6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 26.09.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 26.09.2017

Ministerpräsident Daniel Günther ist zum Antrittsbesuch in Kopenhagen, das Umweltschutzamt hat geschlossen und russische Wirtschaftsmanager sind zu Besuch im Kieler Rathaus. Viel los am Dienstag...

Voriger Artikel
Blick in den 25.09.2017
Nächster Artikel
Blick in den 27.09.2017

Daniel Günther reist am Dienstag nach Kopenhagen.

Quelle: dpa

Antrittsbesuch in Kopenhagen

Antrittsbesuch in Kopenhagen: Seine erste Auslandsreise führt Ministerpräsident Daniel Günther vom 26. bis 28. September nach Dänemark. In Kopenhagen trifft er Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen und weitere Vertreter der dänischen Staatsregierung. Außerdem wird er von Königin Margrethe II. zu einer Audienz auf Schloss Amalienborg empfangen.

In Kopenhagen sind weiterhin Treffen mit Transportminister Ole Birk Olesen sowie Kultur- und Kirchenministerin Mette Bock geplant. Auf dem Programm stehen auch ein Besuch im Sekretariat der deutschen Volksgruppe sowie Gespräche mit Wirtschaftsvertretern. 

Kinder- und Jugendbeirat: Jetzt noch Kandidatur anmelden

Der Junge Rat soll Kieler Jugendlichen die Möglichkeit geben, Probleme aufzuzeigen und ihre Interessen gegenüber Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit zu vertreten. Der Kinder- und Jugendbeirat besteht aus jungen Kielerinnen und Kielern und wird Ende November online neu gewählt. Wer aktiv am politischen Geschehen der Jugendlichen teilnehmen möchte, kann sich noch bis Freitag, 29. September, als Kandidatin oder Kandidat für den eigenen Stadtbezirk zur Wahl stellen. Die Bewerberinnen oder Bewerber müssen im Alter von 12 bis 19 Jahren sein und ihren Wohnsitz in Kiel haben.

Bewerbungsunterlagen können unter www.kiel.de/wahlsinn heruntergeladen oder im Kinder- und Jugendbüro der Landeshauptstadt Kiel abgeholt und dort auch abgegeben werden. Das Kinder- und Jugendbüro befindet sich noch im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31, Eingang Ecke Fabrikstraße, Zimmer A 101 im 1. Obergeschoss. Demnächst zieht das Kinder- und Jugendbüro um in die Rathausstraße 4. Wichtig ist: Bei nicht volljährigen Bewerberinnen und Bewerbern müssen die Eltern die Bewerbung unterschreiben.

Ist die Bewerbung zulässig und komplett, wird die Bewerberin beziehungsweise der Bewerber in die Kandidatenliste aufgenommen. Ab dem 5. Oktober werden alle zur Wahl stehenden Kandidatinnen und Kandidaten offiziell auf www.kiel.de/wahlsinn bekanntgegeben und die Kinder und Jugendlichen können sich überlegen, für wen sie stimmen wollen. Im November finden noch Vorstellungsrunden in den vier Kieler Wahlbezirken statt.

Das Kinder- und Jugendbüro beantwortet unter der Kieler Telefonnummer 901-3300 oder per E-Mail an kinder+jugendbuero@kiel.de alle Fragen zur Wahl des Jungen Rates. Weitere Informationen stehen auf der Internetseite www.kiel.de/wahlsinn bereit.

Umweltschutzamt bleibt geschlossen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Umweltschutzamtes nehmen am Dienstag an einer Fortbildungsveranstaltung teil und sind daher ganztägig nicht erreichbar.

Programm der Hospizwoche wird vorgestellt

Die Pflege Lebensnah stellt den Medien das Programm ihrer Rendsburger Hospizwoche, die mit Vorträgen, einer Ausstellung und einem Themenabend „Männer trauern anders als Frauen“ vom 7. Bis 13. Oktober stattfindet, vor.

Russische Wirtschaftsmanager im Rathaus

Im Rahmen eines Managerfortbildungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie werden vom Dienstag, 26. September, bis zum 21. Oktober russische Unternehmer in Kiel zu Gast sein. Bildungsträger zur Umsetzung des Programms in Kiel ist die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein.

Während des Kurses haben die 20 Teilnehmer die Möglichkeit, Praxiswissen deutscher Unternehmer aus erster Hand zu erhalten und potenzielle Geschäftspartner kennenzulernen. Somit bietet das Programm für beide Seiten einen Zugang zum jeweils anderen Markt.

Psychische Auffälligkeiten bei Kindern

Mit dem Thema „Selbstverletzendes Verhalten“ startet am Dienstag die zweite Veranstaltungsreihe zum Umgang mit seelischen Krisen und psychischen Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen in der Gruppe/Schulklasse. Pädagogische Fachkräfte, Erzieher, Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter sowie haupt- und ehrenamtlich in der Verbands- und Jugendarbeit Tätige erhalten in den Veranstaltungen wichtige Hilfestellung zur Bewältigung ihrer alltäglichen Herausforderungen.  

Informationen zur Veranstaltungsreihe „Was ist da los? – Was kann ich tun?“ finden Interessierte auf den Internetseiten der Aktion Kinder- und Jugendschutz unter www.akjs-sh.de/veranstaltungen und der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung unter www.lvgfsh.de. Das Programm kann auch unter www.barmer.de/p008158 heruntergeladen werden.

Richtfest beim UKSH

In Lübeck wird um 9.30 Uhr das Richtfest für das "Klinikum der Zukunft" auf dem Campus Lübeck des UKSH gefeiert.

Umweltpreis der Wirtschaft

In Kiel wird um 17 Uhr der «Umweltpreis der Wirtschaft» mit Umweltminister Robert Habeck und UV Nord-Präsident Uli Wachholtz verliehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3