25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Blick in den 20.11. 2016

Schleswig-Holstein Blick in den 20.11. 2016

Am Sonntag trifft der THW Kiel beim 90. Nordderby auf die SG Flensburg-Handewitt, in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek startet eine neue Ausstellung und der Musiker Midge Ure tritt in Kiel auf. Alle Infos im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den 19.11.2016
Nächster Artikel
Blick in den 21.11.2016

THW-Trainer Alfred Gislason freut sich auf das 90. Nordderby.

Quelle: Uwe Paesler (Archiv)

90. Duell zwischen Kiel und Flensburg

Der Handball-Klassiker im hohen Norden geht in eine neue Runde. Eine Woche nach dem 24:23-Erfolg des THW Kiel in der Bundesliga kreuzen die «Zebras» und die SG Flensburg-Handewitt erneut die Klingen. Am Sonntag (19.30 Uhr) geht es im 90. Duell zwischen den beiden Teams um Punkte in der Vorrunde der Champions League. Ein Freundschaftsspiel wird weder die Partie am Sonntag noch das Rückspiel in der Champions League am Mittwoch in Flensburg werden. Verfolgen Sie das Match hier im Liveticker.

Neue Ausstellung

Das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum und die Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek präsentieren zusammen die Schau „Kieler Künstler und Künstlerinnen in der Kaiserzeit 1871-1918“. Über 100 Werke werden vom 20. November 2016 bis 19. März 2017 ausgestellt. Die Ausstellung wird am Sonntag um 11.30 Uhr in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek Sartori & Berger Speicher, Wall 47-51, eröffnet. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Rolf Fischer von der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte halten Grußworte. Ein umfangreiches Begleitprogramm mit Führungen sowie Mal-Workshops für Kinder werden zur Ausstellung angeboten.

Kantatengottesdienst

Zu einem Kantatengottesdienst lädt die evangelische Kirchengemeinde für Sonntag  um 10 Uhr, in die St. Katharinen-Kirche in Probsteierhagen. Der Hagener Schlosschor, Margit Krell aus Preetz (Sopran) und das Streichquartett Gutekunst sowie Kantor Roman Mario Reichel (Leitung und Orgel) führen die Choralkantate „Wer nur den lieben Gott läßt walten“ des Romantikers und Bach-Wiederentdeckers Felix Mendelssohn Bartholdy sowie die Choralkantate „Meinen Jesum laß ich nicht“ des Jubilars Max Reger auf.

Friedhofsspaziergang

Am Totensonntag laden die Friedhofsleiter der städtischen Friedhöfe in Kiel in der Zeit von 10 bis 15 Uhr zum „offenen Büro“ ein. Interessierte können sich informieren und bei Kaffee und Kuchen auf dem Nord-, Ost- und Urnenfriedhof sowie auf dem Friedhof in Russee beraten lassen. Welches Grab ist das richtige für mich? Wie funktioniert die Grabpflege und welche Kosten entstehen dabei? Die Friedhofsleiter Frank Wunder, Carsten Steffens und Jörg Hantelmann beantworten individuelle Fragen. Die Beratung ist kostenlos. um 14 Uhr finden geführte Touren auf dem Nord- Ost- und Urnenfriedhof statt.  Auf dem Ostfriedhof findet um 14.45 Uhr das Choralblasen statt, um 15 Uhr ist eine Andacht.

Konzert mit Midge Ure

Der Musiker, der in mehreren Bands spielte, tritt um 20 Uhr in der Pumpe in Kiel auf. Einlass ist um 19 Uhr.

Senatsempfang und Sonderkonzert mit Biermann in Hamburg

Mit einem Senatsempfang ehrt Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am Sonntagabend (19.30 Uhr) den Liedermacher Wolf Biermann zu seinem 80. Geburtstag. Als Sohn eines kommunistischen Werftarbeiters wurde Biermann am 15. November 1936 in Hamburg geboren, 1953 ging er in die DDR. Dort wurde der gesellschaftskritische Künstler nach einem Konzert im Westen ausgebürgert, was zahlreiche Proteste auslöste. Seither lebt Biermann, der gerade eine viel beachtete Autobiografie vorgelegt hat, wieder in Hamburg. Nach dem Empfang gibt es im Thalia Theater ein Konzert mit Biermann, seiner Frau Pamela und dem Zentralquartett.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3