2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 17.10.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 17.10.2017

Am Dienstag wird die Goethestraße zur Sackgasse für Autofahrer, "Der Postillon" gastiert in Kiel und das Abenteuer Museum für Kinder startet in die Herbstferien. Alle Infos im Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 16.10.2017
Nächster Artikel
Blick in den 18.10.2017

In den Kieler Museen gibt es viel zu entdecken.

Quelle: Stadt Kiel

Goethestraße wird für Autos zur Sackgasse

Am Dienstag, 17. Oktober, baut das Tiefbauamt in der Goethestraße in Höhe des Heizkraftwerkes drei Fahrradbügel in die Fahrbahn ein. Dadurch wird die Straße beidseitig zur Sackgasse, eine Durchfahrt des Pkw-Verkehrs ist dann nicht mehr möglich. Im genannten Bereich wurde bereits im Sommer dieses Jahres ein Abschnitt des Radweges in Höhe des Parkeingangs beim Café Castello in einen Gehweg umgewandelt. Zuvor war es dort immer wieder zu gefährlichen Begegnungen zwischen Fußgängern und Radfahrern gekommen. Radfahrende müssen dort nun auf der Straße und nicht mehr direkt am Park fahren. Um die Sicherheit der Radfahrer beim Wechseln vom Radweg auf die Straße zu gewährleisten, hatte der Bauausschuss im September eine Sperrung des Straßenabschnitts für Fahrzeuge beschlossen. Dieser Beschluss wird nun vom Tiefbauamt umgesetzt.

Abenteuer Museum in den Herbstferien

Museumsschätze zum Anfassen präsentiert das Kieler Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, in den Herbstferien. Das Abenteuer Museum für Kinder von sechs bis acht Jahren startet am Dienstag um 10.30 Uhr und wird dann noch dreimal wiederholt. Wer an der Welt des Museums interessiert und neugierig auf die dort aufbewahrten Schätze ist, kommt zu diesem 90-minütigen Schnupperkursus zum Anfassen in den Warleberger Hof. Dort leeren die Kinder mit Kunsthistorikerin Dr. Claudia Nickel die Schatztruhe und arbeiten wie die erwachsenen Museologen (Das sind die Fachleute im Museum, die die geheimnisvollen Schätze aufbewahren). Die Teilnahme an diesem spannenden Ausflug in die Kulturlandschaft Kiels kostet drei Euro pro Kind, der Eintritt ins Museum ist frei. Anmeldungen nimmt das Stadtmuseum unter der Kieler Telefonnummer 901-3425 entgegen.

Der Museumsschnupperkurs „Abenteuer Museum: Museumsschätze zum Anfassen“ wird wiederholt am 19., 24. und 26. Oktober, jeweils von 10.30 bis 12 Uhr. Auch für diese Termine nimmt das Museum Anmeldungen entgegen.

"Stadtwerke Kiel Umweltpreis“  jetzt bewerben

Am Mittwoch (27. September) beginnt die Publikumsabstimmung für den „Stadtwerke Kiel Umweltpreis“. Über die Internetadresse www.umweltpreis.stadtwerke-kiel.de kann jeder für die bis dahin eingereichten gemeinnützigen Projekte in den Kategorien Umweltbildung, Klima- und Naturschutz sowie Ressourcen- und Energiesparen eine Stimme abgeben. Parallel können noch bis zum 17. Oktober Projekte eingereicht werden. Danach geht es in die Finalabstimmung. Auch in diesem Jahr können wieder alle, die in Kiel und den umliegenden Gemeinden wohnen, arbeiten, studieren oder zur Schule gehen, teilnehmen und sich mit entsprechenden Maßnahmen bewerben. Noch bis zum 17. Oktober steht Interessierten die Bewerbungsplattform unter https://umweltpreis.stadtwerke-kiel.de zur Verfügung, um sich mit einem Umweltprojekt für einen Förderpreis zu bewerben.

"Der Postillon" in Kiel

Facebook ist down, das Internet lahmt, oder der Computer ist kaputt? Kein Problem! Jetzt gibt es sie auch offline: Nach 172 Jahren kommen die "ehrlichen, unabhängigen und schnellen" Nachrichten des Internetmagazins "Der Postillon" endlich auf die Bühne. Ab Oktober 2017 tourt die Liveshow quer durch ganz Deutschland, am 17.10. ist sie um 20 Uhr im Kieler Metro-Kino zu Gast. Durch das Programm führen Anne Rothäuser und Thieß Neubert, die Originalsprecher der Postillon-Video- und Radionachrichten. Tickets gibt es ab 25,20 € an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Fachtag des Kompetenzzentrums Demenz

Unter dem Motto „Hier geht keiner verloren… Milieutherapie für Menschen mit Demenz in stationären Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern“ veranstaltet das Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein seinen nächsten Fachtag. Am 17. Oktober ab 9 Uhr geht es im „Kiek In!“ in der Gartenstraße 32 in Neumünster um demenzgerechtes Bauen und Einrichten von Pflegeheimen und Krankenhäusern.

Wobbenbüll bekommt starken Deich gegen Sturmfluten

Schleswig-Holstein hat beim Küstenschutz an der Nordsee nachgerüstet. Der Deichbau bei Wobbenbüll im Kreis Nordfriesland ist fertig. Die Abnahme der ein Kilometer langen Konstruktion wird am Dienstag (10.30 Uhr) stattfinden. Damit ist die im vergangenen Jahr begonnene Küstenschutzmaßnahme «Deichverstärkung Geestanschluss/Hattstedter Marsch» fertiggestellt, wie der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) mitteilte. Das moderne Bollwerk gegen den «Blanken Hans» ist ein 8,70 Meter hoher sogenannter Klimadeich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3