7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 17.09.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 17.09.2017

Am Nachmittag spielt der THW Kiel gegen Paris, die A 215 ist gesperrt und auf dem Blücherplatz wird der Mobilitätstag gefeiert. Weitere Termine im Überblick:

Voriger Artikel
Blick in den 16.09.2017
Nächster Artikel
Blick in den 18.09.2017

Paris St. Germain ist zu Gast in Kiel.

Quelle: Markus Becker, dpa

Digitale Woche Kiel

Bunt und vielfältig präsentiert sich das Programm der ersten Digitalen Woche Kiel. Mehr als 260 Angebote werden in der Zeit vom 16. bis 23. September Perspektiven des digitalen Wandels aufzeigen und Digitalisierung erlebbar machen. Auch die Förde-Volkshochschule (Förde-vhs) beteiligt sich mit besonderen Aktionen und Kursen an der „#diwokiel“. Am Sonntag ist die Förde-vhs mit einem eigenen Stand im Camp 24/7 an der Kiellinie zu finden. In Kooperation mit dem Fablab.SH können dort in der Zeit von 12 bis 18 Uhr mit einem 3D-Drucker Fahrradventilkappen gedruckt werden.

THW Kiel in der Champions League

Um 17.15 Uhr erwartet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena Paris St. Germain in der Handball-Champions-League.

Tweed Run auf Kieler Straßen unterwegs

Zum siebten Mal schon kleiden sich Kieler „very british“ im Stil der 1920er Jahre, satteln ihre zumeist historischen Räder und machen eine gemeinsame Fahrradtour durch die Stadt. Beim Tweed Run fahren die Teilnehmer in Tweed Jahre für einen guten Zweck gemütlich zehn englische Meilen (16 Kilometer). Daher müssen Autofahrer an diesem Sonntag von 13 Uhr an mit vorübergehenden Beeinträchtigungen des Verkehrs rechnen. Der Tweed Run startet auf dem Europaplatz, die Strecke führt nach Hammer und zurück durch die Stadt bis zum Düsternbrooker Weg mit Endpunkt am Parkplatz Bernhard-Harms-Weg.  

Autobahn am Sonntagabend gesperrt

Intensiv wird auf und neben der Autobahn an der neuen Anschlussstelle Kiel-Mitte gearbeitet. Jetzt muss auf der A 215 eine Verkehrszeichenbrücke abgebaut werden. Dazu ist es notwendig, die Autobahn in Fahrtrichtung Kiel am Sonntag, 17. September, von 19 bis 24 Uhr ab dem Kreuz Kiel-West voll zu sperren. Autofahrer, die auf der A 215 oder der A 210 in Richtung Kieler Innenstadt unterwegs sind, werden umgeleitet über den Mettenhofzubringer, Skandinaviendamm, Kronshagener Weg und Olof-Palme-Damm.

Tag des Geotops in Lütjenburg

Am Tag des Geotops werden in ganz Deutschland Exkursionen, Führungen und Präsentationen zu geowissenschaftlichen Themen angeboten. In Schleswig-Holstein werden an mehreren Orten erdgeschichtlich bedeutsame Aufschlüsse und Landschaftsformen wie Steilufer und Moränenwälle vorgestellt. Exkursionsziel ist am Sonntag die Stauchmoräne „Am Hessenstein“ nahe Lütjenburg. Die Führung übernimmt der wissenschaftliche Leiter des ortsansässigen Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseums, Herr Dr. Christian Russok. Besichtigt werden neben der eiszeitlich geprägten Landschaft und der hier etablierten Flora und Fauna auch Exponate des Eiszeitmuseums. Treffpunkt ist am Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum, Nienthal 7, 24312 Lütjenburg um 12 Uhr.

Posaunenchor feiert 125. Geburtstag

Mit einem Festgottesdienst um 10 Uhr in der St. Jürgen-Kirche und einer Bäserserenade um 17 Uhr in der Christkirche feiert der Rendsburger Posaunenchor seinen 125. Geburtstag. Gleichzeitig gibt der pensionierte Pastor Bodo Oberjat die Leitung des Chores ab. Der 82-Jährige war 44 Jahre lang Chef des Ensembles. Sein Nachfolger ist Stephan Lepper. Oberjat wird weiterhin im Chor mitspielen. Bei der Serenade treten Gäste aus Westensee, Sehestedt, Kiel, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sowie ehemalige Mitglieder des Ensembles auf.

Mobilitätsfest auf dem Blücher

Vom Umsteiger am Hauptbahnhof zum Blücherplatz: Das städtische Mobilitätsfest wird selbst mobil und zieht an einen neuen Ort. An diesem Sonntag gibt es von 11 bis 17 Uhr auf dem „Blücher“ ein buntes Programm für die ganze Familie rund um das Thema umweltfreundliche und CO2-arme Mobilität.

Der „Blücher“ ist gut mit dem Bus zu erreichen – und das sogar gratis: Am Sonntag gilt das Deckblatt des Programmfaltblatts in Kiel (Tarifzone 4000 und Überlappungsbereiche) als Fahrkarte in den Bussen von KVG und Autokraft.

Das Faltblatt wurde 20.000 Mal gedruckt und liegt an vielen Stellen aus. Es kann auch unter www.kiel.de/umsteiger heruntergeladen, auf dem Handy gespeichert und so dem Busfahrer vorgezeigt werden. Das Faltblatt beinhaltet auch die Antwortkarte für das Gewinnspiel, bei dem unter anderem ein Fahrrad zu den Preisen gehört.

Mit dem eigenen Rad sind schon von 10 Uhr an die Teilnehmer der Radsternfahrten aus den Stadtteilen unterwegs. Auf dem Blücherplatz wartet auf die Teilnehmer schon ein vitales Frühstück mit fair gehandelten Produkten. Informationen und Beratungen zu gesunder und klimagerechter Ernährung gibt es an Ständen auf dem Fest ebenso wie Hinweise zum Einpacken ohne Plastiktüten.

Ebenfalls schon um 10 Uhr wird  auf dem Blücherplatz die Fahrradwaschanlage angestellt. So sind schon einige Räder wieder sauber, wenn das Mobilitätsfest um 11 Uhr offiziell von Stadtrat Gerwin Stöcken eröffnet wird. Um 11.30 Uhr wird dann der radaktivste Stadtteil der Sternfahrten geehrt. Am Nachmittag steht auf der Bühne unter anderem noch ein Poetry Slam zum Thema Mobilität (14 Uhr) auf dem Programm.

Bauernmarkt in Molfsee

Geschichte zum Anfassen, dazu frische landwirtschaftliche Produkte – all’ das will der Bauernmarkt im Freilichtmuseum Molfsee am Sonntag von 9 bis 18 Uhr, seinen Besuchern bieten. Die Dithmarscher Winkelscheune steht an beiden Tagen im Mittelpunkt des Geschehens. Dort wird erntefrisches Obst und Gemüse angeboten, Weine aus Schleswig-Holstein können ebenso wie leckere Pfannkuchen, pikante Wildburger oder viele Leckereien verkostet werden. Neben den kulinarischen Köstlichkeiten wird es auch Dekoration für Haus und Garten, Pflanzen oder Produkte vom Schaf geben. Interessant wird es neben dem kleinen Bauernmarkt, denn unter der Regie des Wissenschaftlers Nils Kagel wird das Museumsgelände mit Darstellern in originalgetreu rekonstruierter historischer Alltagskleidung belebt.

Gemeindefest in Flintbek

Die evangelische Kirchengemeinde Flintbek organisiert am Sonntag ein Gemeindefest rund um die Kirche. Los geht es um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Kirche, der musikalisch unterstützt wird vom Kirchenchor. Danach sollen die Gäste feiern, basteln, spielen und singen, das Thema des Gemeindefestes lautet „Gott sei Dank!“. Dabei wird es einen Fotowettbewerb geben, ein Wissens-Quiz, verschiedene Musikgruppen spielen den ganzen Tag über, die Pfadfinder sind ebenfalls dabei und es werden Leckereien zum Probieren serviert. Die Konfirmanden präsentieren Kurzfilme und mit einer Abschlussandacht und Tönen des Posaunenchores unter der Eibe soll der Festtag mit den Worten „Gott sei Dank!“ enden.

Internationale Botanikertagung mit über 450 Forschenden

Am Sonntag startet die Tagung der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Bis einschließlich Donnerstag kommen deutschsprachige und internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zusammen, um sich über die neuesten Trends und Ergebnisse in den Pflanzenwissenschaften auszutauschen. Unter dem Motto „Plant Research in a Changing World“ haben die Organisatorinnen und Organisatoren ein umfangreiches und vielfältiges Tagungsprogramm zusammengetragen: So geht es zum Beispiel um Biodiversität und Ökosysteme, den Einfluss von Evolution und Umweltfaktoren oder aktuelle Entwicklungen in Genomik und Biotechnologie.

"Thor Heyerdahl" startet

Am Sonntag, 17. September, 17 Uhr, startet eine besondere Segelreise, die sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit chronischen Erkrankungen richtet. Kiels Stadtpräsident Hans-Werner Tovar hat die Schirmherrschaft über das Projekt „Abenteuer Rückenwind“ übernommen und wird zum Start des Törns anwesend sein. Die Kieler Ratsversammlung hat im Juni 2017 die Patenschaft über die „Thor Heyerdahl“ übernommen.

Herbstmarkt im Probstei Museum

Zum Herbstmarkt mit landwirtschaftlichen Produkten aus der Region lädt das Probstei Museum Schönberg für Sonntag von 10 bis 17 Uhr ein. Auf dem Gelände des Museums gibt es handwerkliche Vorführungen wie Drechseln, Töpfern, Spinnen und Zimmern. Hinzu kommt in diesem Jahr das Schmieden: Auf der historischen Feldschmiede kann unter Anleitung ein kleines Objekt selbst hergestellt werden. Kunsthandwerker bieten Produkte aus Wolle, Filz, Leder und Keramik sowie handgefertigte Seidentücher, Bernstein-Produkte, Kunstpostkarten und Türkränze an. Für kulinarische Angebote sorgen die Marktstände der Landfrauen und der Hofschlachterei Untiedt. Außerdem gibt es Fleischprodukte von Hochlandrindern und Imkerei-Produkte. Aus dem Steinbackofen bietet Museumsbäcker Eckard Bulbeck frisches Brot an. Für Kinder stehen Aktionen wie das Herstellen von Apfelsaft mit der Obstpresse auf dem Programm. Auch alte Kinderspiele können ausprobiert werden. Die Museumsgarten-Gruppe gibt Pflanzen und Saat zugunsten des Museums ab. Der Eintritt kostet für Erwachsene 2 Euro.

Warleberger Hof präsentiert Ausstellung „Come to Finland“

Die Republik Finnland feiert in diesem Jahr ihren 100. Gründungstag. 50 Jahre besteht die Städtepartnerschaft zwischen Kiel und dem finnischen Vaasa. Anlässlich dieser Jubiläen lädt das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum seine Besucherinnen und Besucher in den kommenden Monaten ein zu einer Reise in den hohen Norden Europas.

Die vom finnischen Sammler Magnus Londen initiierte Wanderausstellung „Come to Finland. Finnische Plakate seit 1850“ im Warleberger Hof, Dänische Straße 19, präsentiert in der Zeit vom 17. September bis 14. Januar 2018 rund 80 historische Reiseplakate und zeigt ein Bild von Finnland als Sehnsuchtsort, mit dem die junge Nation um Gäste aus aller Welt geworben hat.

Kiels Stadtpräsident Hans-Werner Tovar, Museumsdirektorin Dr. Doris Tillmann und Sammler Magnus Londen eröffnen die Ausstellung am Sonntag um 11.30 Uhr. Im Begleitprogramm werden unter anderem Blitzsprachkurse und Tango-Konzerte angeboten. Kinder können in die Welt der Mumin-Trolle eintauchen.

Der Eintritt in die Ausstellung ist für alle Besucherinnen und Besucher frei. Diese neue Regelung gilt künftig in allen städtischen Museen.

Pro Coro mit Musik aus Skandinavien

Chormusik aus Skandinavien und dem Baltikum ist am Sonntag um 17 Uhr in der Kirche Flemhude zu hören. Das Ensemble Pro Coro singt unter der Leitung von Bettina Heuer-Uharek Werke von Bach, Grieg, Miškininis, Nielsen, Nystedt und Sixten. Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

Museumsnacht in Gnutz

Zur ersten Gnutzer Museumsnacht lädt das Museum in Gnutz am Sonntag, 17. September. Neben Essen und Trinken werden ab 16 Uhr Führungen durch das Museum angeboten. Um 17 und um 20 Uhr hält Karl von Puttkamer seinen kultigen Vortrag über Mausefallen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3