5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 24.11.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 24.11.2017

Die Aktion "Gewalt kommt nicht in die Tüte" startet, Kita-Gespräche werden geführt und in Kiel werden Jugendsportler geehrt. Mehr Veranstaltungen und Termine finden Sie im Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 23.11.2017
Nächster Artikel
Blick in den 25.11.2017

Die Aktion "Gewalt kommt nicht in die Tüte" startet am Freitag.

Quelle: Paul Wagner (Archiv)

Ministerin Prien erläutert Bildungsoffensive

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) will am Freitag (1300) die geplanten Verbesserungen im Schulbereich vorstellen. Der Haushaltsentwurf des Landes für 2018 sieht 395 zusätzliche Lehrerstellen vor. Dabei hätten nach dem im Jahre 2010 von der damaligen CDU/FDP-Landesregierung beschlossenen Stellenabbau-Pfad eigentlich 495 Lehrerstellen wegfallen müssen. Insgesamt ergebe sich also im Vergleich zu den früheren Planungen ein Plus von knapp 900 Stellen, sagte ein Ministeriumssprecher. Da die Zahl der Schüler trotz der Flüchtlinge nicht mehr steige, sondern stagniere, bedeuteten die geplanten Neueinstellungen eine qualitative Verbesserung für die Schulen.

Für die zusätzlichen Lehrerstellen will das Land 2018 laut Haushaltsentwurf knapp 20 Millionen Euro bereitstellen und 2019 dann fast 45 Millionen. Die meisten neuen Lehrer sollen erst zum Beginn des neuen Schuljahres, also nach den Sommerferien 2018, eingestellt werden. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) geht nach entsprechenden Einschätzungen von Prien davon aus, dass es genügend Bewerber für die zusätzlichen Stellen geben wird.

Gewalt kommt nicht in die Tüte

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen findet am Freitag ab 14.30 Uhr die jährliche Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ im Citti-Park statt. Die Aktion wird in diesem Jahr wieder durch den Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer eröffnet. Anschließend werden die von der Bäckerei Steiskal 4000 bereitgestellten Brötchen von den Organisatorinnen des Kieler AK „Gegen Gewalt an Frauen“, dem Kieler Verbund der feministischen Mädchen- und Frauenfacheinrichtungen und weiteren PartnerInnen verteilt.

Kooperationsgespräche der Stadtwerke

Die Stadtwerke aus Rendsburg und Schleswig informieren die Medien über den Stand der vor mehr als einem Jahr begonnenen Kooperationsgespräche.

Kita-Gespräche

Die Landesregierung möchte Familie und Beruf besser miteinander vereinbar machen und Eltern durch die Deckelung der Kita-Beiträge entlasten. Die Neuordnung der Kita-Finanzierung und die Steigerung der Kita-Qualität sind Leitprojekte der Landesregierung, die im engen Austausch mit den Beteiligten umgesetzt werden sollen. Am Freitag, 24. November findet dazu das Auftaktgespräch zwischen Familienminister Dr. Heiner Garg, Staatssekretär Dr. Matthias Badenhop und Vertreterinnen und Vertretern der Landeselternvertretung der Kitas in Schleswig-Holstein statt.

Jugendsportlerehrung

In diesem Jahr haben 129 Athleten im Alter von 14 bis 18 Jahren besondere Leistungen in sportlichen Wettbewerben gezeigt oder sich ehrenamtlich engagiert. Dafür werden sie von der Landeshauptstadt Kiel am Freitag um 18 Uhr ausgezeichnet. Stadträtin Renate Treutel wird alle Gäste im Rathaus begrüßen und die Auszeichnungen mit dem Kieler Kanuten Leif Reh überreichen. Die Laudatio hält Ralf Hegedüs, Leiter des Amtes für Sportförderung.

Jazz im Medborgerhuset

Von Sonderburg nach Eckernförde: Die dänische Band „Hr. Jensens Jasskapel“ spielt am Freitag, 24. November, im Medborgerhuset (Hans-Christian-Andersen-Weg 8) in Eckernförde. Gegründet in einem kalten autofreien Winter, macht die Band aus dem östlichen Südjütland nun schon seit fast 40 Jahren gemeinsam Musik und gilt als Garant für mitreißende Unterhaltung. Los geht’s am Freitag um 20 Uhr. Karten für das Konzert sind im Dansk Sekretariat (Hans-Christian-Andersen-Weg 8) oder an der Abendkasse erhältlich und kosten 15 Euro (11 Euro SFF-Mitglieder). Schüler, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Menschen mit Behinderungen erhalten 50 Prozent Ermäßigung.

Benefizkonzert in Altenholz

Bereits zum dritten Mal macht sich ein Orchester für die gute Sache stark: Die Brassband WBI unter dem Motto „At the movies“ mit Musik aus Oper, Film und Musical wieder ein Benefizkonzert zugunsten der Aktion „End Polio Now“ im Eivind Berggrav Zentrum in Altenholz/Kiel und in Kooperation mit dem Kulturverein Altenholz. Organisiert wird das Konzert vom Rotaract Club Kiel und dem Rotary Club Kieler Förde. Ergänzt wird der Abend durch eine große Tombola, für die z.B. Altenholzer und Friedrichsorter Geschäftsleute, Gastronomen und natürlich die Rotarier selbst attraktive Gewinne gestiftet haben. Für das leibliche Wohl sorgt der Rotaract Club mit Kanapees und Getränken. Karten für 10 Euro gibt es an der Abendkasse, über kartenvorverkauf@bbwbi.de, im Altenholzer Bürgerbüro und der Buchhandlung Zum Wohld /AH Klausdorf. Beginn ist um 19 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Blick in den Tag 2/3