Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Blick in den Tag Blick in den 29.10.2017
Veranstaltungen-Kiel Blick in den Tag Blick in den 29.10.2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 28.10.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Der Sonntag wird stürmisch. Quelle: giphy.com
Anzeige

Museen am Meer-Tag zum 7. Mal

In diesem Jahr geht der Museen am Meer-Tag des Kieler Museumsverbundes bereits in die 7. Runde. Am Sonntag, den öffnen die acht museen am meer in der Kieler Innenstadt von 10 bis 17 Uhr ihre Türen und laden dazu ein, die Museumswelt mit ihren Schätzen zu entdecken.   Die Häuser bieten neben den aktuellen Ausstellungen interessante Führungen und spannende Mitmach-Aktionen für kleine und große Entdeckerinnen und Entdecker. Der Eintritt und die Teilnahme an den Führungen und Aktionen sind frei.

HSV-Star zu Gast in Bredenbek

Der Fußballklub "Uns Uwes Erben Bovenau/Bredenbek" bekommt Besuch von einem Spieler des Hamburger Sportverein. Sejad Salihovic ist am Sonntag, 29. Oktober, um 13.30 Uhr im Vereinsheim des SSV Bredenbek, Rolfshörner Weg, für gut eineinhalb Stunden zu Gast. Er wird Fragen der HSV-Fans beantworten und Autogramme geben.

Benefizmarkt und Vogelschau in Rendsburg

Der Lions Club Rendsburg-Königsthor veranstaltet in der Zeit von 9 bis 12.30 Uhr seinen Benefiz-Markt in der Nordmarkhalle am Willy-Brandt-Platz. Bei dem Flohmarkt verkaufen die Lions Kleider, Spielzeug, Bücher, Werkzeug und Hausrat für den guten Zweck.

In der Deula-Halle am Grünen Kamp richtet die Rendsburger Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht ihre diesjährige Landesvogelschau aus. Züchter aus Schleswig-Holstein und Hamburg präsentieren ihre Vögel in der Zeit von 9 bis 17 Uhr.

Herbstliche Wanderung im Gutspark Bossee 

Im „Goldenen Oktober“ bieten die Bäume auf dem Gut Bossee am Westensee ein farbenfrohes Schauspiel. Die Förde-Volkshochschule (Förde-vhs) lädt alle Naturliebhaber am Sonntag dazu ein, bei einer Führung die verschiedenen Baumarten im Gutspark näher kennenzulernen.
 
Um 13.30 Uhr startet die rund zweieinhalbstündige Wanderung, bei der sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom zarten Gelb der Birken und Linden ebenso verzaubern lassen können wie vom warmen Maisgelb der Flügelnüsse, dem kupfernen Rot der Buchen, dem goldenen Braun der Eichen und dem tiefen Purpur der Ahorne.
 
Treffpunkt für die Naturführung, die in Kooperation mit der Volkshochschule Rendsburg angeboten wird, ist der Parkplatz an der Dorfstraße 1a in Westensee. Die Teilnahme kostet 9,50 Euro. Anmeldungen nimmt die Förde-vhs unter info@foerde-vhs.de, im Internet unter www.foerde-vhs.de oder unter der Kieler Telefonnummer 901 5200 entgegen.

Der Kurpark als magische Zauberwelt

Ein großes Auge leuchtet im Unterholz, eine knorrige Eiche erscheint als riesige Kuckucksuhr, bunte Pferde galoppieren durch einen Märchenwald – das 1. Hohwachter Lichtermeer verwandelt den Kurpark und die Seeplattform Flunder mit leuchtenden Installationen in eine magische Zauberwelt. "Dieses Meer aus Licht und Farben ist unser Saisonabschluss der besonderen Art", erklärt Grit Wenzel von der Hohwachter Bucht Touristik. Die leuchtende Kunstaktion startet abends mit Einbruch der Dämmerung. Lichtkünstler Oliver Roth steht insbesondere wegen der Offenheit des Geländes und der Weite des Strandes vor einer Herausforderung. „Ich benötige Projektionsflächen, um Lichteffekte setzen zu können“, erklärt Roth. Aus diesem Grund finden sich auf der Fläche des Lastwagens neben 250 Strahlern und Lichtbändern mit Tausenden von LEDs auch allerlei Figuren aus Stahl und Pappmaché, die auf den ersten Blick und bei Tageslicht unspektakulär wirken. Bei Dunkelheit richtig in Szene gesetzt ändert sich dieser Eindruck radikal, wie ein paar schwimmende Schwäne im spiegelnden Teich beweisen. Eine weitere Attraktion sind die Mitmach-Installationen. So lädt eine Leinwand mit der Darstellung des Vollmonds schon beim Aufbau des Gerüstes die Spaziergänger zu Schattenspielen ein. Den Übergang zwischen den beiden Welten Park und Flunder markiert ein Labyrinth aus Leuchtpunkten. 12000 Lämpchen markieren den Pfad und weisen dabei entweder den Weg ins Nichts oder zum Ziel, das im Notfall allerdings auch mit Schritten aus der Dunkelheit ins Licht über die scheinbaren Grenzen hinweg erreicht werden kann. Die Flunder selbst soll durch spezielle Strahler aus dem Meer herausgehoben und als eigenständiges Objekt illuminiert werden. Nieselregen oder Sturmböen könnten diesen erhofften und gewünschten Effekt allerdings deutlich verändern. „Bei stärkerem Wind verwandeln sich die schwebenden Quallen vermutlich in tanzende Drachen“, sagt Roth und hofft auf gutes Wetter im goldenen Oktober. Um diese Atmosphäre auch genießen zu können, hat Grit Wenzel ein kleines Unterhaltungsprogramm mit Live-Musik an verschiedenen Orten des Sehens und Geschehens auf die Beine gestellt, während das Hotel Hohe Wacht für kulinarische Spezialitäten sorgt. Der Sonnabend, 28. Oktober, startet mit Folk-Musik (Lend’n Ear) um 16 Uhr im Kurpark, eine Märchenstunde (Gerhard Bosche liest) folgt ab 18.15 Uhr an der Flunder. Von 19 bis 22 Uhr spielen Urban Beach feat. Kai Dohrenkamp. Am Sonntag läutet Alex DaBass die Blaue Stunde um 16.45 Uhr mit Cocktailbarmusik ein. Das Licht erlischt um 21 Uhr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwar sollte man bei dem Sturm lieber drinnen bleiben, aber die Mutigen können sich ein schneeloses Schlittenhunderennen in Trappenkamp ansehen. Wer doch lieber drinnen bleibt, bekommt unter anderem Musik von Stefan Gwildis in der Nordmarkhalle in Rendsburg geboten oder kann beim Bücherflohmarkt der VHS Felde stöbern.

KN-online (Kieler Nachrichten) 27.10.2017

In Gettorf kann sich heute über die Entstehung des Islam informiert werden, das Café Koralle ist wieder eröffnet und in Postfeld kann man spanischen Gitarrenklängen lauschen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 27.10.2017

Ein internationaler Kochkurs, die Vergabe von Stipendien und eine Museumsführung mit Taschenlampen - all das steht am 26. Oktober 2017 in Schleswig-Holstein an. Mehr Termine erfahren Sie im Blick in den Tag.

KN-online (Kieler Nachrichten) 25.10.2017
Anzeige