8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 12.06.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 12.06.2016

Mit dem Comiczeichner durch das Kieler Stadtmuseum, mit Shakespeare durch den Botanischen Garten oder mit dem Oldtimer über die Holstenköste: Am Sonntag ist viel los in Ihrer Region.

Voriger Artikel
Blick in den 11.06.2016
Nächster Artikel
Blick in den 13.06.2016

Der Botanische Garten mit seinem letzten Highlight: dem blühenden Titanenwurz.

Quelle: Frank Peter

Oldtimer auf der Holstenköste

Bei der Holstenköste kommen am Sonntag die Fans von Oldtimer auf ihre Kosten. Die 39. ADAC-Veteranenrallye startet ab 9.15 Uhr auf der Kreuzung Gänsemarkt; ab 14.45 Uhr werden die Oldies zurück erwartet.

Comiczeichner Gregor Hinz erklärt Bahnplakate  

Die Ausstellung „Der Zug der Zeit. Plakate der Deutschen Bundesbahn 1950 – 1980“ im Stadtmuseum Warleberger Hof können comicaffine Besucherinnen und Besucher in einer interaktiven Führung kennenlernen. Am Sonntag, 12. Juni, 15 bis 17 Uhr, zeigt der Kieler Comiczeichner Gregor Hinz auf spielerische Art und Weise seine Sicht auf die Exponate in der Ausstellung. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sein Wissen in die Praxis umzusetzen und aktiv tätig zu werden. Die Teilnahme an dieser speziellen Führung kostet sieben Euro. Das Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, bittet um Anmeldung unter der Kieler Telefonnummer 901-3425.

Mit Shakespeare im Botanischen Garten

Was für ein Theater! Shakespeare ist 400 Jahre tot und die Botanischen Gärten in Deutschland feiern ihn zur Woche der Botanischen Gärten mit einem Fest. Am Sonntag, stellt der Botanische Garten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel seinen Tag der offenen Tür unter das Motto „Pflanzen in Shakespeares Welt“. Von 9 bis 16 Uhr bieten Gärtnerinnen und Gärtner, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende ein ansprechendes Programm, das im Halbstundentakt die Vielfalt der literarischen und gärtnerischen Aspekte erschließt.

An diesem mit Vorträgen, Kurzführungen, Kinderprogramm und Erkundungen, mit Einblicken in die Arbeit in Kiel und die Bedeutung der Pflanzenwelt vollgepackten Tag wird allen großen und kleinen Gästen klar, wie wichtig auch für den Dramatiker die Pflanzenwelt war. „Wir wissen, dass Shakespeare in seinen Werken 1220 Figuren auftreten lässt, aber wenige nur haben nachgezählt, dass er auch 115 überwiegend heimische Pflanzenarten nutzt, um Szenen zu charakterisieren oder Leute zu vergiften“, sagt Gartenkustos Dr. Martin Nickol.

Von 9 bis 16 Uhr (geöffnet ist der Garten danach noch bis 18 Uhr) können die Besucherinnen und Besucher bei freiem Eintritt in die Materie eintauchen.

Schaf- und Ziegentag in Molfsee

Am Sonntag von 11 bis 16 Uhr wird sich während des Schaf- und Ziegentages im Freilichtmuseum Molfsee alles um die tierischen Bewohner der Anlage drehen. Schafe gehören zu den ältesten Nutztieren des Menschen, daher gehören sie auch ins Freilichtmuseum. Es gibt unterschiedliche Rassen, die entweder als Fleisch-, Milch- oder Wolllieferant gehalten wurden. Ob Kamerun-, Brillen- oder Jakobsschaf, viele Rassen gibt es zu sehen. Dazu zeigt Uwe Jansen, wie Schafe geschoren werden und präsentiert die Arbeit seiner Hütehunde, die auf knappe Anweisungen und Pfiffe reagieren. Dazu sind mehr als 15 Spinnerinnen im Museum. Die Frauen spinnen gemeinsam und laden Interessierte zum Ausprobieren ein. Rund um das Haus aus Arentsee sind Aussteller mit Fellen, Wolle, Garnen, Pullovern und verschiedenen Wolltieren vertreten.

Mielkendorfer Meile

Der Startschuss für die 15. Mielkendorfer Meile fällt am Sonntag  um 10 Uhr: Der Lauftag wird auch in diesem Jahr wieder von Dirk Mattschull und seinem Team organisiert, mehr als 100 Läufer werden erwartet.

Messe in der Globetrotter-Lodge

Um regionale Produkte und Dienstleistungen geht es bei der Messe Fjörde.Ford.Kanal am Sonnabend und Sonntag auf dem Aschberg in Ascheffel. Die Regionalmesse in den Räumen der Globetrotter-Lodge ist am Sonnabend von 10 bis 18 und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Barmherzigkeit!

Am Sonntag predigt der Münsterraner Universitätsprediger Professor Traugott Roser in der Kieler Universitätskirche. Er ist zugleich Professor für Praktische Theologie mit dem Schwerpunkt Religionspädagogik und beschäftigt sich intensiv mit Seelsorgetheorie und -praxis. Im Zentrum seiner Predigt steht die Seligpreisung „Selig sind die Barmherzigen“. Dabei betont er: Barmherzigkeit drängt auf Gerechtigkeit, gedeiht aber auch in einer unbarmherzigen Welt. Unselig ist eine Welt, in der sich Unbarmherzigkeit auf Gesetze berufen kann.
 
Der Gottesdienst wird musikalisch begleitet durch Universitätsorganist Matthias Lücke. Die Liturgie gestaltet der Universitätsprediger Andreas Müller. Die Veranstaltung beginnt um 10:30 Uhr in der Universitätskirche am Westring 385.

Triochor in der Erlöserkirche

Chorkonzert mit dem Triochor und dem Scheersberger Singkreis am Sonntag, den 12.6.2016 um 16.00 Uhr in der Erlöserkirche Kiel-Hasseldieksdamm, Am Wohld 4-6. Eintritt frei

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3