6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 17.07.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 17.07.2017

Der Hindemith-Preis wird verliehen, die Ergebnisse der Brokdorf-Untersuchungen werden vorgestellt und der UV Nord äußert sich zur aktuellen Konjunkturlage. Weitere Termine des Montags finden Sie hier:

Voriger Artikel
Blick in den 16.07.2017
Nächster Artikel
Blick in den 18.07.2017

Die Ergebnisse der Brokdorf-Untersuchung werden vorgestellt.

Quelle: dpa

SPD-Fraktion zur Kitapolitik

Um 10 Uhr findet ein Pressegespräch der SPD-Fraktion zum Thema Kitapolitik statt.

UV Nord zur Konjunkturlage

Um 11.15 äußert sich der UV Nord zur aktuellen Konjunkturlage und Erwartungen von Unternehmen an die neue Landesregierung im Hotel "Kieler Yacht Club".

Hindemith-Preis wird verliehen

Um 19 Uhr findet in Büdelsdorf die Verleihung des Hindemith-Preises 2017 an den kanadischen Komponisten und Dirigenten Samy Moussa statt. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Schleswig-Holsteinischen Musik Festivals statt.

Landessieger im Geschichtswettbewerb werden ausgezeichnet

Landtag und Körber-Stiftung zeichnen um 14 Uhr die Landessieger im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten aus. Insgesamt werden 14 Landespreise und 14 Förderpreise an Schüler verliehen.

Brokdorf-Ergebnisse werden vorgestellt

Gut fünf Monate nach Feststellung von ungewöhnlich starker Oxidation an Brennstäben im Kernkraftwerk Brokdorf möchte Ihnen Energiewende- und Umweltminister Robert Habeck gemeinsam mit dem Leiter der Reaktorsicherheitsbehörde, Dr. Dr. Jan Backmann, um 13 Uhr im Landeshaus die Ergebnisse der Untersuchungen und die sich daraus ergebenen Folgen vorstellen.

Projekt zur Extremismusprävention wird vorgestellt

Wie kann man bereits radikalisierte oder davon bedrohte Straftäter bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft unterstützen? Wie lässt sich Radikalisierungsprozessen vor-beugen? Im Rahmen eines Modellprojektes sollen in den kommenden zweieinhalb Jah-ren im schleswig-holsteinischen Strafvollzug und in der Bewährungshilfe bedarfsgerechte Angebote gemacht werden. Gemeinsam mit Vertretern der Projektträger (Türkische Gemeinde Schleswig-Holstein sowie Kieler Antigewalt- und Sozialtraining) möchte Justizministerin Sabine Sütterlin-Waack die Maßnahmen des neuen Projekts am Montag um 11 Uhr im Justizministerium im Einzelnen vorstellen.

Max Planck Institut feiert

Unter dem Motto "125 Jahre biologische Forschung in Plön" feiert das Max Planck Insitut für Evolutionsbiologie in diesem Jahr gleich drei Jubiläen: 125 Jahre biologische Forschung in Plön (Eröffnung des Ursprungsinstitut vor 125 Jahren), 100 Jahre Zugehörigkeit zur Kaiser Wilhelm Gesellschaft, später Max Planck Gesellschaft und 10 Jahre MPI für Evolutionsbiologie.
Aus diesem Anlass werden auch der Ministerpräsident Daniel Günther sowie der Plöner Bürgermeister Lars Winter beim Jubiläums-Festakt von 15-16.40 Uhr erwartet.

Schüler stellen Rallye vor

Schüler der Heinrich-Heine-Schule in Büdelsdorf  haben eine Smartphone-Rallye für die Kunstausstellung Nordart entwickelt und stellen diese den Medien vor.

Mitmachen bei der Bläserakademie

Vom 24. bis zum 30. Juli 2017 veranstaltet der Landesmusikrat Schleswig-Holstein in Kooperation mit der Kommune Sønderborg die 15. Deutsch-Dänische Blechbläserakademie in der Gråsten Landbrugsskole an der Flensburger Förde. Anbei finden Sie eine diesbezügliche Pressemitteilung.

Die Ergebnisse ihrer intensiven Arbeit präsentieren die jungen Musiktalente beim Abschlusskonzert am 29. Juli um 19.30 h in der Gråsten Landbrugsskole. Außerdem werden mehrere Konzerte beim parallel stattfindenden Pfadfinder-Event "Jamboree Denmark 2017" in Sønderborg gespielt.

Anmeldungen zur Akademie sind hier noch möglich.

Anmelden für Malkurs in den Sommerferien

Bei und mit Susanne Berger entdecken Kinder ab 5 bis 7Jahren sowie ab 8 Jahren den Spaß am Umgang mit Stiften und Pinsel, den Spaß am Fantasieren in Farbe und Formen beim „Forum Baltikum – Dittchenbühne“, Hermann-Sudermann-Allee 50, 25335 Elmshorn. Bitte mitbringen: einen Tuschkasten mit Haar- und Borstenpinsel, einen alten Lappen, Buntstifte, Filzstifte, Wachsmalstifte, 2B- und HB-Bleistifte, eine Schere, Radiergummi, Anspitzer und einen Kittel oder ein altes T-Shirt zum Überziehen.

Diese Sommermalschule läuft in der ersten Ferienwoche vom 24. bis zum 28. Juli 2017 – und zwar für Kinder von 5 bis 7 Jahren jeweils von 14 bis 16 Uhr, und für Kinder ab 8 Jahren von 10 bis 12.30 Uhr. In der Kursgebühr von 75 Euro sind ein Snack und ein Getränk für die Pause enthalten.

Nähere Informationen und Anmeldung beim „Forum Baltikum – Dittchenbühne“, Hermann-Sudermann-Allee 50, 25335 Elmshorn. Ruf: 04121/89710; E-Mail: buero@dittchenbuehne.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3