2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Blick in den 11.04.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 11.04.2017

Verkehrsminisiter Reinhard Meyer stellt am Dienstag den Zeitplan für den Ersatz der Schleibrücke Lindaunis vor. Für Kinder gibt es viel Abwechslung in den Ferien - unter anderem in luftgefüllten Riesenkugeln in der Schwimmhalle Schilksee.

Voriger Artikel
Blick in den 10.04.2017
Nächster Artikel
Blick in den 12.04.2017

Im Bereich Theater können Studierende zwischen zehn verschiedenen Kursen wählen. Am Dienstag wird das Kulturkursprogramm in Kiel vorgestellt.

Quelle: Uni

Zeitplan für den Ersatz der Schleibrücke Lindaunis

Gemeinsam mit dem Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH) wird Verkehrsminister Reinhard Meyer am Dienstag Landräte, Bürgermeister sowie andere Vertreter aus den Kreisen Schleswig-Flensburg und Rendsburg-Eckernförde über den weiteren Zeitplan für den Ersatz der Schleibrücke in Lindaunis informieren. Die Veranstaltung findet um 18 Uhr im Restaurant „Zur Schleibrücke“, Schleistraße 3, in Boren statt.

Chinesische Klänge: Workshop für Kinder in den Osterferien

In den Osterferien noch nichts vor? Kinder von sechs Jahren an können am Dienstag, 11. April, um 10.30 Uhr oder um 12 Uhr am einstündigen Workshop „Wie klingt China?“ im Warleberger Hof, Dänische Straße 19, teilnehmen. Unter fachkundiger Leitung von Ulrike Schoneber werden chinesische Klangschalen ausprobiert. Wer mitmachen möchte, muss sich unter Tel. 9431/901-3425 anmelden. Die Kosten betragen drei Euro pro Kind und vier Euro pro Erwachsenen.  Dieses Kinderprogramm ist eine Kooperation zwischen dem Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum und dem musiculum – Lern und Experimentierwerkstatt. Es gehört zum Begleitprogramm der Ausstellung „Chinafahrt. Koloniale Bilder und Souvenirs der Kaiserlichen Marine im Bestand des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums“ (bis 3. September).

In Schilksee auf dem Wasser laufen

Wasserbegeisterte können in der Schwimmhalle Schilksee ihre Bahnen ziehen, tauchen, planschen und aus mehreren Metern Höhe ins Becken springen. In den Osterferien hat die Schwimmhalle ein besonderes Angebot für kleine und große Badegäste: In luftgefüllten begehbaren Riesenkugeln können Interessierte bei der Aktion „Walk on the water“ am Dienstag, 11. April, und am Dienstag, 18. April, von 9.30 bis 11.30 Uhr über das Wasser gehen. Für die Sicherheit ist gesorgt. Die Kugeln sind an einem langen Band befestigt.  Der Eintritt in die Schwimmhalle Schilksee kostet für Kinder und Jugendliche 1,80 Euro, Erwachsene bezahlen 3,30 Euro. Drei Minuten Rollspaß mit der Kugel kosten zusätzlich einen Euro.  Fragen beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schwimmhalle Schilksee, Drachenbahn 18, telefonisch unter der Kieler Rufnummer 26040441.

Studentenwerk SH präsentiert neues Kulturkursprogramm

Das Studentenwerk Schleswig-Holstein bietet Studierenden der Kieler Hochschulen im Sommersemester 2017 wieder ein umfangreiches Kulturkursprogramm an. Diesmal können sich Interessierte ab dem 12. April erstmals online für die Kurse anmelden.  Von Tanztheater und Chor über Hörspiel und Poetry Slam bis hin zu Streetfotografie und Porträtzeichnen – fast 40 Kurse hat das Studentenwerk SH für Kieler Studierende im Sommersemester 2017 zusammengestellt. Ganz neu präsentieren sich die Kurse „Häkeln für Anfänger/innen“, „Upcycling“ und „DJ-ing“.  Für die Kurse wird eine Kostenbeteiligung in Höhe von 10 bis 25 Euro erhoben. Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt. Einsehbar ist das Programm unter http://www.studentenwerk.sh/de/-kulturbuero/kurse-workshops-in-kiel. In Papierform ist es unter anderem im Kulturbüro des Studentenwerks SH, Westring 385, Mensa I, Zimmer 2 erhältlich.  Am Dienstag, 11. April, lädt das Studentenwerk SH von 19 bis 21 Uhr zu einer Infoveranstaltung in die Mensa I, 1. OG, ein. Hier haben interessierte Studierende die Möglichkeit, Näheres über die Kurse zu erfahren und die Kursleiterinnen und -leiter kennen zu lernen. Anmeldungen sind ab dem 12. April um 11 Uhr erstmals online unter www.studentenwerkshop.de möglich. 

Swinging and Lyrical“ im KulturZentrum 

Das JubiläumsKULTourPUR-Jahr 2o17 verspricht wie aus den vergangenen drei Jahrzehnten gewohnt niveauvolle Konzerte und Projekte. Wie am Dienstag mit dem Farrant/Volskiy-Duo und „Classial Modern Jazz – Swinging and Lyrical“ im KulturZentrum Alte Meierei am See Postfeld umj 20.30 Uhr (Karten: 04342-84477).

Mädchensportwoche in den Osterferien

Einen Bewegungsparcours und viele Mitmachangebote können Mädchen am Dienstag, 11. April, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr in der Coventryhalle, Preetzer Straße 119, ausprobieren. Dabei darf unter anderem geklettert, geskatet und getanzt werden. Auf dem Westufer macht die Mädchensportwoche am Mittwoch, 12. April, Station. Dann warten von 11 Uhr an in der Sporthalle der Fritz-Reuter-Schule, Fritz-Reuter-Straße 79 in Pries/Friedrichsort, Aktionen wie Trampolin und Zorbball auf Sportbegeisterte. Alle Angebote sind kostenlos, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Herausforderung Medizinethik

 Themen wie Sterbehilfe, Transplantationen und Schmerztherapie beschäftigen die moderne Medizin täglich. Dabei gesellen sich ethische Aspekte zur oftmals eh schon komplexen Situation. Aktuelle Fragen medizinischer Ethik behandelt die Ringvorlesung des Geschäftsbereichs Medizinethik des Instituts für Experimentelle Medizin, Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). In der öffentlichen Vortragsreihe geben erfahrene Kliniker Einblicke in ihre Entscheidungsfindung. Im Anschluss folgt jeweils eine moderierte Diskussion mit dem Publikum. Zum Auftakt am Dienstag, 11. April, gibt Professorin Alena Buyx, Leiterin des Geschäftsbereichs Medizinethik, eine Einführung in das Thema. Im weiteren Verlauf der Ringvorlesung referieren Experten über ethisch relevante Fragestellungen aus ihren jeweiligen Fachbereichen wie Neuropädiatrie, Psychiatrie oder Pränataldiagnostik. Die Vorlesungsreihe endet am 27. Juni mit einem Beitrag von Professor Wolfgang Lieb, Institut für Epidemiologie der CAU, über Bevölkerungsstudien und Ethik. Studierende aller Fächer, Mitarbeitende des UKSH sowie interessierte Bürger sind eingeladen. Die Vorträge finden jeweils dienstags von 17 bis 18.30 Uhr im Hörsaal der Augenklinik, Hegewischstraße 2, statt. Der Eintritt ist frei.

Neue Ausbau-Phase in der Rendsburger Landstraße

Nach einer Winterpause und einer Verzögerung aufgrund von Baustoff-Lieferschwierigkeiten können die Arbeiten in der Rendsburger Landstraße nun endlich weitergehen. Das bedeutet, dass es auch wieder zu Beeinträchtigungen des Verkehrs kommt.  Im Auftrag des städtischen Tiefbauamtes wird eine Firma von Dienstag, 11. April, bis Oktober im Abschnitt zwischen Speckenbeker Weg und Netto-Supermarkt die Fahrbahn sowie Geh- und Radwege neu und barrierefrei gestalten und zudem die Kanalisation erneuern. Auch die Ampelanlage an der Kreuzung von Rendsburger Landstraße und Speckenbeker Weg wird auf den neuesten Stand gebracht. Stadtwerke und Telekom nutzen die Gelegenheit, um ihre unterirdischen Versorgungsleitungen zu verlegen.  Von Dienstag, 11. April, an muss aufgrund von Anforderungen an den Arbeitsschutz die Verbindung von Rendsburger Landstraße und Speckenbeker Weg für Kraftfahrzeuge voll gesperrt werden. Eine Umleitung, der auch der ÖPNV folgt, führt über den Seekoppelweg. Von Juli an ist dann zudem die Rendsburger Landstraße im Baustellenbereich nur einspurig befahrbar. Die Durchfahrt wird dann mit einer Ampel regelt. Fußgängern sowie Radfahrenden steht während der Dauer der Arbeiten stets ein einseitiger Geh- und Radweg zur Verfügung. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Blick in den Tag 2/3