20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 19.05.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 19.05.2017

Das Spiellinien-Programm wird vorgestellt, das endgültige Wahlergebnis der Landtagswahl 2017 wird bekannt gegeben und die Jahreskonferenz der Landessozialgerichte endet in Schleswig. Alle Informationen finden Sie wie immer in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 18.05.2017
Nächster Artikel
Blick in den 20.05.2017

Deutschlands größtes Kulturangebot für Kinder unter freiem Himmel findet bereits zum 44. Mal statt.

Quelle: Sven Janssen (Archiv)

Abschluss der Jahreskonferenz der Landessozialgerichte

In Schleswig geht am Freitag die Jahreskonferenz der Präsidenten der Landessozialgerichte aller Bundesländer zu Ende. Vor der Presse will die Präsidentin des Schleswig-Holsteinischen Landessozialgerichts, Christine Fuchsloch, über die Ergebnisse der dreitägigen Konferenz informieren. Neben Problemen der Landessozialgerichte standen gesellschaftliche Folgen der digitalen Arbeitswelt im Fokus. Dabei ging es um die fehlende Alterssicherung von Selbstständigen, die ihre Arbeit auf Internetplattformen anbieten und oft nur geringe Einkommen erzielen. Bisher fehlt eine Pflichtversicherung, so dass im Alter Armut droht.

Spiellinien-Programm wird vorgestellt

„Wasser, Wind und Wellenwesen“ lautet das Motto der Spiellinie 2017. Deutschlands größtes Kulturangebot für Kinder unter freiem Himmel findet bereits zum 44. Mal statt. Damit auf der Krusenkoppel eine fantasievolle Unterwasserwelt mit leuchtenden Korallen, farbenfrohen Fischen und einer mehrere Meter großen Krake entsteht, dürfen die kleinen Kieler-Woche-Besucher fleißig malen und werkeln. Außerdem können sie sich auf Mitmachkonzerte, Kasperle-Theater und Vorlesegeschichten von Wasser und Wind freuen. Erwachsene erwartet bei dem Kieler-Woche-Festival „gewaltig leise“ ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Musikprogramm am Abend auf der Freilichtbühne. Kulturdezernent Wolfgang Röttgers stellt gemeinsam mit den Teams der Spiellinie und von „gewaltig leise“ das Kinder-Angebot auf der Krusenkoppel und das Programm auf der Freilichtbühne am Freitag um 11 Uhr im Raum A046 der vhs-Kunstschule, Neues Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31 (Zugang über den Innenhof) vor.

Vollsperrung der Segeberger Landstraße

Die Segeberger Landstraße war wegen Kanalbauarbeiten bereits 2016 zwischen Liselotte-Herrmann-Straße und Kölenberg voll gesperrt. Zudem wurden damals die Kreuzung mit dem Kölenberg umgebaut und die Bushaltestellen „Buschkoppel“ neu hergestellt. Auch die abschließende Asphaltierung der Straße in diesem Bereich kann jetzt nur ohne Verkehr gelingen.

Von Freitag, 19. Mai, bis Mittwoch, 24. Mai, wird das Tiefbauamt in fünf Abschnitten Teilbereiche der Segeberger Landstraße abfräsen, neu asphaltieren und markieren. Die Durchfahrt ist in dieser Zeit für Autos nicht möglich, wohl aber für Radfahrer.

Zunächst stehen am Freitag in der Segeberger Landstraße zwischen Pommernweg und Kölenberg die Fräsarbeiten auf dem Plan. Dabei bleiben die Einmündungen in die Straßen frei. Anlieger des Schoolkamps können an der westlichen Ausfahrt nach rechts in die Segeberger Landstraße einbiegen.

Endgültiges Wahlergebnis wird vorgestellt

Am Freitag stellt der Landeswahlausschuss unter Vorsitz von Landeswahlleiter Tilo von Riegen in öffentlicher Sitzung das endgültige Ergebnis der Wahl zum Schleswig-Holsteinischen Landtag vom 7. Mai 2017 in Schleswig-Holstein fest. Die Sitzung beginnt um 14.00 Uhr und findet im Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten in Kiel, Düsternbrooker Weg 92, Sitzungssaal I / II, statt.

Frauenmahl in Büdelsdorf

Zu einem sogenannten Frauenmahl lädt die evangelische Auferstehungskirche in Büdelsdorf um 18.30 Uhr ein. Sie will damit die Tradition der Tischreden im Hause von Katharina von Bora und Martin Luther wiederbeleben.

Mitgliederversammlung des Ingenieursverbands

Am Freitag veranstaltet der Ingenieurverband Wasser- und Schifffahrtsverwaltung e. V. seine 48. Mitgliederversammlung in Rendsburg. Das Thema lautet:  „Der Nord-Ostsee-Kanal – Wirtschaftsraum und Verkehrsweg“.

Tag der offenen Tür am Kunsthistorischen Institut

Was mache ich später mit Kunstgeschichte? Was kennzeichnet eigentlich guten Kunstunterricht? Und wie entwickle ich aus einer Idee ein Unterrichtskonzept? Wie sind die Studiengänge Kunstgeschichte und Kunst, Profil Lehramt in Kiel aufgebaut, welche Inhalte werden gelehrt und welche Berufsaussichten gibt es? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es am 19. Mai, wenn das Kunsthistorische Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zum Tag der offenen Tür einlädt. Von 10 bis 18 Uhr am Wilhelm-Seelig-Platz 2, Haupteingang über den Westring 423.

"Ich glaub´ mein Schwein pfeift“

Gemeinsames Singen mit Jung und Alt, Heike Boyens begleitet und leitet um 16 Uhr an im AWO Kinder- und Jugendbauernhof, Skandinaviendamm 250, 24109 Kiel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3