21 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 30.08.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 30.08.2016

Gitarrenklänge und Gesang bietet am Dienstag, 30. August, das Festival des Blues im Barkauer Land, Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold besucht bei ihrer Sommertour gleich drei Projekte und am Camp 24/7 sind die Wikinger los. Weitere Termine und Veranstaltungen finden Sie im Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 29.08.2016
Nächster Artikel
Blick in den 31.08.2016

Erste Seegelerfahrung können Kinder bei der Wikingertour des Segelcamp 24/7 sammeln.

Quelle: Kiel-Marketing, Kristina Steigüber

Spatenstich für Bahnstrecke von Kiel nach Schönberger Strand

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) wird am Dienstag (12.00 Uhr) den ersten Spatenstich für die geplante Wiederinbetriebnahme der lange nicht genutzten Bahnstrecke zwischen Kiel und Schönberger Strand machen. Auf der 26 Kilometer langen Bahnstrecke zwischen der Landeshauptstadt und dem Ostseebadeort fuhren bis 1975 regelmäßig Züge, dann gab es noch bis 1981 eine Verbindung am Tag. Meyer wird den ersten Spatenstich an der neuen Bahnstation Kiel-Ellerbek setzen. Die Reaktivierung der 1975 eingemotteten Bahnstrecke soll allerdings in zwei Stufen erfolgen und erst 2020 abgeschlossen sein.

Festival des Blues

Das internationale Festival des Blues im Rahmen des KulTourSommers im Barkauer Land geht am Dienstag, 30. August, ab 20.30 Uhr weiter mit dem Auftritt von Tim Lothar aus Dänemark in der Alten Meierei am See in Postfeld. „Eine Gitarre, eine außerordentliche, starke Stimme und sehr persönliche Songs in einer Intensität, die atemlos macht – damit packt er sein Publikum“, schwärmt Organisator HaGe Schlemminger. Der mittlerweile mehrfach preisgekrönte Gitarrist und Sänger wird seinen Acoustic Roots und Delta Blues präsentieren. Karten können unter Tel. 04342/84477 oder www.alte-meierei-am-see.de reserviert werden.

Historischer Spaziergang

Der Historische Spaziergang des Probstei Museums Schönberg am Dienstag, 30. August, 16.30 Uhr, widmet sich vor allem den Gebäuden von Hermann Göttsch. In Bezug zur Sonderausstellung „Hermann Göttsch – Ein Baumeister in der Probstei“ wird Dietmar Bossy besonders markante Gebäude des Baumeisters im Ortskern vorstellen. Er führt aber auch entlang des Historischen Pfades um den ursprünglichen Dorfanger mit Kirche, Altem Marktplatz und historischen Bauernhof-Stellen und wird dabei manche Anekdote aus dem Dorfleben erzählen.

Ministerin on tour

Bei ihrer Sommertour macht Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold am Dienstag, 30. August, zum Abschluss der Tour bei gleich drei Projekten Station. Um 10 Uhr informiert sie sich über den Baufortschritt einer Wohn- und Pflegegemeinschaft für Demenzkranke (Flensburger Straße 20) in Husby. Zweite Station des Tages ist um 11.15 Uhr der Klimapfad im Energieerlebnispark "artefact" (Bremsbergallee 35) in Glücksburg. Letzte Station der Sommertour ist um 13.30 Uhr dann Klixbüll. Der Ortsrundgang startet an der E-Ladestation (Hauptstraße 106). Alle Projekte der Sommertour erhalten Mittel aus dem schleswig-holsteinischen Landesprogramm für ländliche Räume.

Zu Gast

Das Geomar Zentrum für Marine Biotechnologie Am Kiel-Kanal 44 besucht Schleswig-Holsteins Ministerin für Justiz, Kultur und Europa am Dienstag, 30. August, um 14 Uhr bei ihrer Sommerreise. Die Ministerin informiert sich dort über Möglichkeiten, die Meereswirkstoffe bieten. Sie können etwa bei Medikamenten und Kosmetikartikeln zum Einsatz kommen.

Wikinger unterwegs

Auf die Spuren der Wikinger können sich Kinder im Alter von acht bis 15 Jahren beim Segelcamp 24/7, dem Gemeinschaftsprojekt der Kiel-Marketing und der Stadtwerke Kiel, am Dienstag, 30. August von 9.30 bis 13 Uhr begeben. Vor dem Auslaufen bastelt die Crew passende Wikingeroutfits. Auf Ihrem Beutezug erwarten die kleinen Wikinger Abenteuer und Überraschungen. Nach der Ankunft mit dem Segelkutter an einem der Strände an der Kieler Förde, warten Picknick und ein erfrischendes Bad. Die Wikingertour kostet 7 Euro. Mehr Informationen unter www.kiel-sailing-city.de oder unter Tel. 0431/901-2573.

Gericht will Urteil verkünden

In einem Prozess um räuberische Erpressung und versuchten Totschlag will das Landgericht Hamburg am Dienstag (14.30 Uhr) sein Urteil verkünden. Hintergrund der Tat war nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein Streit um eine Prostituierte. Der angeklagte 35-Jährige habe im März vergangenen Jahres einen anderen Mann dafür verantwortlich gemacht, dass die Frau nicht mehr für ihn auf den Strich gehen wollte. Er habe eine „Wiedergutmachung“ von zunächst 30 000, dann 10 000 Euro verlangt. Als der Bedrohte nicht zahlte, kam es den Angaben zufolge wenige Wochen später im Stadtteil Marienthal zu einem blutigen Zwischenfall: Der 35-Jährige trat des Nachts an den Wagen des anderen Mannes heran und gab mehrere Schüsse auf ihn ab. Trotz schwerer Verletzungen gelang es dem damals 29-jährigen Mann noch, mit dem Auto zur Polizei zu flüchten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3