonntag präsentieren 75 Galerien in der Messehalle A3 etablierte Künstler und vielversprechende Newcomer zu Preisen zwischen 100 und 7500 Euro. Die Sonderausstellung „Hamburg Section“ sowie die Nachwuchs-Plattform „Emerging Artists Exhibition“ präsentieren aktuelle Strömungen aus Hamburg. Der Londoner Galerist Will Ramsay hatte die Affordable Art Fair 1999 ins Leben gerufen. 2012 feierte die Messe Deutschland-Premiere in Hamburg.

Konferenz zur Flüchtlingspolitik

Rund 700 Vertreter aus Politik, Verwaltung und Flüchtlingsorganisationen treffen sich am Mittwoch in Lübeck zur zweiten Flüchtlingskonferenz des Landes. Nach dem ersten Gipfel im Mai 2015 in Kiel soll nun die mittel- und langfristige Ausrichtung der Flüchtlingspolitik des Landes erarbeitet werden. Bereits vor einer Woche hatte die Nordkirche an die Landesregierung appelliert, Integrationshemmnisse für Flüchtlinge abzubauen und unter anderem den Familiennachzug zu erleichtern, Deutschkurse für alle Asylbewerber anzubieten und auf Wohnortzuweisungen zu verzichten. Eröffnet wird die Flüchtlingskonferenz von Ministerpräsident Torsten Albig (SPD).

Studieninteressierte können ihr Wunschfach testen

Ob ein Studienfach wirklich den eigenen Vorstellungen entspricht, können Studieninteressierte zwischen dem 9. November und dem 8. Dezember an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) erproben. Das Programm „Ask a student: Studieren probieren!“ des Projektes erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) bietet umfassende Einblicke in 27 Fächer: Studierende höherer Semester begleiten Studieninteressierte in Lehrveranstaltungen. Diese kommen in Kontakt mit Lehrenden und lernen nebenbei den Campus kennen. Im Laufe des Tages bekommen sie hilfreiche Tipps für das Studium an der Landesuniversität an die Hand und erhalten einen realitätsnahen Eindruck von den Inhalten und Herausforderungen ihres Wunschfaches.

„In diesem Wintersemester gehen wir mit ‚Ask a student‘ bereits in die achte Runde“, sagt Marta Chiarinotti, Mitarbeiterin bei PerLe. „Was uns besonders freut: Nicht nur die Zahl der Teilnehmenden steigt kontinuierlich, sondern auch die Zahl der beteiligten Fächer! In diesem Wintersemester sind es gleich fünf.“ Auch die Rückmeldungen der Teilnehmenden aus zurückliegenden Semestern bestätigen das Veranstaltungskonzept. Finn Heinrich hat beispielsweise an einem Schnuppertag in der Geographie teilgenommen. Besonders gut gefallen haben ihm „die praxisnahe Erfahrung und die Betreuer“. Sein Fazit: „Ich bin nun besser darauf vorbereitet, Geographie an der CAU zu studieren.“

Wer das Studieren an der Uni Kiel ebenfalls einmal ausprobieren möchte, findet hier Termine und Fächer im Überblick:

Mittwoch, 9. November: Biologie und Wirtschaft/Politik (Lehramt)
Donnerstag, 10. November: Deutsch
Montag, 14. November: Chemie, Geschichte und Soziologie
Dienstag, 15. November: Englisch (Anglistik/Nordamerikanistik) und Sportwissenschaft
Mittwoch, 16. November: Mathematik und Politikwissenschaft
Donnerstag, 17. November: Musikwissenschaft
Montag, 21. November: Ökotrophologie
Dienstag, 22. November: Agrarwissenschaften und Psychologie
Mittwoch, 23. November: Kunst (Lehramt), Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch (Romanistik) und Skandinavistik/Dänisch (Lehramt)
Donnerstag, 24. November: Latein und Altgriechisch (Klassische Philologien)
Montag, 28. November: Geographie und Kunstgeschichte
Dienstag, 29. November: Pharmazie
Mittwoch, 30. November: Lehramt (an Gymnasien) und Wirtschaftswissenschaften (BWL/VWL/Handelslehramt)
Montag, 5. Dezember: Physik
Dienstag, 6. Dezember: Pädagogik
Mittwoch, 7. Dezember: Klassische Archäologie
Donnerstag, 8. Dezember: Philosophie

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist ab sofort online möglich: www.perle.uni-kiel.de/de/studienberatung/ask.

Über das Schnupperstudium „Hereinspaziert!“ können Schülerinnen und Schüler außerdem ausgewählte Lehrveranstaltungen an der CAU besuchen. Alle Veranstaltungen und Beschreibungen sind auf den Seiten der Zentralen Studienberatung unter www.uni-kiel.de/studium/de/hereinspaziert angeführt. Weitere Angebote der Zentralen Studienberatung sind zu finden unter: www.zsb.uni-kiel.de.  

Einwohnerversammlung zur Rader Hochbrücke

Der Neubau der Rader Hochbrücke ist Thema einer Einwohnerversammlung, zu der die Gemeinden Rade und Ostenfeld am Mittwochabend einladen. Die Anlieger fordern einen besseren Lärmschutz. Die Versammlung beginnt um 19.30 Uhr in Kühl’s Großer Diele in Rade.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3