15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 18.03.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 18.03.2017

Eine ausgebildete Tänzerin für klassisches Ballett und zeitgenössischen Tanz zeigt den emotionalen Gehalt von Tango und Fandango auf Hof Brache in Wielen. Zum Equal Pay Day kommt Gleichstellungsministerin Kristin Alheit um 11 Uhr den Aktionsstand auf den Europaplatz in Kiel.

Voriger Artikel
Blick in den 17.03.2017
Nächster Artikel
Blick in den 19.03.2017

Essenz des Tangos: Getanzte Umarmung, Gespräch ohne Worte, gelebte Musik.

Tango und Fandango in Wielen

Unter dem Motto Danzas del Mundo werden am Sonnabend, 18. März, Tango und Fandango auf Hof Brache in Wielen (Gemeinde Wahlstorf) vorgestellt. Ab 19 Uhr präsentiert die französische Tänzerin Sophie Julie einige dieser Tänze zur Musik des Gitarristen Roger Tristao Adao. Dabei spürt Sophie Julie dem emotionalen Gehalt der Stücke nach, setzt diese in Bewegung um und lässt so eine ganz neue künstlerische Ebene entstehen. Sophie Julie ist ausgebildete Tänzerin für klassisches Ballett und zeitgenössischen Tanz. Der Gitarrist Roger Tristao Adao hat in fast 20 Jahren bereits weit über 1500 Konzerte gegeben. Der Eintritt kostet 20 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Schüler und Studenten inklusive Ausklang am Büfett. Karten gibt es in der Buchhandlung Schneider in Plön, in der Tourist-Info Preetz und an der Abendkasse. Reservierung und weitere Informationen unter Tel. 04342/81090.

Preetz: Handarbeitsmarkt im Haus der Diakonie

Wegen eines Heizungsschadens im Bugenhagenhaus in Preetz muss der Handarbeitsmarkt am Sonnabend, 18. März, in das Haus der Diakonie, Am Alten Amtsgericht 5, umziehen. Von 13 bis 16 Uhr wird eine vielfältige Mischung aus handgefertigten Arbeiten angeboten, die aus Wolle, Stoff, Garn und Filz und jeder Menge Kreativität entstanden sind. Verkauft werden außerdem Stoffe und Nähzubehör. Organisiert wird der Markt bereits zum vierten Mal vom Bezirksausschuss Süd der evangelischen Kirchengemeinde. Im Café können die Besucher selbstgebackene Torten sowie Getränke genießen. Der Erlös fließt an die Nähstube im Laden, ein Projekt der Flüchtlingshilfe.

Alheit besucht Stand zum Equal Pay Day in Kiel

Zum Equal Pay Day 2017 am heutigen Sonnabend fordert Gleichstellungsministerin Kristin Alheit mehr Tempo bei der Einlösung der Lohngerechtigkeit. „Auch Männer leisten gute Arbeit. Deshalb ist eine gleiche Bezahlung von Frauen und Männern dringend geboten“, sagte Alheit. „Das Entgelttransparenzgesetz des Bundes ist zwar noch ausbaufähig, es wird auf dem Weg dahin aber helfen und es ist der entscheidende erste Schritt. Ergänzend wird das Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeitbeschäftigung durch die Änderung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes des Bundes dazu beitragen, dass partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelebt wird.“ Alheit besucht um 11 Uhr den Aktionsstand zum Equal Pay Day auf dem Europaplatz in Kiel. Der Aktionsstand ist eine Gemeinschaftsaktion von: Frauenbündnis Kiel, Frauennetzwerk zur Arbeitssituation e.V., Gleichstellungsbeauftragte der FH Kiel, Gleichstellungsbeauftragte des UKSH, IG Metall Kiel-Neumünster, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt in der Nordkirche, LandesFrauenRat Schleswig-Holstein e.V., Referat für Gleichstellung der Landeshauptstadt Kiel, Ver.di Bezirk Kiel-Plön

Konzert in Rendsburg

Beim ersten Bullen Blues Rock Festival spielen Ten Years After, Bernie Marsden, die Chris Bergson Band und die Veldman Brothers in der Nordmarkhalle in Rendsburg. Das Konzert beginnt um 16 Uhr.

Flohmarkt in Molfsee

Das Gemeindehaus der Thomaskirche in Molfsee wird am Sonnabend, 18. März, zum Ziel für Schnäppchenjäger. Dort wird in der Zeit von 14 bis 16.30 Uhr ein Flohmarkt für Kindersachen veranstaltet. Zur Stärkung gibt es noch ein Kaffee- und Kuchenbüfett.

Bücher unter freiem Himmel

Wenn das Wetter mitspielt, dann kann am Sonnabend, 18. März, erstmals wieder unter freiem Himmel nach Bücherschnäppchen gestöbert werden: Die Gemeindebücherei lädt in der Zeit von 10 bis 13 Uhr zu einem großen Bücherflohmarkt auf den Famila-Vorplatz ein. Angeboten werden gut erhaltene Romane, Kinder- und Sachbücher sowie Spiele, CDs und DVDs. Es kommen keine ausgesonderten Bücherei-Medien auf die Tische, sondern nur Bücher und Medien, die privat gespendet wurden. Auch die Flintbeker Nähwerkstatt ist mit den kleinen und großen Flint-Bags dabei. Der Erlös soll in Hörbücher investiert werden, bei schlechtem Wetter wird in der Bücherei gestöbert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3