13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 28.09.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 28.09.2017

Daniel Günther setzt seinen Antrittsbesuch in Dänemark fort, das Urteil im Missbrauchsprozess gegen den Reitlehrer wird erwartet und es gibt Informationen gegen Schimmelbildung in Wohnungen - am Donnerstag ist wieder viel los in Schleswig-Holstein.

Voriger Artikel
Blick in den 27.09.2017
Nächster Artikel
Blick in den 29.09.2017

Die Umweltberatung in Kiel berät von 15 bis 17 Uhr im Kundenzentrum am Kleinen Kiel (Ecke Rathausplatz/Martensdamm) zum Thema Schimmelvermeidung und Feuchtigkeit in der Wohnung.

Quelle: Frank Peter (Archiv)

Urteil im Missbrauchsprozess gegen Reitlehrer erwartet

Im neu aufgerollten Missbrauchsprozess gegen einen Plöner Reitlehrer will das Kieler Landgericht am Donnerstag (9 Uhr) das Urteil verkünden. Der 52-Jährige muss sich erneut wegen sexuellen Missbrauchs einer 16-jährigen Reitschülerin in zwölf Fällen sowie sexueller Nötigung einer anderen jungen Frau verantworten. Außerdem legt ihm die Staatsanwaltschaft gefährliche Körperverletzung, Stalking, Betrug und falsche Eidesstattliche Versicherungen zur Last. Sie fordert dafür vier Jahre Gefängnis. Die Verteidigung will dagegen Freispruch vom Vorwurf des Missbrauchs und der sexuellen Nötigung erreichen. Für Stalking und falsche Eidesstattliche Versicherungen hält sie eine Bewährungsstrafe von sechs Monaten für ausreichend. Die Plädoyers waren nicht öffentlich. Wegen der Vorwürfe war der Reitlehrer in erster Instanz im März 2016 vom Plöner Amtsgericht zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Verteidigung und Anklagebehörde gingen damals in Berufung.

Synode berät über DDR-Vergangenheit und Hilfe für Missbrauchsopfer

In Lübeck-Travemünde beginnt am Donnerstag (14 Uhr) eine dreitägige Synodentagung der Nordkirche. Die 156 Kirchenparlamentarier werden sich am ersten Tag mit verschiedenen Kirchengesetzen befassen und eine Zwischenbilanz der Feiern zu 500 Jahren Reformation ziehen. Am Freitag steht das Hilfsangebot für Missbrauchsopfer in der Kirche auf dem Prüfstand. Fachleute des Uni-Klinikums Hamburg-Eppendorf haben das 2012 in der Nordkirche eingeführte Verfahren für Unterstützungsleistungen überprüft und unterm Strich weitgehend positiv bewertet. Am Samstag geht es um die Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit der norddeutschen Landeskirchen. Landesbischof Gerhard Ulrich will Anstöße für ein Konzept geben. Die Nordkirche ist 2012 als Zusammenschluss aus der Nordelbischen Kirche in Hamburg und Schleswig-Holstein mit der Landeskirche Mecklenburgs und der Pommerschen Kirche entstanden. Mit rund zwei Millionen Mitgliedern ist die Nordkirche die fünftgrößte Landeskirche in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Zwei weitere mutmaßliche G20-Gewalttäter kommen vor Gericht

Zwei mutmaßliche Gewalttäter bei den G20-Protesten müssen sich am Donnerstag in Hamburg vor Gericht verantworten. Ein 21-jähriger Senegalese, der in Bayern wohnt, soll in der Nacht zum 8. Juli am S-Bahnhof Sternschanze Barrikaden errichtet sowie Bierflaschen und Gegenstände auf Polizisten und Schaufensterscheiben geworfen haben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Verletzt wurde niemand. Der Prozess findet vor dem Amtsgericht am Sievekingplatz statt (9.30 Uhr). Parallel (9 Uhr) wird das Amtsgericht Altona gegen einen 32-Jährigen aus Italien verhandeln. Ihm wird zur Last gelegt, in der Nacht zum 7. Juli in der Max-Brauer-Allee nach der Demo „Welcome to Hell“ eine Glasflasche auf etwa zehn Meter entfernte Polizisten geworfen zu haben.

Fortsetzung des Antrittsbesuch von Daniel Günther

Auf dem Programm der Reise stehen ein Treffen mit Regierungschef Lars Løkke Rasmussen und mit Königin Margrethe II. In Günthers Besuchsprogramm stehen auch Treffen mit Transportminister Ole Birk Olesen und Kulturministerin Mette Bock sowie mit Vertretern der Wirtschaft und der deutschen Volksgruppe in Dänemark.

Rat gegen Schimmel und Feuchtigkeit

Bei einem Beratungsnachmittag am Donnerstag, 28. September, beschäftigt sich die städtische Umweltberatung von 15 bis 17 Uhr im Kundenzentrum am Kleinen Kiel (Ecke Rathausplatz/Martensdamm) mit dem Thema Schimmelvermeidung und Feuchtigkeit in der Wohnung. Zusammen mit Dipl.-Ing. Florian Schmölz von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein beantworten die Beraterinnen Fragen zum Thema.

Interessierte erfahren unter anderem, wie Schimmel in die Wohnung kommt, wie Schimmelbildung vermieden werden kann und wie sich mit Einsatz von wenig Geld Heizkosten sparen lassen. Gleichzeitig geht es auch darum, wie man richtig heizt und lüftet und was dabei zu beachten ist. Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern spart Energie und schützt damit auch das Klima. Die Umweltberatung bietet dazu Informationsmaterial zum Mitnehmen an.

Richtfest in Rendsburg

Die Stadt Rendsburg feiert auf der Baustelle der Mehrzweckhalle Mastbrook Richtfest. Das Gebäude soll im kommenden Jahr kultureller Mittelpunkt des Stadtteils werden.

Verkostung regionaler Produkte

Marktschwärmer Kiel macht am Donnerstag wieder eine Verkostung von 17-19 Uhr im Mmhio in Kiel. Marktschwärmer ist eine Online-Plattform, über die man regionale Produkte bestellen kann. Viele der Erzeuger, die mitmachen, stellen sich am Donnerstag vor. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3