22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 18.09.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 18.09.2016

Am Sonntag endet die Segelbundesliga an der Kiellinie mit einer Siegerehrung. Im Stadtmuseum beginnt eine neue Ausstellung zum Thema "Büro". Was sonst in der Region los ist? Ein grüner Markt in Eckernförde, zahlreiche Führungen im Freilichtmuseum Molfsee und Comedy in Kiel. Der Blick in den Sonntag.

Voriger Artikel
Blick in den 17.09.2016
Nächster Artikel
Blick in den 19.09.2016

Eine Wanderung zum Naturparadies Westensee bietet die Förde-VHS am Sonntag an.

Quelle: Thorsten Müller

Siegerehrung der Segelbundesliga

Innenminister Stefan Studt, Stadtpräsident Hans-Werner Tovar und Dr. Carsten Krage, Vorstandsvorsitzender des Kieler Yacht-Clubs, werden am Sonntag ab 16.45 Uhr zur Siegerehrung der Segelbundesliga-Station an der Kiellinie erwartet. Sie soll nach dem letzten Rennen starten.

"Das Büro" als Ausstellung im Stadtmuseum

Wie vollzog sich der Wandel von Arbeitswelt und Berufsbildern in den Kontoren und Büros Anfang des 20. Jahrhunderts? Darüber informiert das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum in seiner Sonderausstellung „Das Büro. Schreibtechnik und Büroarbeit 1900-1980“. Das Museum präsentiert seine umfangreiche Sammlung an historischen Schreibmaschinen und Bürogeräten aus Kieler Betrieben und der Stadtverwaltung. Zu sehen ist die Ausstellung vom 18. September bis 19. Oktober 2016 sowie vom 10. November 2016 bis 29. Januar 2017 im Kieler Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19. Unterbrochen wird die Ausstellung von der Messe für angewandte Kunst. Kiels Stadtpräsident Hans-Werner Tovar und Museumsdirektorin Dr. Doris Tillmann eröffnen die Ausstellung am Sonntag um 11.30 Uhr im Warleberger Hof.

Vollsperrung in der Stormarnstraße

Die Stormarnstraße erhält im Abschnitt zwischen der Alten Lübecker Chaussee und des Baumarkts Bauhaus eine neue Fahrbahndecke. Die städtischen Tiefbauer beginnen am Sonntag um 6 Uhr mit dem Einbau der Asphaltdeckschicht. Diese abschließenden Arbeiten der Asphaltierung sollen bis 22 Uhr andauern. Für die Dauer der Arbeiten muss die Stormarnstraße im genannten Bereich im Gewerbegebiet beidseitig voll gesperrt werden

Zwei VHS-Spaziergänge

  • „Natur = Kunst“ ist der Titel einer Strandwanderung an und zwischen großen Steinen, zu dem der Fotograf Joachim Rohfleisch und der Gesteinsspezialist Gerhard Dehning am Sonntag um 10.30 Uhr einladen. Treffpunkt ist die Endhaltestelle der Buslinie 501/502 an der Strandstraße in Strande. Dehning informiert über die große Vielfalt an Gesteinen vor Ort. Rohfleisch zeigt, wie die Findlinge seine künstlerische Arbeit inspirieren. Die Teilnahmegebühr beträgt 9 Euro. Festes Schuhwerk und wettergemäße Kleidung sollten mitgebracht werden.
  • Unter dem Motto „Aronstab und Schwanenmuschel“ können Interessierte um 14 Uhr auf eine Wanderung zu den Muschelbänken am Westensee gehen. Treffpunkt ist der Parkplatz des Campingplatzes am Seeweg in Wrohe. Der nordöstliche Westensee und der Schierenseebach sind bekannt für ihre Artenvielfalt an Muscheln und Schnecken. Die Heilpraktikerin Gudrun Aschenbach möchte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der rund sechs Kilometer langen Wanderung in die Welt dieser faszinierenden und ökologisch bedeutsamen Tiere einführen. Die Teilnahmegebühr beträgt 9,50 Euro. Festes Schuhwerk und wettergemäße Kleidung sind auch hier empfehlenswert.

Anmeldungen für beide Wanderungen nimmt die Förde-vhs unter Tel. 0431 901-5200, per E-Mail unter info@foerde-vhs.de oder im Internet unter www.foerde-vhs.de entgegen.

Chris Tall im Schloss Kiel

Chris Tall, junger Gewinner zahlreicher Comedy- & Kabarettpreise, nimmt in seinem Programm „Selfie von Mutti! Wenn Eltern cool sein wollen…“ die Beziehung zwischen Eltern und Kinderna aufs Korn. Am Sonntagabend steht er ab 20 Uhr im Kieler Schloss (Dänische Straße 44) auf der Bühne.

Ingo Appelt im Metro

Im Metro Schlosskino (Holtenauer Straße 162-170) geht die Comedy-Geburtstagssause weiter: Am Sonntagend steht ab 20 Uhr der Klassiker Ingo Appelt, der sich sehr gerne dem Thema zwischen den Geschlechtern widmet, auf der Bühne.

Aletchko: "Wenn Paganini..." im Kultur-Forum

Die jüdische Seele war schon immer multikulturell. Zu den osteuropäischen Einflüssen der Klezmer-Musik kommen noch viel weitere aus Marokko, der Türkei, Ägypten und Äthiopien, um nur einige zu nennen. Diese Vielfalt stellt der Geiger Alexey Kochetkov alias Aletchko in seinem Programm „Wenn Paganini ein jüdischer Rockstar wäre“ am Sonntagabend ab 18 Uhr im Kultur-Forum (Andreas-Gayk-Straße 31) vor. Zu Gast beim Konzert ist ein außergewöhnlicher Musiker aus der Türkei – Özgür Ersoy.

Bildervortrag: Kaukasische Impressionen von Heiko Klotz

Am Sonntag ab 18 Uhr entführt im Hof Akkerboom in Kiel-Mettenhof (Stockholmstraße 159) ein Bildervortrag von Heiko Klotz in den Kaukasus.

Führungen im Freilichtmuseum

Drei Sonderführungen und eine Vorlesestunde am Herdfeuer: Das Programm im Freilichtmuseum Molfsee – Landesmuseum für Volkskunde kann sich am Sonntag sehen lassen. Los geht es um 11 Uhr mit der Sonderführung „Früher war alles besser?“. Ernst Mühlenbrink berichtet über das Leben der Senioren auf dem Land, in den Altenteilerkaten und die Versorgung der Altbauern. Um 14 Uhr beginnt eine Sonderführung durch die Ausstellung „Von Schleudermilch und Lederkäse. Eine schleswig-holsteinische Meiereigeschichte“. Astrid Paulsen, die Kuratorin der neuen Dauerausstellung, führt durch die Meierei Voldewraa, eine der ersten Genossenschaftsmeiereien Schleswig-Holsteins. Ebenfalls um 14 Uhr gibt es die Sonderführung für Kinder „Von Franz, dem Hütejungen, und Gesche, der Jungmagd“. Liesel Lodde-Schettel erzählt bei einem Rundgang, wie das Kinderleben vor vielen Jahren aussah. Ab 15 Uhr liest Christine Nissen aus der bewegten Biografie „Franz Rehbein – Aus dem Leben eines Landarbeiters“. Darin wird beschrieben, wie das Leben des Landarbeiters vom Hütejungen und Knecht zum Invaliden, der in der Stadt sein Glück versuchen muss, verlief.

Hundeschwimmen in Aukrug

In Aukrug dürfen am Sonntag von 11 bis 17 Uhr die Vierbeiner in das Becken des Freibads hüpfen. Mit dem Hundeschwimmen endet die Saison.

Grüner Markt in Eckernförde

Unter anderem die mobile Genuss-Akademie ist am Sonntag ab 10 Uhr zu Gast am Eckernförder Hafen. Die Aktion steht ganz im Zeichen der kulinarischen Bildung und findet statt im Rahmen des [Mohltied!] Green Markets.

Sonntagsgespräch des Klosters Nütschau, Travenbrück

Das Fest und sein Gott - Eine Besinnung auf Glanz und Fragilität des Festes wird im Kloster von Prof. em. P. Dr. Elmar Salmann OSB aus der Abtei Gerleve referiert. Elmar möchte den anthropologischen und theologischen Höhen und Tiefen des Festes nachspüren. Für 20 Euro (inkl. Mittagessen und Kaffee) bitten die Veranstalter im Kloster um Anmeldung unter Tel. 04531 5004-0 oder empfang@haus-sankt-ansgar.de

Tag des Geotops in Lütjenburg

Zum 15. Tages des Geotops startet am Sonntag wieder eine geführte Wanderung ausgehend vom Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum in Lütjenburg zur Stauchmoräne „Am Hessenstein“. Die Führung übernimmt der wissenschaftliche Leiter, Dr. Christian Russok. Besichtigt werden neben der eiszeitlich geprägten Landschaft und der hier etablierten Flora und Fauna auch Exponate des Eiszeitmuseums. Treffpunkt ist am  Schleswig-Holsteinischen Eiszeitmuseum (Nienthal 7 in Lütjenburg). Die Wanderung beginnt um 12 Uhr. Weitere Informationen finden Sie unter www.tag-des-geotops.de 

Blick nach Hamburg: Elbfest

Beimm Elbfest in Hamburg wird das 150-jährige Jubiläum des Sandtorhafens am 17. und 18. September gefeiert, Dazu lädt die HafenCity Hamburg alle Besucher des Elbfestes ein (Sandtorhafen, Am Sandtorkai).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3