16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 27.03.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 27.03.2017

Robert Habeck schaut sich Sylter Strände an, Bastian Sick präsentiert die deutsche Sprache und Feinheiten im Metro Kino in Kiel. Was sonst noch passiert? In Norddeutschland lebende Türken dürfen ab Montag in Hamburg abstimmen, und auch die Zukunft von Senvion steht weiter zur Debatte. Der Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 26.03.2017
Nächster Artikel
Blick in den 28.03.2017

Landesumweltminister Robert Habeck besichtigt am Montag die Strände auf Sylt.

Quelle: Bodo Marks/dpa (Archiv)

Strandbereisung mit Habeck

Minister Robert Habeck nimmt an der Strandbereisung mit Dietmar Wienholdt (Abteilungsleiter Wasserwirtschaft im MELUR), Johannes Oelerich (Direktor des LKN.SH) und Manfred Uekermann (Vorsitzender Landschaftszweckverbandes Sylt) auf Sylt teil, um sich über den Zustand der Sylter Küste zu informieren. Beginn ist um 8.00 Uhr in Hörnum, Parkplatz am Hafen (bei der Imbissbude), die Abschlussbesprechung findet gegen 11.00 Uhr in List, Gemeindehaus, Landwehrdeich 1, statt. Alljährlich im Frühjahr nehmen Fachleute des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MELUR), der Sylter Gemeinden, des Landschaftszweckverbandes Sylt, der ausführenden Baufirmen und des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN.SH) den Sylter Strand in Augenschein. Dabei werden die künftigen Küstenschutzmaßnahmen, insbesondere Aufspülbereiche und Sandersatzmengen festgelegt.

Brunswiker Straße wegen Bauarbeiten verengt

Das Universitätsklinikum benötigt einen neuen Schmutzwasseranschluss. Das Tiefbauamt beginnt am Montag mit den Arbeiten, die voraussichtlich bis Freitag, 7. April, andauern werden. In dieser Zeit wird die Brunswiker Straße in Fahrtrichtung Dreiecksplatz von zwei Fahrspuren auf eine Spur verengt. Während der Bauarbeiten ist die Zufahrt zur Hospitalstraße gesperrt. Autofahrerinnen und Autofahrer werden gebeten, das Klinikgelände über die Feldstraße und die Arnold-Heller-Straße anzufahren.

Bastian Sick im Metro

Soeben ist sein neues Buch „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod -Folge 6- erschienen: Das Letzte aus dem Irrgarten der deutschen Sprache. Bastian Sick ist ab 20 Uhr im Metro Kino in der Holtenauer Straße 162-170 zu Gast.

Jan Becker hypnotisiert

Jan Becker wagt den größten Hypnose-Versuch Deutschlands. Dafür gastiert er am Montagabend ab 20 Uhr im Kieler Schloss (Dänische Straße 44).

Kieler Toastmasters in Kronshagen

Wie erlerne ich die Kunst des Vortrages? Die Kieler Toastmasters wenden sich – altersunabhängig – an Schüler, Studenten, Arbeiter, Angestellte, Arbeitssuchende etc., die privat oder beruflich in der freien Rede weiterkommen möchten.
Gäste sind herzlich willkommen und erscheinen am Montag im Bürgerhaus Kronshagen (Kopperpahler Allee 67) bitte bereits um 18.50 Uhr. Die Veranstaltung findet ab 19 Uhr statt.

Zukunft der Entbindungsstation

In einer Kreistagssitzung im Kreishaus in Rendsburg geht es um die Zukunft der Kinderstation und der Entbindungsstation an der Imland-Klinik in Eckernförde. Die öffentliche Sitzung beginnt um 15 Uhr mit einem Verwaltungsbericht von Landrat Rolf-Oliver Schwemer.

Meyer in Laboe

Um sich gemeinsam mit Fachleuten und Kommunalvertretern ein Bild über die Schäden zu machen, die bei den letzten Winterstürmen an der Ostseeküste entstanden sind, besucht Wirtschaftsminister Reinhard Meyer am Montag die Gemeinden Laboe und Großenbrode. Dabei wird der Minister unter anderem das weitere Verfahren hinsichtlich der Unterstützung durch das Land erläutern.  Start: Montag, 27. März, 9.30 Uhr in Laboe, Treffpunkt Ehrenmal (u.a. mit Bürgermeisterin Mordhorst), Parkplatz Ecke Strandstraße / Prof.-Munzer-Ring. Und in Großenbrode um 11.45 Uhr am Café Vaida, Am Kai 23 a.

Blues in Postfeld 

Im KulturZentrum Alte Meierei am See Postfeld zieht um 20.30 Uhr der Blues ein: Günther Brackmann feat. CLEO treten mit “Songs in the Mood of  Blues, Swing & Soul” auf. Kartenvorbestellung empfohlen: 04342-84477 oder www.alte-meierei-am-see.de)

Scharweg wegen Kanalarbeiten voll gesperrt

Im Kieler Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf wird im Scharweg ein Regenwasseranschlusskanal repariert. Deshalb muss der Scharweg in Höhe der Nummer 20 von Montag, 27. März, bis voraussichtlich Freitag, 7. April, für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt werden. Anliegerinnen und Anlieger haben bis zur Baustelle freie Durchfahrt.

Fahrradcodierung in Bordesholm

Am Montagvormittag von 9 bis 12 Uhr findet bei der Polizei in Bordesholm (Heinrich-Rix-Straße 1) die nächste Fahrradcodierung statt. Interessierte können eine individuelle Buchstaben- und Zahlenkombination auf den Rahmen gravieren lassen. Damit ist es bundesweit möglich, aufgefundene Fahrräder ihren rechtmäßigen Besitzern zuzuordnen. Ein Kostenbeitrag in Höhe von 15 EUR wird erhoben.

Buchlesung mit Roswitha Christina Steinweh

Roswitha Christina Steinweh liest um 15 Uhr im Stadtteilcafé Mettenhof, in der Vaasastr. 2a, 24109 Kiel aus  Amor lacht sich ins Fäustchen (Hrsg. Helmuth Leonhardt). Darin geht es um heitere Geschichten rund um die Liebe: Es dreht sich um einen handfesten Ehekrach und unglaubliche Friedensangebote, Junggesellendasein und gescheiterte Brautwerbung, Racheakte und Eifersüchteleien.

Auch Gedichte à la Ringelnatz und Busch werden gelesen.

Ecke Beselerallee/Niemannsweg wird neu gestaltet

Der Straßenzug Beselerallee – Reventlouallee wird weiter umgebaut. Unter anderem will das Tiefbauamt die Linienführung des Straßenzugs verbessern. Dies betrifft vor allem die Kreuzung mit dem Niemannsweg. Als erster Schritt auf dem Weg dorthin wird jetzt die Ecke Beselerallee/Niemannsweg leicht begradigt. Ein Grundstückstreifen, der der Stadt gehört, wird zukünftig dem Straßenraum zugeschlagen. Eine neue Stützwand soll die Böschung abfangen. Die Bauarbeiten für die stützende Stahlbetonwand mit Natursteinverkleidung beginnen am Montag, 27. März, und dauern voraussichtlich bis zum 5. April. In dieser Zeit ist die Beselerallee im Abschnitt unmittelbar vor der Kreuzung Niemannsweg für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über den Forstweg. Anwohner können weiterhin die Beselerallee bis zur Baustelle befahren. Für Fußgänger und Radfahrer wird ein Notweg eingerichtet. In dieser Zeit wird die Stützwand hergestellt.

Bad Segeberg: Vortrag zu Karl May

Ekkehard Bartsch gehört bundesweit zu den größten Kennern des Schriftstellers Karl May. Am Montag hält der Bad Segeberger ab 19 Uhr einen Vortrag im Antiquariat Berghalle (Oldesloer Straße 71) in Bad Segeberg. Unter dem Titel „In fernen Zonen“ befasst er sich im Lesecafé, dem Saal des früheren Gasthofs, mit Karl Mays Orientreise (1899/1900) und Amerikareise (1908). Zuvor hatte der Winnetou-Schöpfer die Orte seiner fiktiven Abenteuer nie besucht. Der Eintritt ist frei, eine Spende ist allerdings willkommen. Es gibt auch eine Karl-May-Sonderbriefmarke zu kaufen.

Wie geht es bei Senvion weiter?

Die IG Metall berät am Montag um 14 Uhr mit Betriebsräten und Beschäftigten des Windkraftanlagenherstellers Senvion über Gegenmaßnahmen zu geplanten Standortschließungen und Stellenabbau. An dem „Runden Tisch“ im Hamburger Gewerkschaftshaus nimmt unter anderen auch der schleswig-holsteinische Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) teil. Die Arbeitnehmervertreter haben auch den Senvion-Vorstand eingeladen.

Blick nach Hamburg: Türken stimmen ab

Unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Montag im türkischen Generalkonsulat in Hamburg die Abstimmung für das umstrittene Verfassungsreferendum in der Türkei. Das Wahllokal im Stadtteil Rotherbaum ist bis zum 9. April von 9.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Wahlberechtigt in Hamburg und Schleswig-Holstein sind nach Angaben des Konsulats rund 83 000 Türken. Das Referendum in der Türkei selbst findet am 16. April statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3