20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 29.11.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 29.11.2016

Am Dienstag findet der Jahresempfang der Kieler Hochschulen und Forschungseinrichtungen statt, es wird zum letzten Mal in diesem Jahr zum MFG5-Gelände getagt und es findet der "Giving Tuesday" statt. Weitere Termine im Überblick:

Voriger Artikel
Blick in den 28.11.2016
Nächster Artikel
Blick in den 30.11.2016

Ob „Leben retten“ oder „Mach Mittag“ – am „Giving Tuesday“ können wohltätige Aktionen aus der Region per Spende unterstützt werden, ganz einfach.

Quelle: hfr

Machen Sie mit beim "Giving Tuesday"

Am Dienstag ist „Giving Tuesday“. Bei diesem weltweiten Spendentag dreht sich alles darum, Gutes zu tun und die Welt ein wenig besser zu machen. Die Kieler Nachrichten beteiligen sich an der Aktion.

Die Stadtwerke Kiel, die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), die Provinzial, die Förde Sparkasse und die Kieler Nachrichten rufen ihre Mitarbeiter sowie Freunde und Follower aus den sozialen Netzwerken dazu auf, den Tag bekannt zu machen und selbst für zwei Projekte in der Region zu spenden: für den Kieler Verein „Mach Mittag“ und die Aktion „Leben retten!“ des Vereins KN hilft. Mehr dazu hier.

Jahresempfang der Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Die Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Kiel haben eine große Bedeutung für den Wissenschaftsstandort an der Förde. Um dies zu würdigen, lädt die Landeshauptstadt am Dienstag zum traditionellen Hochschulempfang von 19 bis 22 Uhr in den Ratssaal des Rathauses ein. Vertreterinnen und Vertreter der Kieler Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen sowie zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung kommen dort zusammen.

Landeskabinett tagt in Neumünster

Die Regierung des Landes Schleswig-Holstein macht sich am Dienstag auf in die holsteinische Stadt Neumünster, um dort auswärts zu tagen.

MFG‑5-Areal – Wie geht es weiter?

Zum letzten Mal in diesem Jahr tagt der Planungsbeirat, der die Entwicklung des MFG-5-Areals begleitet. Am Dienstag beginnt um 18 Uhr die öffentliche Sitzung im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Holtenau, Kastanienallee 18. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich über die weiteren Planungen zu informieren.

In dieser Sitzung des Beirats berichtet die Projektleitung unter anderem über die Ergebnisse der Planungswerkstatt zu den Vorgaben für die weitere Planung des Konversionsprojekts. Am 10. November diskutierten interessierte Kielerinnen und Kieler mit  Fachleuten die Themen Baustruktur, Identität, Stadt am Wasser und Gestaltung von Freiraum des künftigen neuen Stadtteils im Kieler Norden. Die Ideen und Anregungen fließen in den weiteren Planungsprozess ein.

Die Tagesordnung der Planungsbeiratssitzung sowie weitere Informationen zum Projekt können unter www.kiel.de/mfg5 nachgelesen werden.

Musik von früher

Der Musikverein Rendsburg will mit der Stadtbücherei Erinnerungen wecken. Schon den Titel eines Musikstücks aus der Jugendzeit zu nennen, wecke Erinnerungen an Erlebnisse. Musikstücke von damals im Original von der Schallplatte und in Gemeinschaft zu hören, ist im Mus(a)ik am Dienstag, 29. November, 15 Uhr, in der Stadtbücherei möglich. Besucher können eigene Schallplatten mitbringen. Anmeldung Tel. 04331/3322622; der Eintritt kostet fünf Euro (für Schüler frei).

Film-Tag im Jüdischen Museum

Im Rahmen der Novembertage im Jüdischen Museum zeigt das Kommunale Kino Rendsburg am Dienstag, 29. November, den Film Rabbi Wolff – Ein Gentleman vor dem Herrn. Es geht um den wohl ungewöhnlichsten Rabbiner der Welt. Der kleine Mann wurde 1927 in Berlin geboren, hat einen britischen Pass und wohnt bei London. Bevor William Wolff Rabbiner wurde, war er Korrespondent in London. Die Vorstellungen beginnen um 17 und 19.45 Uhr.

Flüchtlings-Vortrag in Flintbek

Die Diakonie Altholstein, die Gemeinde Flintbek und der Flintbeker DRK-Ortsverein organisieren gemeinsam am Dienstag, 29. November, 17 Uhr, einen Vortragsabend zu dem Thema „Woher kommen die Flüchtlinge? Flucht aus dem Irak und Syrien“. Syrien und der Irak sind zurzeit neben Afghanistan die häufigsten Herkunftsländer von Flüchtlingen, die Deutschland erreichen und auch in Flintbek eine Unterkunft bekommen. Es sind Nachbarländer, beide kämpfen mit dem „Islamischen Staat“, dennoch gibt es große Unterschiede zwischen ihnen, auch unter den verschiedenen Bevölkerungsgruppen innerhalb dieser Länder. Referent Reinhard Pohl ist Journalist aus Kiel und wird den Besuchern während des Vortrags beide Staaten und die Einflusszonen erklären, die auf deren Gebiet entstanden sind. Veranstaltungsort ist das Rathaus.

Polizeidirektion Lübeck zum Thema Einbruchschutz

Die Polizeidirektion Lübeck bietet in Zusammenarbeit mit zertifizierten Errichterunternehmen (Fachfirmen für Einbruchschutz) im November drei Beratungstermine an, bei denen sich interessierte Bürger umfassend bei der Polizei und den Fachfirmen zum Thema Einbruchschutz informieren können. Am Dienstag findet das von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr, im Bildungs- und Kulturzentrum, 23758 Oldenburg, Göhler Straße 56 mit der Firma Wulf, einer Bau- und Möbeltischlerei aus Grömitz.

Mensa I und Sechseckbau vor 50 Jahren

Am 25. November 1966 wurden die Mensa I am Westring sowie der angrenzende Sechseckbau, der heute das Theater sowie den Info-Point mit Café (ICK-Punkt) des Studentenwerks Schleswig-Holstein beherbergt, feierlich eröffnet. Mit der Ausstellung unter dem Titel „Mensa I und Sechseckbau vor 50 Jahren – Eine Fotoausstellung“, die vom 29. November 2016 bis zum 20. Januar 2017 im ICK-Punkt gezeigt wird, blickt das Studentenwerk SH auf die Anfangszeiten der beiden traditionsreichen Gebäude auf dem Kieler Campus zurück. Ausstellungseröffnung ist am Dienstag, den 29. November 2016, um 11 Uhr. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des ICK-Punkts zu sehen: montags bis donnerstags von 9.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 15.00 Uhr.

Vorverkauf für Kinderkurse in der Schwimmhalle Gaarden

Kleine Kielerinnen und Kieler, die gerne planschen, können im kommenden Jahr im Gaardener Hallenbad Schwimmen lernen. Da die Zahl der Plätze in den Kursen begrenzt und die Nachfrage groß ist, ist eine Anmeldung erforderlich.

Der Vorverkauf für die Kurse für Kinder von sechs Jahren an findet am Dienstag, 29. November, von 17.15 Uhr bis 19 Uhr statt. Sollten danach noch Restplätze vorhanden sein, werden diese am Sonnabend, 3. Dezember, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr vergeben.

Alle Kurse umfassen zehn Unterrichtseinheiten. Der Preis für die Schwimmkurse für Kinder zwischen drei und fünf Jahren beträgt 60 Euro. Die Schwimmkurse für Kinder von sechs Jahren an kosten 50 Euro.

50 Jahre St. Jürgen in Rendsburg

Die Kirchengemeinde St. Jürgen in Rendsburg feiert am 4. Dezember ihr 50-jähriges Bestehen. In einem Pressegespräch informiert sie über das Programm zum Jubiläum.

Weihnachtszauber im Städtischen Krankenhaus

Weihnachtszauber im Städtischen Krankenhaus. Unter diesem Motto veranstaltet der Kindergarten am Dienstag zwischen 10 und 15.30 Uhr einen Adventsbasar in der Eingangshalle des Städtischen Krankenhauses, Chemnitzstraße 33.  Das Angebot reicht von viel Handwerklichem und Selbstgebasteltem bis hin zu heißen Waffeln. Die Kinder laden unter Begleitung  um 11 Uhr herzlich ein zum Adventssingen. Um 14 Uhr wird ein Posaunenchor für vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

Wieder Lufthansa-Streik in Hamburg

Der Streik der Lufthansa-Piloten geht weiter und wird am Hamburger Airport Helmut Schmidt abermals zu Flugausfällen führen. Am Dienstag seien 50 von 60 Abflügen und Ankünften von und nach Frankfurt und München gestrichen, teilte der Flughafen am Montag mit. Die Lufthansa bedient von Hamburg aus nur diese beiden Flughäfen. Danach starten drei Maschinen nach München und zwei nach Frankfurt. Für den Mittwoch liegen noch keine Angaben vor, doch dürften sich die Ausfälle in der gleichen Größenordnung bewegen. Bereits in der vergangenen Woche hatte die Lufthansa wegen des Streiks 156 Flüge am Hamburger Flughafen gestrichen. An jedem Streiktag sind rechnerisch 5000 bis 6000 Passagiere von und nach Hamburg betroffen. Sie müssen auf die Bahn oder das Auto ausweichen oder andere Fluglinien benutzen. Wer im Lufthansa-Netz ab Hamburg zu einem Ziel auf einem anderen Kontinent reisen will, kann alternativ die Knotenpunkte Wien, Zürich oder Brüssel nutzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3