12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 26.08.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 26.08.2017

In Kiel fällt am Sonnabend der Startschuss zu einer Ostsee-Langstreckenregatta mit dem Ziel St. Petersburg, die Greenpeace Live-Fotoshow "Naturwunder Erde" macht Station in Eckernförde und Holstein Kiel wünscht sich den nächsten Sieg.

Voriger Artikel
Blick in den 25.08.2017
Nächster Artikel
Blick in den 27.08.2017

Spannende Dokumentationen wie diese seltsame Formation in der Wüste Ägyptens zeigt der Fotograf Markus Mauthe in seiner Live-Fotoshow.

Quelle: Markus Mauthe

Holstein Kiel will ersten Auswärts-Dreier

Mit dem Selbstbewusstsein von zwei Heimsiegen in Serie nimmt Fußball-Zweitligist Holstein Kiel am Sonnabend (13 Uhr/sky) bei Jahn Regensburg Anlauf auf den ersten Auswärtserfolg der jungen Saison. "Ein Sieg wäre der nächste Schritt auf dem Weg, sich in der 2. Bundesliga zu etablieren", sagte Holstein-Trainer Markus Anfang vor dem Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger. Als gutes Omen nehmen die «Störche» einen 3:0-Erfolg in Regensburg aus der vergangenen Saison mit in die Domstadt. Die Kieler haben allerdings Personalprobleme im Abwehrbereich. Innenverteidiger Dominick Schmidt und Linksverteidiger Christopher Lenz sind angeschlagen, Kapitän Rafael Czichos wird erst am Sonnabend nachreisen, weil er bis dahin bei seiner hochschwangeren Frau bleibt. "Egal, ob und wie viele Spieler ausfallen, werden wir auch in Regensburg unser Spiel spielen", sagte Trainer Anfang.

Startschuss für Nord Stream Race

Am Sonnabend fällt der Startschuss für die Ostsee-Langstreckenregatta Nord Stream Race von Kiel nach St. Petersburg – mit Stopovers in Kopenhagen, Stockholm und Helsinki. Die besten Segelclubs aus Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland und Russland haben sich über den Gewinn der nationalen Segel-Ligen zur Teilnahme an dieser Offshore-Regatta qualifiziert. Auf fünf neuen ClubSwan 50 Rennyachten sind die teilnehmenden Clubs während der Regatta zu Gast bei führenden Yachtclubs der Ostsee.

Gnutzer Open-Air-Festival

Die Gemeinde Gnutz lädt am Sonnabend zum zweiten Gnutzer Open-Air-Festival auf dem Sportplatz im Rosenkamper Weg ein. Die vier Bands aus dem Dorf, jonez, Quo Vadis, Crossover und Jasmin & Tobias spielen zwischen 18 und 24 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen nichts.

„Naturwunder Erde“ in Eckernförde

Die Greenpeace Live-Fotoshow „Naturwunder Erde“ findet am Sonnabend in Eckernförde statt. Rund 80.000 Zuschauer haben seit Herbst 2013 die Live-Reportage gesehen. Dies wird voraussichtlich die letzte Tour von "Naturwunder Erde" sein. Denn ab 2018 dürfen sich die Zuschauer dann auf eine neu konzipierte Show freuen.

Stoker-Jazz-Band spielt im Kurpark

Zu einem swingenden Sommer-Jazz im Eckernförder Kurpark lädt die Stoker-Jazz-Band für diesen Sonnabend ein. Die örtliche Formation spielt immer wieder gerne vor heimischem Publikum. „Das hat etwas ganz Besonderes“, sagt Sousaphonist „Fufu“ Fuhlbrügge. Die Musiker haben sich vorgenommen, für gute Stimmung zu sorgen. Die Stoker-Jazz-Band glänzt mit einem breit angelegten Repertoire und Freude am Zusammenspiel. Das Konzert mit „gastronomischer Unterstützung“ beginnt um 18 Uhr.

Kitesurf-World-Cup und Motorradtreffen auf Fehmarn

Laut der Polizei ist die Innenstadt von Burg auf Fehmarn aufgrund eines Motorradtreffens am Sonnabend teilweise gesperrt. Hier bittet die Polizei alle, die nicht zum Treffen wollen, den Ort weiträumig zu umfahren. Für Besucher des zeitgleich stattfindenden Kitesurf-World-Cup im Ortsteil Burgtiefe-Südstrand ist eine empfohlene Anfahrtsroute über die Abfahrt Avendorf ausgeschildert.

A-Capella-Nacht in der Kirche

Der 18. Kultursommer im Barkauer Land geht in seine Endphase. Die große A-Capella-Nacht beginnt am Sonnabend ab 19.30 Uhr in der St. Katharinenkirche in Kirchbarkau.

Schweden-Picknick mit WASA

Der Knäckebrothersteller WASA lädt am Sonnabend zum großen Schweden-Picknick nach Travemünde ein: Von 12 bis 18 Uhr können Besucher im Brüggmanngarten direkt an der Strandpromenade mit Freunden und Familie das schwedische Lebensgefühl in Deutschland genießen. Es warten jede Menge Leckereien, gute Musik sowie ein erlebnisreiches Programm – ob kreativ oder sportlich, es ist für jeden etwas dabei. Mit etwas Glück können die Picknickgäste ein Ticket für eine Reise nach Schweden gewinnen.

Ben Sands im Eckernförder Spieker

Ob Pete Seeger oder Joan Baez, Arlo Guthrie oder Harry Belafonte – Ben Sands hat mit ihnen allen auf der Bühne gestanden. In der New Yorker Carnegie Hall hat er gespielt, er liebt aber auch die kleinen feinen Clubs. Der Eckernförder Spieker scheint wohl dazu zu gehören - schon zum dritten Mal kommt er hierher. Der Auftritt beginnt am Sonnabend um 20 Uhr.

"Crossover" von Konzertorganist Roman Mario Reichel

In seinem „Crossover“ möchte Konzertorganist Roman Mario Reichel am Sonnabend ab 20 Uhr, in der St. Katharinen-Kirche zu Probsteierhagen die Grenzen zwischen den Genres von ernsthafter und unterhaltender Musik in Menuett, Walzer, Tango und Fandango verschwimmen lassen. Dabei zeigt er, wie vielfältig die Orgel sein kann. Karten gibt es nur an der Abendkasse ab 19.30 Uhr in der Kirche. In der Konzertpause werden Wein, Wasser und Brot angeboten.

Bücherbasar auf dem Lütjenburger Marktplatz

Noch eine Chance für Bücherwürmer: Der Lions Club Lütjenburg bietet am Sonnabend zwischen 8.30 und 12.30 Uhr seinen letzten Bücherbasar für diesen Sommer auf dem Marktplatz an. Leseratten haben somit die Chance, sich mit Stoff für den Winter einzudecken. Der Erlös der Veranstaltung geht an den Weißen Ring.

Tag der offenen Tür in Grebinsrade

Zu einem Tag der offenen Tür lädt der Verein Lebens- und Werkgemeinschaften Grebinsrade von 11 bis 17 Uhr. Neben Mitmach-Aktionen in den Werkstätten wie Kerzenziehen, Filzen oder Drechseln für Kinder werden auch Führungen angeboten. Außerdem gibt es Kutschfahrten, Bogenschießen, Puppenspiel und Live-Musik vom Sophienquartett.

Picknick am Grillplatz

Die Initiatoren des Bürgerbegehrens zum Freibad in Schwentinental wollen Sonnabend ab 15 Uhr am Grillplatz direkt vor Ort picknicken. Dazu eingeladen sind Stadtvertreter, die Mitglieder des Vereins "Freibad hat Zukunft" und alle, die sich für das Thema interessieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Blick in den Tag 2/3