22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Blick in den 28.11.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 28.11.2016

Die erste Inklusionsausstellung des zoologischen Museums in Kiel wird eröffnet, der Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde lädt zum Jahresempfang und in der Nikolaikirche in Kiel erklingt Göttliches Dur. Weitere Termine aus ihrer Region finden Sie hier im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den 27.11.2016
Nächster Artikel
Blick in den 29.11.2016

Die erste Inklusionsausstellung des Zoologischen Museums wird eröffnet.

Quelle: Sven Janssen

Inklusionsausstellung wird eröffnet

Vom Elefantenstoßzahn bis zur Zahnsäge des Rochens: Die unterschiedlichen Zähne der Tierwelt stehen im Mittelpunkt einer besonderen Ausstellung, die am Montag, 28. November, eröffnet wird. Das Zoologische Museum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zeigt Originalobjekte seiner Sammlung abgestimmt auf die Bedürfnisse seheingeschränkter und blinder Besucherinnen und Besucher. In der Ausstellung „Auf den Zahn gefühlt“ werden, zusätzlich zu klassischen Informationstafeln, Techniken wie Blindenschrift, Profilschrift oder Audioformate eingesetzt. Anders als sonst in Museen üblich, ist das Ertasten und „Begreifen“ der Objekte hier ausdrücklich erlaubt.

Ziel der Ausstellung ist, anhand von Zähnen, Schädeln und Gebissen aktuelle naturwissenschaftliche Themen aus der Evolution, Funktionsmorphologie und Biodiversität sowohl für blinde, seheingeschränkte als auch für sehende Besucherinnen und Besucher interessant aufzubereiten. Die Entwicklung des Darstellungskonzepts wurde begleitet von Niels Luithardt, Mathematikstudent an der CAU und selbst seheingeschränkt. Außerdem wurde die Ausstellung unterstützt von der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät und ihrem früheren Dekan Professor Wolfgang J. Duschl. 

Die Ausstellung wird um 17 Uhr im Zoologischen Museum der CAU, Hegewischstraße 3, 24105 Kiel eröffnet. Die Öffnungszeiten des Zoologischen Museums: Dienstags bis freitags von 9:00 – 17:00 Uhr, samstags von 10:00 – 17:00 Uhr und sonn- und feiertags von 12:00 – 16:00 Uhr

Vorverkauf für Kinderkurse in der Schwimmhalle Gaarden

Kleine Kielerinnen und Kieler, die gerne planschen, können im kommenden Jahr im Gaardener Hallenbad Schwimmen lernen. Da die Zahl der Plätze in den Kursen begrenzt und die Nachfrage groß ist, ist eine Anmeldung erforderlich.

Am Montag, 28. November, können Eltern ihre drei- bis fünfjährigen Kinder in der Zeit von 17.15 bis 19 Uhr in der Schwimmhalle Gaarden, Johannesstraße 5, zum Schwimmunterricht anmelden. Der Vorverkauf für die Kurse für Kinder von sechs Jahren an findet am Dienstag, 29. November, von 17.15 Uhr bis 19 Uhr statt. Sollten danach noch Restplätze vorhanden sein, werden diese am Sonnabend, 3. Dezember, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr vergeben.

Alle Kurse umfassen zehn Unterrichtseinheiten. Der Preis für die Schwimmkurse für Kinder zwischen drei und fünf Jahren beträgt 60 Euro. Die Schwimmkurse für Kinder von sechs Jahren an kosten 50 Euro.

Göttliches Dur in der Nikolaikirche

Das 2. Mozart-Konzert wird in der Nikolaikirche aufgeführt. Beginn ist um 20 Uhr. Es spielt das Philharmonische Orchester Kiel unter der Leitung von Georg Fritzsch.

Alheit, Ernst und Haupt-Koopmann besuchen Projekt Übergang Schule und Beruf

Sozialministerium, Bildungsministerium und Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit haben jetzt die neue Projektphase 2016 – 2019 gestartet. Sozialministerin Kristin Alheit, Bildungsministerin Britta Ernst und die Leiterin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, Margit Haupt-Koopmann, werden sich ein Bild von der Umsetzung des Projektes in der Praxis machen und dieses gemeinsam mit den Projektpartnern in einem Pressegespräch vorstellen.  Termin ist am Montag um 11.00 Uhr, AWO Theodor-Schwartz-Haus, Ferienzentrum und Seminarhaus, Wedenberg 2 - 4, 23570 Lübeck-Travemünde (Brodten).

19. Liliencron-Dozentur im Literaturhaus

Die 19. Liliencron-Dozentur mit der Dichterin und Lyrikübersetzerin Elke Erb im Literaturhaus und in der Universität Kiel steht an. In diesem Jahr hat die 1938 geborene und seit 1966 als Dichterin und Lyrikübersetzerin v.a. aus dem Russischen zu einer der herausragenden Persönlichkeiten in der deutschen Dichtung gewordene Elke Erb die dreiteilige Kieler Liliencron-Dozentur inne. Um 20 Uhr findet eine Querbeet-Eröffnungslesung im Literaturhaus statt, Eintritt: 8,-/5,- Euro.

Heinold kocht am Hans-Geiger-Gymnasium

Um 9.30 findet eine Pressekonferenz von Ministerin Monika Heinold und dem Kinderschutzbund zu Präventionsprojekt „Kinderküche auf Tour“ im Hans-Geiger-Gymnasium statt. In einer Kieler Schule lernen 16 Flüchtlingskinder Kochen, Einkaufen und Ernährungskonzepte.

Jahresempfang des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde

Der Jahresempfang des evangelischen Kirchenkreises Rendsburg-Eckenförde beginnt am Montagabend um 18 Uhr  in der Christkirche in Rendsburg. Die Festrede hält Propst Matthias Krüger.

Erweiterte Zentrale Notaufnahme wir eröffnet

Um 13.30 Uhr wird in Hamburg die Eröffnung der erweiterten Zentralen Notaufnahme an der Asklepios Klinik Nord mit Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks und Gesundheitsministerin Kristin Alheit gefeiert.

Parlamentarischer Untersuchungsausschuss zu Friesenhof-Heimen tagt

Um 10 Uhr tagt der Parlamentarischer Untersuchungsausschuss zu den Friesenhof-Heimen: Prof. Schwabe soll als Sachverständiger gehört werden

Prozess gegen Geldautomaten-Knacker

Um 10 Uhr findet der Prozess gegen einen 23-Jährigen im Kieler Landgericht sttat, der mit Komplizen einen Geldautomaten geklaut und im Wald gesprengt haben soll - ohne Beute zu machen. Der Prozess soll am 08. Dezember fortgesetzt werden.

Buchlesung im Awo-Stadtteilcafé

Um 15 Uhr liest Roswitha Christina Steinweh im Awo-Stadtteilcafé in Kiel-Mettenhof: Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker von Renate Bergmann. Renate Bergmann, 82 Jahre, teilt mit ihrer Freundin Gertrud ein Hobby: Die beiden suchen in der Zeitung einen Beerdigungstermin raus, ziehen was kleines Schwarzes an, und dann geht es los. Zwei alte Damen mehr oder weniger am Buffet—da schaut keiner so genau hin.

Lektüre beim Bookcasting entdecken

Die Stadtbücherei Kiel bietet mit Bookcasting eine besondere Klassenführung für Schülerinnen und Schüler der fünften bis achten Klassenstufen an. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bücherei stellen eine Auswahl von Büchern zu bestimmten Themen oder für bestimmte Altersgruppen zusammen. Die Kinder und Jugendlichen stimmen dann anhand von Kriterien wie Buchtitel, Cover und Inhaltsangabe der Lektüre ab, welche ihre persönlichen Favoriten sind. Diese können sie anschließend ausleihen und beim Lesen der Lektüre prüfen, ob der Inhalt hält, was der erste Eindruck verspricht. Lehrerinnen und Lehrer, die gerne mit ihrer Schulklasse an einem Bookcasting teilnehmen möchten, können unter der Kieler Telefonnummer 901-3438 Informationen erhalten und einen Termin vereinbaren.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7b der Max-Planck-Schule haben bei einem Bookcasting in der Stadtbücherei bereits ihre Lieblingsbücher ermittelt. Die Geschichten der Bücher haben sie auf großformatigen Plakaten zu Papier gebracht, die in der Zentralbücherei im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31, zu sehen sind. Interessierte können unter anderem fantastische Kreaturen aus J.R.R. Tolkiens „Der Hobbit“ und mysteriöse Raben aus Otfried Preußlers „Krabat“ noch bis Sonnabend, 3. Dezember, anschauen.

 

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3