2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Blick in den 11.10.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 11.10.2017

Am Mittwoch findet auch im Norden der Welt-Mädchen-Tag statt, Daniel Günther präsentiert seine Regierungserklärung und das Wertstoff-Zentrum Kiel öffnet nach einjähriger Bauzeit. Alle Termine im Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 10.10.2017
Nächster Artikel
Blick in den 12.10.2017

Mit einer Regierungserklärung will Ministerpräsident Daniel Günther am Mittwoch (10 Uhr) im Kieler Landtag die Arbeit der neuen Koalition in den ersten 100 Tagen erläutern.

Quelle: Carsten Rehder/dpa (Archiv)

Welt-Mädchentag

Das Kieler Rathaus, die Sankt-Petri-Kirche in Hamburg, das Holstentor in Lübeck oder der Funkturm in Berlin: Zum Welt-Mädchentag erstrahlen am Mittwoch in rund 30 deutschen Städten bekannte Gebäude und Wahrzeichen in Pink. Mit der Aktion möchte das Kinderhilfswerk Plan International auf die fehlende Gleichberechtigung weltweit aufmerksam machen. "Das ist ein starkes Signal für die Bildung und Gleichberechtigung von Mädchen und jungen Frauen auf dieser Welt", sagte Plan-Geschäftsführerin Maike Röttger. Weltweit gehen 130 Millionen Mädchen nicht zur Schule und haben so kaum eine Chance, ihre Rechte wahrzunehmen und ein Leben ohne Armut zu führen. Parallel zu der Beleuchtungsaktion übernehmen Mädchen weltweit für einen Tag Führungspositionen in Politik und Gesellschaft und verschaffen sich so Gehör für ihre Belange.

Urteil im Prozess um Mordversuch an Schwiegermutter erwartet

Im Prozess um versuchten heimtückischen Mord an einer 81-Jährigen in einem Kieler Pflegeheim will das Landgericht am Mittwoch das Urteil verkünden. Der 58-Jährige Angeklagte soll im März seiner arg- und wehrlosen Schwiegermutter mit den Worten: "Du lebst schon lange genug, Du musst jetzt sterben" eine Plastiktüte ins Gesicht gedrückt haben, um sie zu ersticken. Die Frau überlebte. Die Staatsanwältin forderte für den Angeklagten sechs Jahre Haft wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung. Die Verteidigung ging nur von Körperverletzung aus und stellte das Strafmaß ins Ermessen des Gerichts. Der zweifache Familienvater aus gesicherten und geordneten Verhältnissen wurde noch am späten Abend des Tattages festgenommen. Der gelernte Finanzbuchhalter und Gründer einer kleinen IT-Firma sitzt seither in Untersuchungshaft.

100-Tage Bilanz für "Jamaika"

Mit einer Regierungserklärung will Ministerpräsident Daniel Günther am Mittwoch (10 Uhr) im Kieler Landtag die Arbeit der neuen Koalition in den ersten 100 Tagen erläutern. Das Regierungsbündnis aus CDU, Grünen und FDP hat die gut drei Monate seit ihrem Start ohne größere Konflikte bewältigt und bescheinigt sich selbst gute Arbeit. Von der oppositionellen SPD gab es dagegen massive Kritik. Für die Rede Günthers (CDU) und die Debatte darüber ist die ganze Vormittagssitzung des Parlaments reserviert. Am Nachmittag geht es unter anderem um die weitere Entwicklung des Sports und um die soziale Sicherung. Hierzu will die Koalition ein Zukunftslabor einrichten.

Familie mit Axt und Messer attackiert - Urteil erwartet

Im Prozess gegen einen 19-Jährigen, der seine Familie mit Axt und Messer attackiert haben soll, will das Kieler Landgericht am Mittwoch das Urteil verkünden. Der junge Mann aus dem Kreis Segeberg soll am 20. März aus Eifersucht, Hass und Wut zunächst seine Mutter, dann seinen Bruder mit einer Axt attackiert und schließlich seinen Vater mit einem Messer schwer verletzt haben. Auslöser war angeblich, dass der junge Mann sich über das zu langsame Internet geärgert hatte. Die Eltern mussten notoperiert werden. Staatsanwaltschaft und Verteidigung beantragten die Unterbringung des jungen Mannes in der Psychiatrie und den Verzicht auf eine Jugendstrafe. Zu dem Verfahren war ein psychiatrischer Gutachter hinzugezogen. Die Öffentlichkeit war zum Schutz der Persönlichkeitssphäre des Angeklagten und seiner Familie nach der Anklageverlesung bis zur Urteilsverkündung von der Verhandlung ausgeschlossen.

Wertstoff-Zentrum Kiel eröffnet nach einjähriger Bauzeit

Nach gut einem Jahr Bauzeit eröffnet am Mittwoch, 11. Oktober, das Wertstoff-Zentrum Kiel in der Clara-Immerwahr-Straße 6. Die Anlage des Abfallwirtschaftsbetriebs Kiel (ABK) im Gewerbegebiet Wellsee bietet Kunden bei jedem Wetter die Möglichkeit, Sperrgut, Grünabfälle, Bauschutt und vieles mehr zu entsorgen. Vom 11. Oktober an hat der ABK-Wertstoffhof in der Daimlerstraße 2 andere Öffnungszeiten. Dann ist dort montags, mittwochs und freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet sowie sonnabends von 8.30 bis 14 Uhr. Dienstags und donnerstags ist dieser Hof künftig geschlossen.

Hamburger Stadtreinigung startet "Laubschlacht"

Etwas früher als sonst beginnt am Mittwoch für die Hamburger Stadtreinigung die alljährliche "Laubschlacht". Die 400 Männer und Frauen in orange müssen laut SRH in diesem Jahr früher ausrücken, weil Sturmtief «Xavier» in der vergangenen Woche vor allem Kastanien und Linden entlaubt hat. In den nächsten Wochen müssen die Mitarbeiter rund 15 000 Tonnen Laub einsammeln, was dem Gewicht von rund 15 Kleinwagen entspricht. Im Stadtgebiet steht rund eine Viertelmillion Bäume an öffentlichen Straßen und Plätzen, die rund im Herbst 12,5 Milliarden Blätter fallen lassen. Das Laub stelle laut SRH nicht nur im Verkehr eine Gefahr dar, auch für die Bäume sei die Entsorgung wichtig. Die Kastanien-Miniermotte, die Wollige Napfschildlaus und der Bräunepilz könnten den Pflanzen nachhaltig Schaden zufügen, hieß es.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3