14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 24.07.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 24.07.2017

Das wird Ihnen am 24.07.2017 in Schleswig-Holstein geboten. Ausgewählte Veranstaltungstipps für die Region Kiel finden Sie im Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 23.07.2017
Nächster Artikel
Blick in den 25.07.2017

Der Ingenieur Per Heck arbeitet an Methoden, Trinkwasser aus der Luft oder aus Seewasser zu gewinnen.

Quelle: Christoph Rohde

Balance Board selbst bauen

Kiel. Mit einem Balance Board kann man den Gleichgewichtssinn trainieren, der beispielswiese beim Skateboarden oder Surfen benötigt wird. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK) bietet am Montag in der Alten Mu, Lorentzendamm 8, von 14 bis 17 Uhr, einen Ferienworkshop an. Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren können unter Anleitung von Mitgliedern der "Werk statt Konsum" die Boards herstellen. Der ABK stellt dafür Altholz vom Wertstoffhof. Vorkenntnisse für Holzarbeiten sind nicht erforderlich, für das Material müssen fünf Euro bezahlt werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen nimmt Marion Voß vom ABK unter Tel. 0431-5854-177 entgegen.

Lesesaal des Stadtarchivs geschlossen

Das Kieler Stadtarchiv bleibt aufgrund eines personellen Engpasses während der Sommerferien zeitweise geschlossen. In der Zeit von Montag, 24. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 11. August, kann der Lesesaal im Rathaus nicht genutzt werden.

Stadtwerke Kiel reinigen Trinkwasser-Leitungen in Mettenhof

Von Montag bis Mittwoch reinigen die Stadtwerke Kiel rund 15 Kilometer Trinkwasser-Leitungen im Stadtteil Mettenhof. Hierfür unterbricht das Unternehmen jeweils abschnittsweise und vorübergehend die Wasserversorgung, um mögliche mineralische Ablagerungen an den Rohrinnenwänden zu entfernen. Die Eisen- und Manganrückstände sind gesundheitlich vollkommen unbedenklich. Die betroffenen Kunden sollen eine schriftliche Information bekommen, in der der individuelle Unterbrechungstag genannt wird.

Büchereien gehen in die Sommerpause

In den Sommerferien schließen einige Einrichtungen der Stadtbücherei Kiel vorübergehend ihre Türen. Die Kinderbüchereien im Schützenpark und in der Wik sowie die Stadtteilbüchereien Holtenau und Neumühlen-Dietrichsdorf legen eine Sommerpause ein.
In der Zeit vom 24. Juli bis zum 11. August hat die Stadtteilbücherei Holtenau geschlossen. Ab Montag, 14. August, wieder zur Verfügung. Die Kinderbücherei Schützenpark macht vom 31. Juli. bis zum 25. August Sommerferien. Bücher und andere Medien können dort bis einschließlich Mittwoch, 26. Juli, ausgeliehen werden. Geöffnet wird wieder am Dienstag, 29. August. Die Kinderbücherei Wik legt in der Zeit vom 7. bis zum 18. August eine Sommerpause ein. Bis einschließlich Donnerstag, 3. August, mit Lesefutter kann ausgeliehen werden. Geöffnet hat Bücherei dann wieder von Montag, 21. August, an. Vom 14. August bis zum 1. September bleiben die Türen der Stadtteilbücherei in Neumühlen-Dietrichsdorf geschlossen. Letzte Ausleihmöglichkeit ist am Donnerstag, 10. August. Erster Öffnungstag nach der Sommerpause ist dann Dienstag, 5. September.
Alle Medien, die in diesen Stadtteilbüchereien ausgeliehen werden, erhalten verlängerte Ausleihzeiten und können nach der jeweiligen Schließzeit dort wieder abgegeben werden. Alle anderen Stadtteilbüchereien sowie die Zentralbücherei im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31, sind von den Schließzeiten nicht betroffen.

Vortrag zu Trinkwasser

Zum Thema "Trinkwasser für die Hälfte der Weltbevölkerung" hält der Ingenieur Per Heck am Montag einen Vortrag im Eckernförder Ostsee-Info-Center (OIC). Heck verfolgt den Ansatz, mit einfachen Mitteln aus der Luftfeuchtigkeit und aus Seewasser trinkbares Wasser zu gewinnen. Er möchte dazu ein Team aufbauen, um in Bereichen wie salzresistente Pflanzen, Seewasserentsalzung ohne Strom, Brackwasser nutzbar machen und Trinkwasser aus Luft aktiv zu werden. Auch Migranten sollen dabei mit ins Boot genommen werden. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im OIC am Außenhafen. Kostenbeitrag: fünf Euro.

Präventionswoche für Ältere in Bad Segeberg

Von Montag, 24. Juli, bis Sonnabend, 29. Juli, veranstaltet das Polizeirevier Pinneberg in Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Prävention der Polizeidirektion Segeberg eine Präventionswoche zur Bekämpfung der Kriminalität zum Nachteil von älteren Mitbürgern. Dabei soll über Taschendiebstähle, Computerbetrug,
Haustürkriminalität, Enkeltrick und falsche Polizeibeamte aufgeklärt werden. Neben täglich stattfindenden Präventionsstreifen wird das Infomobil der Landespolizei zu folgenden Zeiten an unterschiedlichen Standorten sein. Dienstag auf dem Rathausvorplatz von 9  bis 13 Uhr, Mittwoch bei Edeka in der Saarlandstraße von 10 bis 14 Uhr,  Donnerstag bei Famila am Westring von 10 bis 14 Uhr und am Freitag bei Marktkauf in Prisdorf von 9 bis 13 Uhr.

Blutspende in Hohwacht

Am Montag kann im DRK-Spendemobil in der Hohwachter Bucht, Berliner Platz 1, von 12 bis 16.30 Uhr Blut gespendet werden.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Blick in den Tag 2/3