19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 30.05.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 30.05.2017

Der Kieler Mietspiegel wird vorgestellt, an der Christian-Albrechts-Universität wird der Thementag Vielfalt gefeiert und der Autor Martin Mosebach liest in der Reihe "Sprachkunst" an der Muthesius Kunsthochschule.

Voriger Artikel
Blick in den 29.05.2017
Nächster Artikel
Blick in den 31.05.2017

In der Reihe „Sprachkunst“ liest um 20 Uhr Martin Mosebach im Kesselhaus der Muthesius Kunsthochschule in der Legienstraße 35.

Quelle: dpa

Kieler Mietspiegel wird vorgestellt

Im Auftrag des Amtes für Wohnen und Grundsicherung der Landeshauptstadt Kiel hat das Hamburger Institut GEWOS, Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung den neuen Kieler Mietspiegel erstellt. Der Kieler Mietspiegel 2017 ist ein „Qualifizierter Mietspiegel“, der aufgrund seiner besonderen wissenschaftlichen Güte in der Rechtsprechung und dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) fest verankert ist. Der Mietspiegel wurde unter Mitwirkung von 735 Kieler Mieterhaushalten und einer großen Anzahl von Wohnungsunternehmen und Vermietern erarbeitet.

Wohnungsdezernent Gerwin Stöcken und Martin Reinhart, Leiter des Amtes für Wohnen und Grundsicherung, stellen zusammen mit dem Institut GEWOS und Mitgliedern des Arbeitskreises Mietspiegel – Vertretern von wohnungswirtschaftlichen Verbänden sowie des Kieler Mietervereins – den Kieler Mietspiegel 2017 am Dienstag um 10.30 Uhr im Rasthaus vor.

Martin Mosebach liest in der Mu

Präsident Arne Zerbst präsentiert in der Reihe „Sprachkunst“ – Literatur in der Kunsthochschule, den Autor Martin Mosebach. „Ein wesentliches Anliegen der Reihe ist es, die Bildende Kunst in eine produktive Nähe zur redenden Kunst zu setzen. Wir wollen mit dieser Veranstaltungsreihe Impulse nach Innen und Außen geben und laden dazu auch die interessierten Kieler Bürgerinnen und Bürger ein“, so Zerbst. Am Dienstag liest um 20 Uhr Martin Mosebach im Kesselhaus der Muthesius Kunsthochschule in der Legienstraße 35. Der Eintritt ist frei!

Green-Screen-Helfertreffen

Nach den jüngsten Jurysitzungen für das diesjährige Eckernförder Green-Screen-Naturfilmfestival im September lädt die Festvial-Leitung für Dienstag, 30. Mai, zu einem ersten Helfertreffen ein. Dabei sollen die aktuellen Planungen und Neuerungen vorgestellt werden. Beginn ist um 18.30 Uhr im Stadthallenrestaurant.

Thementag Vielfalt an der Uni Kiel

Am Dienstag findet zum ersten Mal der Thementag Vielfalt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) statt. Campusweit werden dann von 9 bis 21 Uhr Workshops und Impulsvorträge angeboten, viele Aktionen sind öffentlich: Das An-Institut für Inklusive Bildung zeigt zum Beispiel mit einem Stationenlauf, wie Menschen mit Behinderungen ihre Umwelt wahrnehmen. Eine Messe informiert über ehrenamtliche Migrationsarbeit und eine Posterausstellung thematisiert die Rolle von Vielfalt im Gesundheitswesen. Abends gibt es einen Vortrag über die Relevanz der Gender & Diversity Studies für Hochschulentwicklungsprozesse. Abschließend wird der Film „Laurence Anyways“ von Xavier Dolan gezeigt. 

Bauausschuss tagt

Der Bauausschuss der Stadt Rendsburg diskutiert über einen Ausstieg aus der Städtebauförderung für das Sanierungsgebiet Altstadt. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Historischen Rathaus am Altstädter Markt. Sie ist öffentlich.

Taucher üben in Hamburg für den Gipfel

Gut fünf Wochen vor dem G20-Gipfel bereitet sich die Hamburger Polizei mit einer Übung im Hafen auf den Einsatz vor. An den Übungsszenarien vor Steinwerder sollen sich am Dienstag (11 Uhr) Taucher und andere maritime Einheiten beteiligen. Bereits Ende April hatten 110 Polizeitaucher aus Hamburg und zehn weiteren Bundesländern ein mehrtägiges Training am Hohendeichersee im Stadtteil Oortkarten absolviert. Vor dem Treffen der führenden Industrie- und Schwellenländer müssten Taucher etwa Gewässer unter Brücken nach gefährlichen Gegenständen absuchen. Das sei eine Sicherheitsmaßnahme, die nach internationalem Standard umgesetzt werden müsse, erklärte ein Polizeisprecher.

Urteil im Prozess um SMS-Flirtchats möglich

Die Plädoyers im Prozess um SMS-Flirtchats vor dem Kieler Landgericht sind geplant, ein Urteil möglich. Die Angeklagten sollen Pflichtversicherungsbeiträge für vermeintliche Mitarbeiter der Firmen nicht gezahlt haben.

Nordex lädt zur Hauptversammlung

Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex mit Sitz in Rostock und Hamburg hat für Dienstag (9 Uhr) zur Hauptversammlung nach Rostock geladen. Es ist die erste Hauptversammlung unter Führung des neuen Vorstandschefs José Luis Blanco, der Mitte März zum Nachfolger von Lars Bondo Krogsgaard bestimmt wurde.

Wache der Hamburger Flughafenfeuerwehr erneuert

Rund 7,5 Millionen Euro hat der Hamburger Flughafen in die Wache für seine Feuerwehr gesteckt. Am Dienstag (10.30 Uhr) will Hamburg Airport das umgebaute und erweiterte Dienstgebäude vorstellen. Am Flughafen sind rund 80 hauptberufliche Feuerwehrleute im Einsatz. Sie rücken zu mehr als 3000 Einsätzen pro Jahr aus, die nach Angaben des Flughafens überwiegend dem feuerwehrtechnischen und notfallmedizinischen Bereich zuzuordnen sind. Die Einsatzkräfte müssen einen Fuhrpark mit 16 Fahrzeugen in Schuss halten sowie 11 000 Brandmelder, 3000 Feuerlöscher, 250 Erste-Hilfe-Kästen und 26 Atemschutzgeräte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3