Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Blick in den Tag Blick in den 25.09.2017
Veranstaltungen-Kiel Blick in den Tag Blick in den 25.09.2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 24.09.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Nach den Ausschreitungen am Rande des G20-Gipfels Anfang Juli in Hamburg beginnt am Montag (10.30 Uhr) der achte Prozess gegen einen der Randalierer. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa (Archiv)

Eckernförder Straße wird voll gesperrt

Das Tiefbauamt nutzt die letzte Septemberwoche für Asphaltierungsarbeiten in der Eckernförder Straße. Diese bekommt einen neuen Fahrbahnbelag im Abschnitt zwischen den Zufahrten zu Bauhaus sowie zur Alten Weide und der Kreuzung mit der Gutenbergstraße. In dieser Woche werden für Vorarbeiten an den Kanalschächten punktuelle Fahrbahneinengungen eingerichtet. Von Montagmorgen, 25. September, 6.30 Uhr, bis Mittwochabend, 27. September, 19 Uhr, ist die Eckernförder Straße in diesem Bereich in beiden Richtungen voll gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert. Am 28. und 29. September finden dann noch Nacharbeiten an den Schächten statt.

Neuregelung der Schülerbeförderung

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde steht vor einer Neuregelung der Schülerbeförderung. Die Regeln sollen gerechter werden. Die Entscheidung trifft der Kreistag heute um 16 Uhr. Die Sitzung im Kreishaus an der Kaiserstraße 8 in Rendsburg ist öffentlich.

Mitgliederversammlung der CDU

In einer Mitgliederversammlung bilanziert der CDU-Kreisverband Rendsburg-Eckernförde den Ausgang der Bundestagswahl. Das Treffen beginnt um 20 Uhr im Conventgarten in Rendsburg.

SchulKulturWochen für Klassenstufe 5 bis 10

„Mit Augen und Ohren“ – unter diesem Motto laden die städtischen Kultureinrichtungen vom 25. September bis 13. Oktober zu den SchulKulturWochen ein. In den vergangenen zwei Jahren richtete sich das Angebot an Grundschulkinder. Nun sind wieder die fünften bis zehnten Klassen der allgemeinbildenden Schulen aus Kiel und Umgebung aufgefordert, das abwechslungsreiche Programm der städtischen Kultureinrichtungen zu erkunden. Kultur mit allen Sinnen erleben und ausprobieren – das möchten die Förde-Volkshochschule (Förde-vhs) mit vhs-Kunstschule, die Musikschule, die Stadtbücherei, das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum und das Theater Kiel den jungen Besucherinnen und Besuchern in diesem Herbst ermöglichen. Zwanzig Angebote rund um das Sehen, Hören, Tasten und Riechen haben sie dafür zusammengestellt. Die SchulKulturWochen richten sich an alle Kinder und Jugendlichen, denn niemand soll aus finanziellen Gründen daran gehindert werden, die städtischen Kultureinrichtungen zu entdecken und zu erleben. Die Angebote sind in einem Programmfaltblatt zusammengefasst, das den Schulen zugeschickt worden ist. Es liegt im Neuen Rathaus und in den beteiligten Kultureinrichtungen zum Mitnehmen bereit und kann im Internet unter www.kiel.de/schulkulturwochen heruntergeladen werden

Schülerbesuch aus Gdynia

Zum dritten Mal bekommt die Gemeinschaftsschule Friedrichsort Besuch von Schülern des polnischen Gymnasiums XIV Liceum Ognólnokształcące Gdynia. Von Montag, 25. September, bis Freitag, 30. September, besuchen 13 Schüler und zwei Lehrkräfte Kiel. Untergebracht werden die 16 bis 18 Jahre alten Jugendlichen bei Gastfamilien. Das Aufenthaltsprogramm der Schülergruppen hat den Sinn des gegenseitigen Kennenlernens und Austauschens. Wichtige Themen sollen in diesem Jahr vor allem die gemeinsame Vergangenheit im Ostseeraum und Minderheitsfragen sein. Am Mittwoch, 27. September, 10 Uhr, empfängt Stadtpräsident Hans-Werner Tovar die Gäste im Ratsherrnzimmer des Rathauses. Nach dem Empfang steht eine Stadtrundfahrt auf dem Programm.

Mordprozess gegen zwei Männer in Flensburg beginnt

Zwei Männer müssen sich von Montag (9.15 Uhr) an vor dem Landgericht Flensburg wegen gemeinschaftlichen Mordes an einem 20-Jährigen verantworten. Sie sollen den jungen Mann in der Nacht zu Ostersonntag aus dem Haus geklingelt und an der Haustür mit zwei Stichen in den Bauch getötet haben. Der eine Angeklagte soll dem 20-Jährigen zwei Stiche in den Bauch versetzt haben, um ihn zu töten. Der zweite Angeklagte soll von diesen Absichten gewusst und sich mit ihnen abgefunden haben. Der Tat sollen zufällige Begegnungen der drei Männer mit eigentlich belanglosen Zwistigkeiten vorausgegangen sein. Für den Prozess sind elf Verhandlungstage angesetzt.

Achter Prozess gegen einen Randalierer beim G20-Gipfel

Nach den Ausschreitungen am Rande des G20-Gipfels Anfang Juli in Hamburg beginnt am Montag (10.30 Uhr) der achte Prozess gegen einen der Randalierer. Die Anklage wirft dem Spanier vor, am 6. Juli im Anschluss an die linksautonome Demonstration "Welcome to Hell" aus einer unüberschaubaren, gewaltbereiten Menge heraus zwei leere Glasflaschen auf Polizisten geworfen zu haben. Keiner der Beamten in Schutzkleidung sei dabei verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten schweren Landfriedensbruch, versuchte Körperverletzung und tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte vor. Vier weitere Prozesse gegen Krawallmacher beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der führenden Industrie- und Schwellenländer fangen in dieser Woche an. Insgesamt starteten dann seit Ende August bereits zwölf Verhandlungen, sechs Urteile wurden bereits gefällt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag steht die Bundestagswahl 2017 auf dem Tagesprogramm, außerdem können diverse Flohmärkte besucht werden. Alle Infos im Blick in den Tag.

KN-online (Kieler Nachrichten) 23.09.2017

Am Sonnabend locken der "Healthcare Hackathon" und die Gesundheitsmesse "Gesundheit Morgen" in die Sparkassenarena in Kiel, auf der Förde duellieren sich Boote bei der Asmus-Regatta und die neue Opernsaison startet mit der Volksbühnengala.

KN-online (Kieler Nachrichten) 22.09.2017

Am Freitag starten die Interkulturellen Wochen 2017, Kiels Städtepartnerschaft mit San Francisco wird besiegelt und die Kampagne für mehr Rücksicht im Verkehr fortgesetzt. Alle Informationen in unserem Blick in den Tag.

KN-online (Kieler Nachrichten) 21.09.2017
Anzeige