15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 25.05.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 25.05.2016

In Kiel startet die Kreuzfahrtsaison, in Brünsbüttel gibt es eine Premiere und Wirtschaftsminister Reinhard Meyer äußert sich zum Fachkräftemangel. Was sonst noch in Schleswig-Holstein los ist, erfahren Sie in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 24.04.2016
Nächster Artikel
Blick in den 26.04.2016

Die "AIDAluna" eröffnet am Montag die Kreuzfahrtsaison in Kiel.

Quelle: Frank Behling

Start der Kreuzfahrtsaison

In Kiel startet am Montag die Kreuzfahrtsaison mit einem Anlauf der „AIDAluna“ am Ostseekai). Insgesamt 144 Mal wird die Landeshauptstadt von Kreuzfahrtschiffen angelaufen - so häufig wie nie zuvor. Rund 450.000 Passagiere werden erwartet. Wann welcher Kreuzfahrer in Kiel festmacht, zeigen wir Ihnen in einer interaktiven Zeitleiste.

Tetris am CAU-Hochhaus

Das Hochhaus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) erhält zurzeit weltweit viel Aufmerksamkeit - denn Informatikstudenten haben die Fensterfront zum Bildschirm umfunktioniert und Programme für die Lichtinstallation entwickelt. Am Montagabend können Interessierte die Spiele-Klassiker Tetris, Breakout, Pong und Snake wieder live auf der XXL-Fläche in Kiel mitverfolgen – und spielen. Los geht’s ab Einbruch der Dunkelheit um zirka 21 Uhr bis etwa 22:30 Uhr.

Premiere in Brunsbüttel

Im Elbehafen in Brunsbüttel wird um 9.30 Uhr zum ersten Mal ein Kesselwaggon mit verflüssigtem Erdgas (LNG) beladen. Hier soll eventuell ein Umschlagterminal für den umweltfreundlichen Kraftstoff LNG entstehen. Das wäre ein wichtiger Baustein für die Versorgung des deutschen Marktes.

Fachkräftemangel in Schleswig-Holstein

Um 11.30 Uhr beginnt eine Pressekonferenz zum Fachkräftemangel in Schleswig-Holstein, mit dabei sind u. a. Wirtschaftsminister Reinhard Meyer und DGB-Nord-Chef Uwe Polkaehn.

Bredeneeker Gespräch

Im Bredeneeker Gespräch im Bürgerschloss (Beginn 19.30 Uhr) geht es um das Klima. „Die Pariser Klimabeschlüsse: Alles im grünen Bereich?“, fragt Sonja Peterson, wissenschaftliche Geschäftsführerin am Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel, kritisch. Im Dezember vergangenen Jahres hatten sich 95 Staaten auf ein globales Klimaabkommen für die Zeit nach 2020 geeinigt. Stellt diese Vereinbarung einen Gewinn für die Weltgemeinschaft dar? Bringt das Abkommen die Welt auf Kurs, den Klimawandel zu vermeiden? Und hilft es, die Energiewende weiter voranzubringen?

Literatur-Festival-Wissenschaft

In Lübeck stellt das Wissenschaftsmanagement die Veranstaltungsreihe „Literatur-Festival-Wissenschaft“ im Europäisches Hansemuseum vor.

Kaistraße wird kurzfristig schlanker

Nachdem der Weltkriegsbunker unter dem Areal des ZOB Kiel geräumt und verfüllt wurde, treibt schweres Gerät einen mehr als 30 Meter langen Bohrer in den Boden. Die Bohrlöcher schaffen den Platz für 200 Stahlbetonpfähle, auf denen das neue Parkhaus entstehen soll. Um zu verhindern, dass vom Bohrer abfallendes Erdreich den Verkehr beeinträchtigt, muss die rechte stadtauswärts führende Fahrspur der Kaistraße unmittelbar vor und hinter der Einmündung Stresemannplatz ab Montag für etwa zwei Wochen gesperrt werden. Auch die rechte Rechtsabbiegespur von der Straße Stresemannplatz in die Kaistraße wird für diesen Zeitraum gesperrt.

Es wird eng in der Saarbrückenstraße

Der Verbindungsweg zwischen Saarbrückenstraße und Wassiliystraße in Kiel soll im Anschluss an eine Kanalsanierung eine neue Oberfläche erhalten. Die Arbeiten im Abschnitt zwischen Mettlachstraße und Stadtrade auf Höhe des Ordnungsamtes beginnen am Montag, 25. April, und sollen bis Mitte Mai andauern. Damit die Arbeiten gefahrlos durchgeführt werden können, muss der Verkehr mit einer Ampel auf einer Spur der Saarbrückenstraße an der Baustelle vorbeigeführt werden. Auch der Geh- und Radweg in diesem Bereich muss eingeengt werden, kann aber begangen und befahren werden. Die Bushaltestelle „Mettlachstraße“ wird etwa 200 Meter weit in Richtung des Plaza-Supermarktes verlegt. Der Verbindungsweg selbst bleibt für die Dauer der Arbeiten gesperrt.

Vortrag über künstlerische Inklusion

Am Montag hält Prof. Dr. Dr. Walburg, künstlerisch-wissenschaftlicher Leiter der Atelier-Galerie artegrale, einen Vortrag mit dem Titel „Gemalter Dialog zwischen Menschen mit und ohne Behinderung“. Der Vortrag beginnt um 16 Uhr in der Bibliothek „bei Ehmsen“ in der Stadtgalerie im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31 (Zugang über die vhs-Kunstschule). Der Eintritt ist frei. Interessierte können die Ausstellung im Anschluss an den Vortrag bei einem gemeinsamen Rundgang besichtigen.

Tag des Baumes

Am Montag ist der Tag des Baumes.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3